CocoMarla 03.12.2012, 21:41 Uhr 0 11

Du warst einfach nur da

-

Ich habe so viel in dir gesehen.
Was du nicht bist.
Nie sein wirst.
Ich möchte dich anbrüllen für all die Leere.
Für all Das was du nicht erfüllst.
Für jeden dieser vermeintlichen Fehler möchte ich dich hassen.
Nur ist nichts davon dein Fehler.
Du hast nie gesagt auch nur eines dieser Dinge zu sein.
Nie behauptet MEHR zu sein.
NÄHER zu stehen.
Du warst einfach nur da.
Und das soll ich dir jetzt vorwerfen?

Ich will dich hassen für das Alles.
Für die einsamkeit.
Bloß Schuld daran trage ich.
Und um ehrlich zu sein ,macht es mich verrückt das zu wissen.
Ich verdränge es .
Jeden Tag ,wenn es mir aus jedem Spiegel und jedem Schaufenster engegen brüllt.
Jeden Tag wenn ich meine Hände sehe , meine Lügen höre und auch sehe.
Vermisse ich dich.
Eine Person die es nicht gibt.
Und ich kanns dir nicht vorwerfen.
Es tut mir leid.
Mir tut all die Wut leid ,die ich dir deshalb entgegen warf.
Du warst nicht und nie schuld.
Du hast nie ein Versprechen gegeben.
Du warst einfach nur da.
und das soll ich dir vorwerfen?

11

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Bücherwelten

    Der Welttag des Buches zelebriert die Kultur des geschriebene Wortes und hat uns zum Anlass gegeben, einige unserer Lieblingsbücher zusammenzutragen.

  • Wie siehst du das, Muir Vidler?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Unverhoffte Empfängnis

    Viele neue Eltern kokettieren damit, dass ihr Nachwuchs nicht geplant war. Daraus spricht die Feigheit, bewusst die große Entscheidung für ein Kind zu treffen.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare