UnSinn 30.11.-0001, 00:00 Uhr 9 33

Entrissen

Die Welt dreht sich weiter in buntem Treiben, aber ich gehöre nicht dazu. Ich drehe mich nicht mit ihr, sondern nur um dich.

Jetzt sitze ich hier auf dem Boden in meinem Schlafzimmer. Ohne dich. Mit dir. In meinem Kopf. Kein Gedanke, nur dein Bild. Und mit der Ahnung wie unfassbar ungerecht diese Welt ist. Entrissen. Trauer. Sie ist nicht greifbar, aber sie ist da und ringt mich nieder. Sie ist dumpf, allumfassend, vollkommen. Kein direkter Schmerz, keine Verzweiflung, sondern Leere und Antriebslosigkeit. Alles andere ist absolut gleichgültig. Die Welt dreht sich weiter in buntem Treiben, aber ich gehöre nicht dazu. Ich drehe mich nicht mit ihr, sondern nur um dich. Sitze hier im Dunkeln auf dem Boden. Wartend bis zur nächsten Stunde im nächsten Monat.

Ich möchte so hier sitzen bleiben bis ich dich wiedersehe. Das Leben dazwischen einfach auslöschen. Wenn den Baum im Wald keiner fallen sieht, ist er nicht gefallen. Wenn ich einfach ganz still und reglos hier sitzen bleibe, verstreicht mein Leben nicht sinnlos ohne dich. Mein Kopf ist völlig leer, bis auf dein Bild. Ich will es nicht verlieren. Deinen Geruch, deine Stimme, das Gefühl, wenn du mich fest an dich drückst und mir etwas ins Ohr flüsterst tief in meinem Gedächtnis verankern.

Du gehörst zu mir und ich gehöre zu dir. Aber so einfach ist das nicht. Jetzt fallen Tränen. Immerhin. Ich habe es dir nie gesagt, aber ich liebe dich.

33

Diesen Text mochten auch

9 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

     Die Welt dreht sich weiter in buntem Treiben, aber ich gehöre nicht dazu. Ich drehe mich nicht mit ihr, sondern nur um dich.


    Genau das.
    Ein schöner, nachvollziehbarer Text...

    15.01.2015, 19:55 von GartenVonGettis
    • Kommentar schreiben
  • 1

    mir gefällts.. habs gern gelesen :)

    ..wobei der letzte satz mich dann etwas rausgerissen hat

    13.12.2014, 14:03 von Schnuz
    • 0

      kann ich nur zustimmen ...

      15.12.2014, 21:14 von sagas11
    • Kommentar schreiben
  • 7

    es gibt eine art der liebe, die wirklich ungesund ist.

    12.12.2014, 20:29 von yuhi
    • 0

      Oder einen ungesunden Kontext. Ja nachdem.


      13.12.2014, 14:16 von UnSinn
    • 0

      Kein direkter Schmerz, keine Verzweiflung, sondern

      Leere und
      Antriebslosigkeit. Alles andere ist absolut gleichgültig. Die Welt dreht
      sich weiter in buntem Treiben, aber ich gehöre nicht dazu. Ich drehe
      mich nicht mit ihr, sondern nur um dich. Sitze hier im Dunkeln auf dem
      Boden. Wartend bis zur nächsten Stunde im nächsten Monat.

      13.12.2014, 22:42 von yuhi
    • 0

      Na wie gesagt. Ungesund in jedem Fall. Nur über den Grund werden wir uns wohl nicht so ganz einig. Die Schuld auf die Liebe schieben wäre einfach, aber falsch.

      14.12.2014, 12:50 von UnSinn
    • 0

      Dann sag es ihm! Und dann siehst Du was passiert. Das ist doch das Mindeste was Du tun kannst…Oder?

      Es ist unglaublich schwer seine Gefühle zu offenbaren, aber auch unglaublich befreiend, das Fass endlich auf zu machen...

      14.12.2014, 16:34 von traeumweiterbaby
    • 0

      Dass die Liebe gegenseitig ist, ist längst klar. Das musste ich nie sagen. In diesem Fall ist das nicht der Grund für die Misere. Er wurde von äußeren Umständen entrissen, nicht emotional.
      Aber vielen Dank für die nett gemeinten Ratschläge :)

      15.12.2014, 12:17 von UnSinn
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare