Habuddi 30.11.-0001, 00:00 Uhr 7 5

Entschuldigen Sie,

...ich glaube ich habe mich verguckt!


Sie werden sich jetzt wundern wenn Sie das lesen. Sie wissen zwar wer ich bin aber kennen tun wir uns nicht wirklich. Dennoch bin ich fasziniert von Ihrer Erscheinung. Okay, Sie müssen denken, dass ich nicht alle Tassen im Schrank hab. Kann gut sein, dass dem auch so ist. Jedoch kann ich nicht aufhören Hier und Da einen Gedanken an Sie zu verschwenden. Sie haben’s mir angetan. Kann man so sagen. Für mich wäre es gerade die größte Ehre wenn wir zusammen einen Kaffee trinken würden. Oder ein Bier. Fragen möchte ich Sie aber nicht. Männersache, Sie verstehen schon. Leider zeigen Sie kein so großes Interesse an meiner Person sowie ich an der Ihren.
 
Man möchte meinen, das ist immer so. Ich stellte mir schon öfter die Frage, was dieser Armor da oben treibt. Ob er Alkoholiker ist und deshalb seine Liebespfeile ganz so falsch abschießt? Oder macht es ihm Spaß, dass manch Einer das Gefühl hat die richtige Person NIE zu finden? Ich sollte mal ein Wörtchen mit ihm reden. Ach nein, Liebe kann man nicht erzwingen. Entweder sie kommt einfach so um die Ecke geschossen oder eben nicht. Sehr eigen, die Gute. Immer mit dem Kopf durch die Wand.
 
Zurück zu Ihnen, mein verehrter Herr! Es ist in Ordnung wenn Sie nicht so interessiert sind an mir. Wirklich. Jedoch wäre es nahezu fabelhaft wenn Sie der Sache einmal eine Chance geben könnten. Wenn der Funke nicht hüpfen mag, ist das ja in Ordnung. Aber ob er den Sprung wagt, fände ich gut zu wissen. Wenn Sie nicht wollen, steh ich eben jedes Wochenende bei Ihnen auf der Matte! Kleiner Scherz am Rande. Ich möchte Ihnen ja nicht zu nahe treten. Das ist Ihre Entscheidung ob Sie beim Kennenlernen mitmachen möchten oder nicht. Ich würde mich aber von ganzem Herzen freuen, dass muss schon gesagt sein!
 
Ich komme nicht auf den Punkt, merken Sie das? Das ist weil Sie mich so durcheinander bringen dass ich meine Gedanken nur schwer in Worte fassen kann. Ich versuche es mal in der Kurzform:
 
Nach erstmaligem Anschnuppern habe ich großen Gefallen an Ihrer Person gefunden und würde mich freuen diese Sympathie bei einem gemütlichen Kaffeekränzchen auszubauen. Ganz unverbindlich zum näheren Begutachten des Gegenübers. Falls bei Ihnen ein klitzekleinwenig Interesse besteht, freue ich mich auf Ihre Antwort.
 
Hochachtungsvoll
Die Dame, die sich ein wenig verguckt hat.


Tags: #sowiefrüher, #liebe, #liebesbrief, #date #armor #oldie
5

Diesen Text mochten auch

7 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 3

    Hahaha, du hast es geschafft, dass ich waehrend des Textes 3 Mal ueberrascht wurde - erst dachte ich, ein mann wuerde eine Frau anreden, dann ein mann einen anderen mann, und dann kam "die dame, die sich ein wenig verguckt hat"!

    WIe seltsam die Fantasie mitspielen kann. 
    Lustig!

    23.04.2014, 12:28 von ChaTalie
    • 0

      In der Tat lustig. Sehr sogar :D

      23.04.2014, 13:47 von Habuddi
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Also michhättest du damit auf jeden fall überzeugt ;)

    22.04.2014, 13:27 von Artemius
    • 0

      das freut mich :)

      22.04.2014, 14:01 von Habuddi
    • 0

      ist es indiskret zu fragen ob du diesen Brief tatsächlich abgeschickt hast ? ;)

      22.04.2014, 14:17 von Artemius
    • 0

      nö, ich find nicht aber nein, ich hab das nicht wirklich abgeschickt :)

      22.04.2014, 15:09 von Habuddi
    • 2

      Schade, ein Antwortschreiben in diesem Stil wäre glaube ich sehr amüsant zu lesen.

      22.04.2014, 15:15 von Artemius
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare