better.times 30.11.-0001, 00:00 Uhr 4 7

Ein Album lang

Die Schmetterlinge liegen schwer und zerfetzt in meinem Magen.

Mit dem Rücken zur Wand starren wir aus dem Fenster, jeder für sich, aber nicht alleine. Wir haben uns alles gesagt und da uns die ausgesprochenen Wahrheiten die Nähe nahmen, wünsche ich mir die kleinen Lügen zurück, die mich an uns glauben ließen.

Ich erinnere mich an die letzte Nacht. An seine Arme, die mich hielten und nicht loslassen wollten, was schon längst gegangen war. Aber es war meine Entscheidung. Kein Zerren mehr an meinem Herzen, kein Hoffen, kein Wünschen und kein Glauben. Ich will eine Herzensangelegenheit sein und keine Kopfsache. Dass ein Ungleichgewicht besteht; dass mir etwas fehlt; dass er sich nicht nach mir sehnt, ließ sich nicht länger leugnen.

Da sitzen wir nun schweigend gemeinsam. Auf der Straße passiert nichts, nur in uns herrscht Chaos. Die Schmetterlinge liegen schwer und zerfetzt in meinem Magen. Wir lauschen der Musik und trauen uns nicht, den Anderen anzuschauen – ein Album lang. Wieder spiele ich im Kopf durch, was wir noch erleben wollten und wie es sein könnte, wenn es nicht so wäre, wie es ist. Ein letztes Mal wünsche ich mir, dass er es nicht so meint, wie er es sagt, formuliere meinen Wunsch jedoch nicht laut. Ich muss nicht noch einmal hören, dass seine Liebe nicht reicht.

Und als ich gerade darüber nachdenke, dass Tränen doch eigentlich immer fließen können, ich aber schon seit mindestens einer Stunde nicht mehr geweint habe, dreht er sich zu mir. Eine Träne läuft schräg über seine Wange, zerplatzt auf der Tischplatte und wird dabei leise von seinen Worten begleitet: „Du wirst mir auch fehlen.“ Da rennen sie wieder aus meinen Augen - die kleinen Zeugen der großen Gefühle. Ich gehe zu ihm rüber, vergrabe mich in seinem Schoß, lasse mich von ihm halten und so nehmen wir Abschied von dem, was war und was hätte sein können.


Manche Zeilen haben sich in mein Herz eingebrannt, bringen mich zurück in diesen Moment und erinnern mich an diese eine Träne, die über seine Wange lief.

7

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    wenn so ein text dann nur zu dem song.

    03.01.2013, 02:16 von butterkitten
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Ich will eine Herzensangelegenheit sein und keine
    Kopfsache." Auf den Punkt gebracht. Habe sofort das Gefühl gehabt, zu verstehen, was du sagst.

    30.12.2012, 19:25 von MissesBiscuit
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wow fällt mir da nur ein. diese Worte sind Zucker !

    30.12.2012, 01:00 von anna-mirl
    • Kommentar schreiben
  • 0

    nicht an ein ganzes Album, aber an ein Lied erinnert mich der Text, namlich an das hier

    16.07.2012, 13:26 von Cyro
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare