k0pfchaos 16.08.2014, 17:16 Uhr 14 2

Erstes Treffen

Und am Ende bleibt nur die Erinnerung...

Du siehst mich an, mit diesen herrlichen blaugrauen Augen und mein Herzschlag beschleunigt sich. Immer noch. Dein Blick wandert an mir herab. Mir wird schmerzlich bewusst, dass ich nur ein altes, ausgeleiertes Bandshirt und Jogginghose trage. Verdammt. Zu meiner Verteidigung: Es ist Sonntag und ich wollte nur eben Milch und Pizza kaufen.
"Hey Prinzessin! Lange nicht gesehen. Wie gehts?" Diese Stimme. Warm, tief, weich. Meine Gedanken verheddern sich. Langsam stottere ich:"Mir? Mir gehts...ganz okay. Und dir?"
Volltrottel!, beschimpfe ich mich innerlich. In meinen Fantasien hatte ich mir vorgestellt, ich sei total cool, lässig. Als lasse mich alles kalt. Und jetzt? Hier stehe ich, im Schlabber-Look, ungeschminkt, stottere hilflos vor mich hin. Klinge wie die verletzte, deprimierte, überraschte Ex, die ich leider tatsächlich bin. Das absolute Gegenteil von cool oder lässig. Mist, verfluchter. Wenn es nach mir ginge -und es einen gnädigen Gott gäbe- sähe ich aus wie ein Topmodel, du wie ein Wrack und würdest mich anflehen, es doch nochmal zu versuchen. War irgendwie klar, dass es nicht so läuft. Schließlich ist das die Realität.
"Das ist doch toll. Mir gehts super. Äh...nettes Outfit. Mal was anderes. Hat mich gefreut, dich wiederzusehen. Du, ich muss los, bin noch verabredet. Bye." Weg ist er.
Da stehe ich nun, Milch in der einen, Pizza in der anderen Hand, den Tränen nahe. Eine einzige Begegnung, die das Herz bluten lässt. Hastig bezahle ich, denn ich will einfach nach Hause, mich in die Wanne legen.Weinen. Den Tränen freien Lauf lassen. Weil ich herumlaufe wie ein Schatten, während mein Ex bereits Verabredungen hat. Könnte es nicht ein Kumpel sein, flüstert eine Stimme in meinem Kopf. Eine andere zischt: Pah, er doch nicht! Du kennst ihn zu gut. Der sagt nicht, dass er verabredet ist, wenn er einen Kumpel trifft! Weil ich leide, er hingegen nie besser ausgesehen hat. Scheiße. Die Welt ist ungerecht.
Endlich, endlich bin ich zuhause. Das Wasser läuft ein, Rotz und Wasser heulend lege ich mich hinein, gebe mich voll und ganz meinem Kummer hin.
Wozu gibt es Gefühle? Ach ja - damit Arschlöcher was zum Spielen haben. Gut, jetzt verallgemeinere ich. Ist mir egal. Schluchzend vor Unglück frage ich mich, ob dir unsere Trennung gar nichts ausmacht. Vier Tage und du - du scheiß Mistkerl!- wirkst sehr zufrieden. Habe ich dir je etwas bedeutet? Oder habe ich mir alles eingebildet? Bin ich diejenige von uns beiden gewesen, die es gewagt hat, Gefühle zu investieren? Wahre, tief empfundene Gefühle. Die mich jetzt zerreißen.
Gerade, als ich denke, ich habe mich ausgeheult, fällt mein Blick auf dieses Bild. Du küsst mich. Mit voller Wucht trifft mich die Erinnerung an den Geschmack deiner Lippen, süß wie Schokolade, vermischt mit Karamell. Dein Geruch, salzig wie das Meer. Deine warme Haut auf meiner. Dein bezauberndes Lächeln.
Erneut bin ich ein lebendiger Wasserfall. Und weiß doch, dass es ein nächstes Mal geben wird. Das ist das Gefährliche an der Liebe. Im Augenblick könnte ich schwören, dass ich mich nie wieder verliebe.  Ich kann es mir in meinem Schmerz, der so unendlich erscheint, nicht vorstellen. Aber es gibt immer ein nächstes Mal. Einen neuen Typen, der mein Herz, meine Seele berührt. Mich (vielleicht? wahrscheinlich?) verletzen wird.
Das ist das Geheimnis: Du wirst zuerst verrückt. Bist überglücklich. Dann wirst du verletzt, und die Zeit heilt die Wunde. Möglicherweise.
Ein ewiger Kreislauf. Außer natürlich, du findest "den Richtigen". Die einzig wahre Liebe. Nur: wie hoch stehen die Chancen? Unter sieben Milliarden Menschen, möglichst noch innerhalb der ersten, sagen wir, achtzig Jahre (man will schließlich auch was voneinander haben)? Gute Frage. Sowas lernt man nicht in der Schule.

2

Diesen Text mochten auch

14 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    süß wie Schokolade, vermischt mit Karamell

    wunderschön...mein mund wird wässrig.

    ach ja...falls du seine Neue, mal siehst, hier dein Schwert:
    Weißt du was das beste an meinem Ex war? ICH!

    19.08.2014, 18:42 von neuzeit
    • 1

      Guter Spruch, den merk ich mir! Aber ich muss dich enttäuschen: Es gibt keinen Ex. Das ist alles allein meiner Fantasie entsprungen...inklusive der süßen, mit Karamell vermischten Schokolade

      19.08.2014, 18:45 von k0pfchaos
    • 1

      beneidenswert

      dann weiß er hoffentlich wie du fühlst und trägt dich auf händen

      19.08.2014, 18:48 von neuzeit
    • 1

      Wenn es denn einen er gäbe...Mein Bett trägt mich auf Händen. Ist ein Anfang.

      19.08.2014, 18:49 von k0pfchaos
    • 2

      und das schönste gefühl gleichzeitig.

      das eigene bett, niemand kennt deine sehnsüchte besser

      19.08.2014, 18:52 von neuzeit
    • 2

      Ich brauch keinen Mann, ich habe ein Bett und Schokolade

      19.08.2014, 18:53 von k0pfchaos
    • 2

      Unterschätze nicht den Bett und Schokolade kompensierenden Faktor eines Mannes innerhalb einer glücklichen und ausgeglichenen, harmonischen und funktionierenden Beziehung!  =o)

      20.08.2014, 02:00 von Justus
    • 2

      Waaaas? Alles nur fantasie?
      Und ich geb mir so ne mühe und schreib noch so aufmunternte Sätze^^

      20.08.2014, 06:43 von -Maybellene-
    • 1

      Der auch sehr schön war!  ;o)

      20.08.2014, 17:17 von Justus
    • 3

      Hey, das merk ich mir für die Zukunft! Dann lese ich mir deine aufmunternden Sätze durch!

      20.08.2014, 18:29 von k0pfchaos
    • 3

      Das find ich gut :)

      20.08.2014, 18:32 von -Maybellene-
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Ein Text über Liebeskummer, der trotzdem nicht schnulzig wirkt. Vllt. ist er es, aber du schreibst so ehrlich und aufrichtig, dass das in den Hintergrund rückt.

    Zum Inhalt: selbst wenn du mehr unter der Trennung leidest als er, muss das nicht heißen das du die einzige bist, die Gefühle investiert hat. Manche fühlen intensiver, manche weniger.
    Kopf hoch, diese schmerzhafte Zeit wird vergehen und auch du wirst wieder glücklich werden.
    Vielleicht bekommt er dich dann auch mal so zu Gesicht ;)

    18.08.2014, 17:22 von -Maybellene-
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Nur: wie hoch stehen die Chancen? Unter sieben Milliarden Menschen,
    möglichst noch innerhalb der ersten, sagen wir, achtzig Jahre (man will
    schließlich auch was voneinander haben)?
    Genial.. ich mag solchen Sinn für Humor. :)


    18.08.2014, 17:02 von Infinitas
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Es geht nichts über Authentizität!
    Gefühle . . . Glück . . . zulassen . . .

    16.08.2014, 20:57 von Justus
    • Kommentar schreiben

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare