oliviastella 21.01.2013, 19:11 Uhr 1 2

Du

Liebeserklärung für dich, du.

Du, am Anfang wirkte es gar nicht so, als würdest du dieses Alles sein, du, ich höre dich atmen, rieche die Luft zwischen uns, die nach dir riecht und nach mir, du, und ich fühle mich zu Hause, da wo du bist, nah neben dir, drehe mich in deine Richtung, schaue dich an, deine Augen, dein Gesicht, nichts Perfektes, aber ich könnte dich erdrücken, du, vor Liebe, du, und am Anfang warst du einfach jemand, fremd, und vielleicht nicht das, was ich gesucht habe, aber dann warst du da, und da wo du warst, da konnte ich ich sein. Du, grosse Liebe, du, ich liebe dich, du.

2

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    sehr schön in Worte gefasst! :)

    21.01.2013, 20:30 von nina-ide
    • Kommentar schreiben
  • »Meine Hände sind nicht frei von Blut«

    Der israelischer Ex-Soldat, Avner Gvaryahu, im Interview. Über sein Projekt »Breaking the Silence« und wie es ist, ein Haus einnehmen zu müssen.

  • Links der Woche #22

    diesmal u.a. mit gefakten Urlaubsbildern, Ärzten, die zaubern können und Männer, die auf Babybäuche starren.

  • 50 Shades of Kale: Der Grünkohl-Trend

    Die Amerikaner haben den Grünkohl entdeckt. Wieso eigentlich? Und wo führt das hin? Antworten findet ihr im Blog.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare