Alida.Montesi 30.11.-0001, 00:00 Uhr 12 17

Fehlstelle

Ich möchte deine Fehlstelle sein

Wenn ich an uns denke, dann sehe ich, wie ich auf deinem Schoß sitze, mein Gesicht dir zugewandt. Dann sehe ich, wie ich dich küsse, immer wieder küsse, weil es das ist, was ich dir immer wieder sagen will. 

Und du, du regst dich nicht, beobachtest, wie ich dich studiere. Deine Augen werden Schlitze, dein Mund ist starr und angespannt. Manchmal lachst du. Einfach so. Immer muss ich nachfragen, wieso du das tust. Weil du glücklich bist, sagst du. Ich wünschte, du hättest unterschiedliche Antworten. 

Denn ich fürchte die Gewohnheit. Ich fürchte, irgendwann wird uns irgendetwas ausgehen und ich werde müde und gedankenlos zu dir kommen und du wirst mich nur mehr wahrnehmen, wenn ich fehle. Wirst erst spüren, wenn das Loch in uns immer größer wird und unsere Konstruktionsfehler immer deutlicher zu Tage treten.

Ich fürchte den Alltag. Ich fürchte, dass uns Fragen ausgehen und jede Antwort den Druck erhöhen wird. Dass ein beliebiger Tag uns bersten lässt, wie ein billiges Glas, das durch Abkühlen unter Spannung gerät.

Deshalb versuche ich immer wieder vor dir zu fliehen, ohne jemals wirklich bei dir angekommen zu sein. Das kann nicht funktionieren, denkt man. Das tut es auch nicht, weiß ich.

Trotzdem möchte ich nichts flicken, nichts halten, nichts fixieren. Ich möchte deine Fehlstelle sein. 


17

Diesen Text mochten auch

12 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    "Dass ein beliebiger Tag uns bersten lässt, wie ein billiges Glas, das durch Abkühlen unter Spannung gerät."


    Eine von vielen schönen Passagen. Danke, schön und berührend geschrieben.

    17.06.2016, 11:37 von Naddis
    • Kommentar schreiben
  • 1

    wenn man Liebe nur als ständige Hetze nach Romanze braucht, die keine Regelmäßigkeiten, keinen Alltag ertragen kann, um eine zu sein und zu bleiben, dann möchte diese lieber fehlen, wo sonst nichts weiter war, um sie zu halten. okay, wer daran Freude oder Verlangen hat, wird seine "Konstruktionsfehler" mit oder ohne kritische Bestätigung eines Partners, mit oder ohne Loch voll auskosten. 

    17.06.2016, 01:21 von schauby
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Großartig, wie unaufgeregt der Blick in abgrundtiefe Erkenntnis von Dir ausgerollt wird.

    Das Ergebnis: Willkommen im Felsendom, es gibt nur einen Eingang. Ausgang: error.

    17.05.2016, 22:20 von ElbBlick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    es heißt fellstehle.

    17.05.2016, 17:48 von ga
    • 1

      Ich hatte eine vor meiner Wohnhöhle.

      17.05.2016, 19:57 von Freyr
    • 0

      das war metavorisch, gaell?

      18.05.2016, 11:06 von ga
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Beklemmend traurigschön, dieses reglose Nichtbleibenkönnen. Gute Weiterreise.

    16.05.2016, 12:22 von what_if
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ah, beziehung zu verheiratetem mann

    14.05.2016, 18:50 von EC_Lino
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich denke Gewohnheit kann auch schön sein. Wissen dass der andere bestimmte Dinge sicher tut oder sagt. Mir gibt sowas Sicherheit ... 

    13.05.2016, 23:49 von Kartoffelvodka98
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Déjà-vu, oder doch schon mal gelesen?

    13.05.2016, 15:37 von Freyr
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare