TraumtaenzerIch 30.11.-0001, 00:00 Uhr 24 68

Einer Vergisst. Einer Vermisst.

Es ist (k)ein Spiel...

Ich habe gewusst worauf ich mich einlasse. Es ist ein Spiel mit meinen Gefühlen, mit meinem Herzen. Und doch habe ich die unbändige Wucht gnadenlos unterschätzt. Du kamst in mein Leben durch eins dieser neumodischen Kennenlerndinger die alles besser und einfacher machen sollen und doch nur alles komplizierter machen. Du warst es, du hast mir zuerst geschrieben, also ist alles deine Schuld, alles ist verdammt noch mal deine Schuld.
Du hast mich gefangen mit deinen Worten, du hast alles so richtig gemacht. Du hast mir Raum gelassen, mich nicht bedrängt, du warst nett, hast mich genommen so wie ich bin. Du hast mir von dir erzählt und ich dir von mir, wir haben uns gut verstanden, dachte ich. Aber nett ist eben doch der kleine Bruder von Scheiße. Und diesen kleinen Bruder habe ich jetzt kennen gelernt, dabei wollte ich das so sehr nicht. Hatte gedacht das es vielleicht wirklich klappen kann, das mit uns, ich bin dir verfallen und weiß nicht warum, das war mein größter Fehler. Ich verfalle zu schnell, das weiß ich, aber du hast mich bestärkt dabei, das war dein Fehler.
Und plötzlich, genauso schnell wie du in mein Leben gekommen bist, bist du auch wieder verschwunden irgendwie. Du hast den Kontakt wieder abgebrochen, einfach nicht mehr geschrieben. Und ja, du bist schuld, ganz alleine du.
Ich wollte das so gar nicht anfangen, du hast mich überrumpelt und jetzt? Jetzt hast du mich auch mit dem Aufhören überrumpelt. Du hast mein Herz schonungslos gezeichnet, ich habe mich geöffnet, irgendwie. Habe dir vertraut und schon habe ich die Quittung bekommen. Es wäre zumindest fair gewesen nen sauberen Strich unter die Sache zu ziehen, meinetwegen auch nen unsauberen, aber gar keinen Strich zu ziehen, war gemein, das hätte ich nicht von dir erwartet. Ich bin selber zu schwach den Strich zu ziehen und du glaubst gar nicht wie mich das selber nervt. Jetzt muss ich damit leben, ein Riss mehr im Herzen, der verheilen und den die Zeit glätten muss.
Es ist wie es ist.
Einer Vergisst. Einer Vermisst.

68

Diesen Text mochten auch

24 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Genau mein Zustand momentan...

    10.10.2015, 16:43 von Knusperflocke84
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Jep! Ist mir genau so passiert. 

    Unterschreib ich dir sofort. 

    10.10.2015, 00:31 von mzktz
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Wie wahr! Leider immer das gleiche Spiel :/

    03.02.2015, 00:33 von Salana
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Tolle Metaphern!

    02.02.2015, 11:25 von keshia_laureen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    schön auf den Punkt gebracht! 

    26.01.2015, 23:13 von nightminds
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ha, frisch erlebt. Danke dir!

    26.01.2015, 22:16 von Takeda
    • Kommentar schreiben
  • 0

    du sprichst für mich..danke :)

    24.01.2015, 09:13 von Himbeere1
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...oh wie ich es kenne! Besser hätte man es nicht beschreiben können. Schön zu wissen, das man mit solchen Erfahrungen nicht alleine ist! Zusammen trägt sich´s leichter ;) 

    19.01.2015, 12:16 von deepershit
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Einer Vergisst. Einer Vermisst.

    "Liebe erfordert unwahrscheinlich viel Mut. So ist von Anfang an klar, dass einer von beiden mit Sicherheit entweder aufhört zu lieben oder zu leben." -Noah Haidle
    Nur hat man genau dieses Verfallen leider so gar nicht in der Hand und so nimmt das Chaos seinen Lauf.

    Welch wahre und echte Gedanken.- Danke

    19.01.2015, 00:53 von Laura_Sophie
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare