winkelkanu 23.11.2012, 16:43 Uhr 12 0

First Love

Wir alle erinnern uns an unsere erste Liebe. Warum eigentlich?

"I'm just speaking from experience
Nothing can compare to your first true love
So I hope this will remind you
When it's for real, it's forever
So don't forget about us"

Mariah Carey



Sechzig Prozent aller Erwachsenen denken häufig an ihre erste Liebe – ein Drittel würde mit ihr am liebsten wieder zusammenkommen. Sagen psychologische Studien. Eine andere Studie fand heraus, dass eine besonders intensiv erlebte erste Liebe eine Gefahr für alle folgenden Beziehungen darstellt – weil sie unrealistische Vorstellungen weckt, die keine langjährige Beziehung zwischen Erwachsenen einlösen kann. Aber realistische Vorstellungen von Liebe – will man die überhaupt? Warum all die Songs, Bücher, Filme, in denen dieses erste Aufflammen zum Thema wird. Habt ihr eine besondere erste Liebe erlebt? Trauert ihr manchmal nach? Habt sie vielleicht sogar wiedergetroffen und es noch einmal versucht?

Ich bin Journalist, arbeite an einem Artikel über dieses Thema und würde gern eure Erfahrungen hören. Das kann natürlich auch anonym bleiben.






Tags: Erste Liebe, Erinnerung
12 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Hab genau darüber letztens nen Artikel gelesen.

    26.11.2012, 10:05 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    siehe all meine texte^^ sie traumeln nur um das thema

     

    26.11.2012, 09:51 von Rodox
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Meine erste große Liebe wird mir immer wichtig sein. Nun ist es mittlerweile 6 Jahre her und noch immer sind wir in ständigem, liebevollen Kontakt. Es gibt kaum einen Menschen, dem ich ein so großes Vertrauen entgegenbringe und den ich so wertschätze, wie ihn. Die Erinnerungen bleiben.
    Wir scheiterten damals an der Entfernung, nicht an unseren Gefühlen zueinander.
    Seitdem haben wir uns 3 mal getroffen. Es war zauberhaft. Zurück blieb jedesmal eine unbestimmte Sehnsucht, ein bisschen Wehmut, das Wissen über gemeinsame Erlebnisse und die Gewissheit, dass wir gut füreinander waren, es vielleicht auch noch wären, es aber nicht sein sollte...

    Ein bisschen passen zu mir die Zeilen von Reinhard Mey:
    Es war nie mehr so ehrlich, nie mehr so total
    Unschuldig und wehrlos, wie das erste Mal.

    Nie wieder so arglos, nie mehr so naiv.
    Und nie, als er ging, je ein Schnitt mehr so tief.
    Und ich war wie von Sinnen und war sterbenskrank,
    Doch ich lernte verlier‘n und den aufrechten Gang.
    Heute weiß ich, er hat seinen Teil mit daran,
    Daß ich lieben und leiden und verzeihen kann.
    Vielleicht hat man‘s begriffen, wenn man erkennt:
    Nicht jede große Liebe braucht auch ein Happy-End.

    Das Leben geht weiter.
    Er ist und bleibt unvergessen, aber nicht unerreicht.
    Ich bin auch jetzt ein glücklichst vergebener Mensch. Das dauerte zwar eine Zeit, aber es gibt nicht nur eine große Liebe...

    24.11.2012, 10:21 von trari
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Früher dachte ich immer, die Trennung von der ersten Liebe ist die Schlimmste. Heute weiß ich, dass das nicht so ist. Mit meiner ersten Liebe bin ich heute gut befreundet, die letzte will ich zurück.

    24.11.2012, 01:54 von Mann_vom_Meer
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Es ist das Jagen eines Märchens vom verlorenen Paradies, mehr ein Mythos als Wirklichkeit, den sich etliche in einer Mischung aus popkulturellem Klischee, Verklärung und gesellschaftlichem Konsens (re)konstruieren.. idealisieren.

    Es ist sicher richtig, dass die ersten Erfahrungen mit neuartig hinreißenden Gefühlen zu einem anderen Menschen prägend sind, aber es besteht kein Zusammenhang zwischen dem erstmaligen Auftauchen eines Liebensgefühls und unübertroffener Intensität für den Rest seiner Tage.

    Liebesbeziehungen, die Art geflasht zu sein, die Qualität der Gefühle und Bindung, hat bei meiner dritten mehrjährigen festen Beziehung deutlich neue Maßstäbe im Vergleich zur ersten gesetzt.  bei der ersten war ich gerade 15 bei der dritten 23. Auch andere berichten ähnlichen Erfahrungen, dass zwar die erste schön, aber nicht das Maß der Dinge war.

    24.11.2012, 00:44 von schauby
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich denke viel mehr an die letzte als an die erste

    23.11.2012, 23:16 von frl_smilla
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Die erste Liebe, mmh wer war das denn eigentlich noch mal?

      26.11.2012, 10:03 von Tanea
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      "Und, kleine Tanea, wen möchtest du einmal heiraten später?"

      "Na, den Papa"

      26.11.2012, 10:44 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Meine erste Liebe hat sich gerade von mir getrennt. Er hat so hohe Maßstäbe gesetzt, die wird niemals wieder jemand erreichen, da bin ich mir sicher. Er war mir bester Freund, Liebhaber, Rückhalt, Vertrauter und all das war ich auch für ihn, nur in weiblich. Unmöglich, das jemals so wieder zu finden.

    Viel Erfolg für deine Arbeit. ;)

    23.11.2012, 22:12 von Sommerregen03
    • Kommentar schreiben
  • Ski und Schiene

    Freeriden ist Tiefschneefahren für jedermann. Wir haben die besten Abfahrten verbunden – mit Hilfe der Eisenbahn.

  • Die Weihnachts-Links d. Woche

    u.a. mit klingenden Kassen, jeder Menge Vorfreude auf das Fest der Liebe und einem treffenden Rückblick auf die Highlights und Fauxpas des Jahres.

  • Wie siehst du das, Valerie Schmidt?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Adventskalender: Jetzt gewinnen!

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare