Fioojla 23.07.2011, 22:35 Uhr 1 1

Ein Sack Scheiße

Manchmal stinkt die Vergangenheit so in den Himmel, dass man sie nicht ignorieren kann

Es ist nicht von der Hand zu weisen. Die Vergangenheit ignorieren und sich in ein neues Leben stürzen funktioniert. Zumindest eine Zeit lang.
Bis man dieses dumpfe Gefühl verspürt, dass noch ein Prozess auf einen wartet auf den man keine Lust hat und den man nur zu gern ignorieren möchte.

Es fühlt sich an als würde ein Haufen irgendwas hinter dem großen Baum warten. Also eigentlich weiß ich, dass da noch ein riesen Sack Scheiße liegt, ich hab ihn ja persönlich dahin gelegt. Außer Sichtweite natürlich, das neue und aufregende Leben hat schon so ungeduldig auf mich gewartet. Ich war voller Hoffnung, dass der Sack einfach dort hinten in Vergessenheit gerät.
War wohl nichts. Ich riech ihn nämlich langsam. Scheiße stinkt, und zwar jeden Tag etwas schlimmer.
Und was ist nun in dem Sack drin? All das, was nie ausgesprochen wurde? Alle Verletzungen die einfach so stehen gelassen wurden? Alle Erklärungen, die nie erklärt wurden? In der zwischenzeit ist das ist alles so ein Matsch geworden. Ein einziger Matsch mit Maden durchzogen, der nicht mehr seine alte Struktur hat. Ich kenn mich da nicht mehr aus. Und der Sack macht mir eine Höllenangst. Ich kann nicht mehr erklären was da drin ist. Ich weiß es nämlich einfach nicht mehr. Und rein fassen will ich nicht. Überhaupt kein Bock den überhaupt noch mal anzuschauen.

Wie wenn man einen Koffer bei der Abreise nach Hause nicht gepackt, sondern nur gestopft hat. Zuhause schmeißt man alles zusammen in die Wäsche, man hat ja eh keine Ahnung mehr was sauber und dreckig ist.
Ich hab keine Ahnung mehr was sauber und dreckig ist. Was war gut, was war schlecht? Der Sack wurde so dermaßen schnell gepackt und versteckt, dass ich wirklich nichts mehr damit anzufangen weiß. Ich weiß nur, dass es meine Scheiße ist und die nicht einfach verschwindet. Die wartet auf mich und ich hab sie wieder mitzunehmen. Muss ich denn wirklich reinschauen? Die Luft anhalten und den ganzen Kopf einmal tief in die alte Scheiße stecken? Man kommt offenbar nicht um seine Vergangenheit rum. Nicht umsonst sitzt der Sack scheiße mir inzwischen wie ein Klotz im Magen. Scheiße verträgt keiner gut.

1

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Naja, Scheiße riecht nur schlimm, wenn sie schlecht verdaut wurde.

    24.07.2011, 13:30 von EliasRafael
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare