CocoMarla 03.12.2012, 21:41 Uhr 0 11

Du warst einfach nur da

-

Ich habe so viel in dir gesehen.
Was du nicht bist.
Nie sein wirst.
Ich möchte dich anbrüllen für all die Leere.
Für all Das was du nicht erfüllst.
Für jeden dieser vermeintlichen Fehler möchte ich dich hassen.
Nur ist nichts davon dein Fehler.
Du hast nie gesagt auch nur eines dieser Dinge zu sein.
Nie behauptet MEHR zu sein.
NÄHER zu stehen.
Du warst einfach nur da.
Und das soll ich dir jetzt vorwerfen?

Ich will dich hassen für das Alles.
Für die einsamkeit.
Bloß Schuld daran trage ich.
Und um ehrlich zu sein ,macht es mich verrückt das zu wissen.
Ich verdränge es .
Jeden Tag ,wenn es mir aus jedem Spiegel und jedem Schaufenster engegen brüllt.
Jeden Tag wenn ich meine Hände sehe , meine Lügen höre und auch sehe.
Vermisse ich dich.
Eine Person die es nicht gibt.
Und ich kanns dir nicht vorwerfen.
Es tut mir leid.
Mir tut all die Wut leid ,die ich dir deshalb entgegen warf.
Du warst nicht und nie schuld.
Du hast nie ein Versprechen gegeben.
Du warst einfach nur da.
und das soll ich dir vorwerfen?

11

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Die Rahmensprengmeister

    Wenn es laut wird, prollig und klug, und man dazu hüpfen muss, haben Deichkind eine neue Platte gemacht. Wie wir das neue Album fanden, lest ihr im Blog.

  • Links der Woche #43

    Diesmal u.a. mit weinenden Fashion-Bloggern, wandelbaren Schönheitsidealen und einem schnarchenden Papa.

  • Mord auf dem Reiterhof

    Eine junge Frau wird erdrosselt. Haben ihr Freund und seine Mutter aus Habgier ihren Tod geplant? Unsere Autorin hat den Prozess begleitet.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare