LizFrai 30.11.-0001, 00:00 Uhr 34 42

Geatmet, gefühlt, gelebt

Für Anna

 Wenn ich mich an der Wahrheit versuche, fällt es mir schwer zu akzeptieren, dass die Wahrheit so ist wie sie ist, ihren eigenen Kopf hat und nicht im Geringsten daran denkt mir zu gefallen.

Die Wahrheit ist, dass ich mit dir zusammen sein will und dass ich meine Liebe für dich an einen Platz legen möchte. Mein Herz verwandelt die ganze Liebe, die ich für dich fühle in Hass, weil es nicht weiß wohin damit.

Ich möchte nicht den Hass in mir züchten und mich nicht auf die Vorwürfe, die unzähligen Streits, Türen knallen, im Stich lassen und messerscharfen Verletzungen stürzen. Darin habe ich genug rumgewühlt.

Ich möchte mich langsam den Erinnerungen nähern, die so wertvoll sind, so zeitlos und ewig in mir nachklingen werden, wenn ich ihnen die Tür öffne.

Es tut einfach unglaublich gut zu wissen, dass ich für eine Weile die Frau deines Lebens war, dass ich der wichtigste Mensch in deinem Leben war. Das war alles echt. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit zu wissen, dass du in mir so viel gesehen hast, dass du mich so oft liebevoll angeschaut hast, dass du angefangen hast zu strahlen, wenn ich den Raum betreten habe. Manchmal warst du so überschwänglich, dass ich mich gar nicht retten konnte vor Liebe und Zärtlichkeit. Wollte ich auch nicht. Ich wollte alles in mich aufsaugen und einfangen. Wir waren intensiv, gedankenlos und wahnsinnig verrückt nach einander.

Wir haben alles zusammen gemacht, geatmet, gefühlt, gelebt.

 

Alle Versprechen, die du nicht gehalten hast waren da. Das Versprechen mich ewig zu lieben, das Versprechen immer für mich da zu sein, das Versprechen, mich nie zu verlassen. Keines hast du gehalten und doch ist es so schön, dass du mir diese glücklichen Momente geschenkt hast, in denen du mich so sehr geliebt hast, dass du nicht anders konntest, als mir die ganze Welt zu versprechen.

Für mich zählen alle Momente mit dir. Wir waren glücklich, verwirrt, am Boden zerstört, unaufhaltsam, in unserer eigenen Welt, in unserem Glück. Ich habe dich so sehr geliebt, wie ich noch nie einen anderen Menschen geliebt habe, ich konnte nicht anders, als immer bei dir zu sein. Für dich war ich der schönste Mensch der Welt, das Beste, was dir je passiert ist! Wir haben uns so oft Liebe geschworen und unsere Liebe gestanden. Bei jeder einzelnen der unzähligen Liebeserklärungen war ich überglücklich.

Ohne dich hätte ich nicht so viel Liebe gespürt, wüsste jetzt nicht, was es heißt einem Menschen so sehr verfallen zu sein, dass ich mich selbst darin verloren habe. Ich habe mich in dir verloren, um noch mehr von dir haben zu können und du hast mir alles entgegen geschleudert. Deinen Riesenberg an Liebe hast du mir geschenkt.

Vielleicht sind Versprechen in Wirklichkeit gar nicht dazu da, um eingehalten zu werden. Versprechen sind dazu da, um Momente zu haben, in denen das Glück so stark ist, dass ich es nicht fassen kann. Versprechen würden sonst wohl Einhaltungen heißen und nicht gebrochen, sondern verpasst werden. Ich habe diese wunderschöne, endlose Sammlung an Versprechen von dir und keines davon würde ich verpassen wollen.

Deine Versprechen leben in mir weiter und sie werden mit mir atmen, fühlen, leben.


Tags: Versprechen, frei sein
42

Diesen Text mochten auch

34 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    So wahr!!!

    12.05.2015, 15:23 von Gabrielle_
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Bin zu Tränen gerührt vor Glück.

    31.03.2015, 23:22 von loddio
    • Kommentar schreiben
  • 1

    wundervoll

    26.03.2015, 17:32 von overdoseofaddiction
    • Kommentar schreiben
  • 1

    gefällt mir sehr! schön geschrieben.

    21.03.2015, 18:17 von Schtscherbakow
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Das ist wunderschön.

    18.03.2015, 20:57 von Obi_WanKenobi
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Alles gesagt ❤ wunderschön...

    16.03.2015, 22:43 von annafio
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Wunderbar.

    16.03.2015, 21:42 von jojogehr
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Gefällt mir, ist sonne drin. 

    Regina spektor verstärkt die sonne noch.

    16.03.2015, 13:15 von AlYoung
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Unheilig auf Neon. Endlich. <3.

    16.03.2015, 09:52 von MaasJan
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare