rockabellakitty 03.11.2014, 19:52 Uhr 0 4

Festhalten

....Ich habe immer an Dir festgehalten, auch wenn mir manchmal nach Aufgeben war.

In meine Augen gibt es nichts Schlimmeres als Aufzugeben. Etwas aufgeben heißt, etwas gut sein lassen. Es hinter sich lassen. Es einfach in Ruhe lassen. Aufgeben. In dem Wort steckt ein AUF, was doch irgendwie positiv klingt – genauso wie das GEBEN. Lieber Geben als Nehmen. Aber zusammen ergibt es AUFGEBEN. Das passt nicht zu mir. Ich möchte nichts hergeben, etwas aufgeben. Ich möchte behalten. 

Etwas festhalten.

Nicht kraftlos alles hinschmeißen, weil es nicht gleich so klappt wie gewünscht. Festhalten an etwas, nicht aufgeben. Ich halte fest, um zu erreichen. 

FEST klingt genauso stark wie HALTEN. Doch wenn man etwas zu fest hält, kann es kaputt gehen. Es zerbricht. Oder es wird zerquetscht.

So wie mein Herz.

Manchmal fühlt es sich so an. Wegen uns. Manchmal aber auch irgendwie zerbrochen in zwei Teile. So wie Du und ich. Zusammen aber irgendwie zerbrochen. Du hast es nicht festgehalten. Ich habe nie aufgegeben. 

Einmal  kurz. Ja. Das gebe ich zu, ich habe mich damals gehalten gefühlt. Und zwar für blöd hast Du mich gehalten. Gedacht ich sei immer da. Dann konnte mich nichts mehr halten und ich bin gegangen. Und wieder zurückgekommen. Damals.

Ich habe festgehalten an Erinnerungen, an schönen Momenten, an positiven Ereignissen und Gefühlszuständen, die wir zusammen erlebten. Ich habe meine Zweifel aufgegeben und Dir mein angebrochenes Herz zurückgegeben.

Jetzt stehe ich wieder an einem Punkt der mich haltlos macht.

Ich halte fest an Dir. An uns.

Und habe das Gefühl mich aufzugeben, um für Dich zu sein. Ich habe immer an Dir festgehalten, auch wenn mir manchmal nach Aufgeben war.

Du hältst mich fest.

Und im anderen Moment gibst Du mich auf. Ich bin verhalten, weiß nicht, ob ich je Deinen Ansprüchen genügen kann. Dir den Halt geben kann, den Du mir gerade nicht gibst.

Du hältst mich und sagst Du willst mich. Ja ich will Dich. Dich nicht aufgeben. Uns nicht aufgeben.

4

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare