NoisySilence 12.09.2013, 11:48 Uhr 2 1

Für dich.

Ein kleines Gedicht über die ewige Suche nach dem Sinn des Lebens


Ein Orchester aus tausend Pauken
Schallt schrill durch die ruhige Mauer
Während wir die Hysterie der Töne aufsaugen
Färbt ein prächtiges Farbenspiel den Raum grauer und grauer.

Erregt und erniedrigt starren wir auf das Feuerwerk
Nimmer endend ist dieser dämonische Bann
Durch ein Vorhang ist uns der Anblick verberg'
Und man die Sinne nun auf das Wahre richten kann.

Unschuldig knistert dort die Flamme hellsanft
Ein Orchester aus tausend Harfen sänft die Ohren
Ewig hat die blütende Wärme den Raum nicht umarmt
Und das Graue scheint für immer erfroren.

Während der donnernde Regen der Sonne weicht
Schauen wir ungläubig in fragende Blicke:
Haben wir das göttliche Schicksal endlich erreicht?
Und jede Finsternis auf ewig ersticke?

Verzweiflung erhebt sich in meiner Seele
Denn die Antwort bleibt mir verborgen
Ängstlich versteckt sich die Stimme in meiner Kehle
Denn die Hoffnung stirbt durch die Sorgen.

Plötzlich erfasst deine Sanftheit meine Hände 
Dein lieblicher Blick beruhigt langsam mein Herz
Warum ich Jahre für diese Fragen verschwende
Wo deine Berührung erlöst den unendlichen Schmerz.

Ein Moment der Vollkommenheit
Der die Fragen so wertlos erscheint
Ein Moment dem das Licht des Universums gebührt
Und mich zum Sinn meines Daseins führt. 

1

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare