Sabsesaebs 24.12.2012, 15:33 Uhr 1 1

Entschuldigen Sie, aber haben Sie mein Herz gesehen?

Ja, ich hab nie wirklich zugehört, aber du redest einfach zu viel. Wenn du sauer bist, kann ich das verstehen. Ich will nur, dass du weißt...

Ich suche dich,
kommt mir vor wie eine Ewigkeit!
Es ist so befremdlich still hier.
Irgendwas fehlt!
Hast du dich etwa einfach davongeschlichen?
Noch nicht einmal einen Zettel hast du hinterlassen.
Und jetzt bist du weg.
Einfach so
Ohne ein Wort.
Tage erscheinen so endlos lang und monoton,
aber die Nächte erst, so verdammt still!
Wo könntest du nur sein?

Hab ich dich im Trubel der Schnelllebigkeit,
im Treiben der unendlichen Möglichkeiten verloren?
Im Fundbüro hab ich angerufen,
"Wir können Ihnen leider nicht weiterhelfen",
meinte die gestresste Dame am Telefon.
Sogar im Mülleimer habe ich nachgesehen,
unter allen Schränken habe ich geschaut,
aber keine Spur von dir, nur jede Menge Staub.

In der Uni habe ich nachgefragt,
gefühlte hundert Menschen angesprochen,
sie haben mich alle nur verächtlich angestarrt.
Gesucht Zettel kleben jetzt an jeder Laterne,
leider habe ich kein passendes Foto von dir.
Wenn ich ehrlich bin, weiß ich gar nicht mehr,
wie du aussiehst, dich anhörst, dich anfühlst.

Es ist so unerträglich leer hier, so ganz ohne dich.
Jetzt weiß ich, dass du essentiell bist.
Ich gebe zu, leichtfertig und unachtsam bin ich mit dir umgegangen.
Bitte verzeihe mir!

Ich brauche dich,
kannst du das denn nicht verstehen?
Wo hab ich dich nur verloren,
ich weiß es wirklich nicht!

Wo hab ich dich nur vergessen,
mein Herz?


Tags: Leiden, Mensch, Fühlen Leben
1

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    ... mach in einer stillen stunde einfach die augen und ohren auf. dann wirst du feststellen, dass das herz immer noch da ist, wo es schon immer war. nur hast du ihm schon ewig nicht mehr zugehört. alles beginnt mit dem ersten bewussten atemzug.

    25.12.2012, 13:45 von Lichtspiel
    • Kommentar schreiben
  • Chronik einer Liebe

    Passend zur Titelgeschichte erzählen im NEON-Blog zwei weitere Paare ihre digitale Liebesgeschichte - wir zeigen ihre unbearbeiteten Nachrichten.

  • »Wir sind alle egozentrisch«

    Die 26-jährige Zosia Mamet aus der Serie »Girls« erzählt im NEON Blog, was man macht, wenn ältere Frauen in der U-Bahn über Oralsex reden möchten.

  • Die Fluchthelferin

    Einen Tag lang haben wir Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin Julia Engelmann begleitet. Im Blog gibt sie Tipps für einen gelungenen Auftritt.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android