Missrainbow 03.12.2011, 20:15 Uhr 1 3

Eine etwas andere Liebesgeschichte

Gedanken einer Geliebten




Sie wartet auf ihn, freut sich ihn zu sehen.
Das Auto biegt um die Ecke.
Ein schneller Begrüssungskuss.
Er fragt wie ihr Tag war.
Sie lächelt, antwortet gut und lehnt sich zurück.
Der lokale Radiosender spielt ein Liebeslied. Nicht alzu schnulzig, gerade passend.
Er hält den Wagen vor seiner Wohnung an, öffnet ihr die Autotür wie ein Gentleman,
Er zeigt ihr die Wohnung, präsentiert Küche-, Wohn-, Bade- und Schlafzimmer.
Sie betrachtet die aufgehängten Fotos, bewundert die liebevoll gestaltete Inneneinrichtung.
Er beginnt sie zärtlich zu küssen.
Sie lässt es mit sich geschehen und geniesst.
Er macht ihr Komplimente, streicht sanft über ihre Haut.
Sie küssen und lieben sich.
Sie liegt in seinen Armen, streicht über seinen nackten Oberkörper und lächelt glücklich,
Er schaut auf die Uhr, meint sie müsse jetzt gehen.
Sie sträubt sich, will den Moment nicht verstreichen lassen.
Er fährt sie nach Hause.
Ein leichter Abschiedskuss und ein leises "bis bald, es war schön mit dir."
Sie geht in ihr Zimmer, fühlt sich innerlich leer und einsam.
Stellt sich vor wie die fremde Frau auf den Fotos in seinem Wohnzimmer nach Hause kommt.
Ihn küsst und mit ihm schläft.
Ihr wird übel.
Sie stellt sich unter die Dusche, lässt das warme Wasser ihren Körper entlang laufen.
Wäscht ihre Seele und befreit sich vom Gedanken an seine Berührungen.
Er schreibt ihr eine Sms mit dem Text: Gute Nacht Belle.
Sie schluckt leer und fragt sich, warum sie sich das antut.

3

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    warum tun wir es uns immer wieder an, obwohl wir doch wissen, dass es nicht besser wird, dass es weh tun wird, wenn wir uns verabschieden, die ganzen erinnerungen und das gefühl für ein paar momente alles zu haben?

    06.12.2011, 21:17 von Milow_fan.
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare