TerrorEngel 04.09.2008, 19:04 Uhr 4 2

Er hat sich in mir verlaufen.

Kann man etwas so sehr wollen das es einen krank macht? Ich glaube ich bin krank- vor Liebe.

Ich habe es schon wieder getan. Ich habe ihn gefragt wie es ihm geht
und was er so macht,
ob er am Samstag auf die Party kommt und ob er schon ein Geschenk hat.
Ich kann mich einfach nicht beherschen.
Alles was ich erreichen wollte ist, dass er mich fragt wie es mir geht.
Ich sollte wirklich lernen konsequenter zu sein.
Ich Idiot bilde mir doch tatsächlich auf ein "ganz gut ...und dir?" etwas ein.
Ich könnte mir in dem Arsch beißen, würde ich nur dran kommen.
Nun starre ich apathisch auf den Display...Minuten vielleicht Stunden
vielleicht Tage.
Verdammt. Ich renne ihm nach, nerve ihn bestimmt. Verdammt.
Das sollte ich nicht tun, ich bin noch hier das Mädchen,
er muss mich doch erobern!
Bitte.
Ich wollte mich nicht in ihn verlieben.
Er ist nicht das was ich suche und brauche.
Aber das was ich will.
Er hat sich einfach angeschlichen um plötzlich da zu sein, wo schon lange niemand mehr gewesen ist.
Wie frech von ihm!
Er hat sich in mir verlaufen, hat sich eingenistet
und es sich richtig gemütlich gemacht
wie es scheint. Ich schätze er hat vor länger zu bleiben...

Ich dachte wenn ich es mir sooo sehr wünsche klappt es vielleicht.
Jede Sternschnuppe und jede ausgefallene Wimper habe ich an ihm verbraucht.
verdammte scheiße. Ich will das er mich küsst, dass er meine Hand nimmt und nie wieder los lässt. Ich will dass er das erwiederst was ich für ihn empfinde.
Ich will ich will ich will ich will ich will ich will IHN!!!
Kann man etwas so sehr wollen das es einen krank macht?
Ich glaube ich bin krank- vor Liebe.

Und er?
Wie kann es sein dass es mich so glücklich machst, wenn ich an sein Lachen denke?
An unsere Gespräche, an ein Blick in seine blauen Augen und an eine zufällige Berührung unserer Hände...
Und noch im selben Herschlag ist da diese grausame Wahrheit die mich zerreist.

Er liebt mich nicht. Du liebst mich nicht!!!

Ich glaubte es erst als ich es laß.
Von mir selbst geschrieben.
Hier, schwarz auf weiß.

2

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Kenn ich nur zu gut...sehr schön beschrieben...

    04.04.2009, 21:45 von Miss_Golightly
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich finde dein Text hat echt sehr gute Ansätze und sehr schöne, poetische Zeilen wie z.B. "Jede Sternschnuppe und jede ausgefallene Wimper habe ich an ihm verbraucht". Echt tolle Idee! Nur hat der Text zum Teil ein paar schwächen oder Passagen, die man noch überarbeiten könnte. Aber wer kriegt das schon hin in solch einem emotionalen ausbruch?! ich kann dich total verstehen. bin in einer ähnlichen situation. versuch damit zu leben, um deine eigenen worte mal aufzugreifen. ach was rede ich da? wir werden nie damit leben können, oder?

    05.09.2008, 00:59 von Moromou
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bitte, bitte, sprich ihn DIREKT auf all das an...er wenn er es dir sagt, darfst du traurig sein...Wie willst du dir sonst sicher sein, dass er dich nicht mag?Vielleicht ist er einfach nur unsicher...

    04.09.2008, 19:38 von nichtmal0815
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bist du dir ganz sicher, dass er dich nicht mag?

    04.09.2008, 19:32 von Alexis-Neo
    • 0

      @Alexis-Neo Oh, ich weiß dass er mich mag, als Freund...und nicht mehr.
      Ich versuche damit zu leben.

      04.09.2008, 19:37 von TerrorEngel
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare