stacey 30.11.-0001, 00:00 Uhr 43 44

Du liegst noch immer neben mir und siehst mich an.

Nachdem wir Sex hatten, setze ich mich auf und rauche eine Zigarette. Ich habe deinen Namen schon wieder vergessen...

und mich in meinen Gedanken schon lange von dir verabschiedet. Doch du liegst neben mir, lächelst mich an und streichst sanft über meinen Oberschenkel.

'Fass mich nicht an!', denke ich mir, und ziehe meine Beine näher an mich heran. Du setzt dich unberührt neben mich und nimmst einen Zug von meiner Zigarette. Du küsst mich auf die Stirn, legst dich wieder neben mich und siehst mich an. 'Du bist etwas besonderes..', hörte ich deinen Mund sagen. Ich winke ab. Ich weiss, daß ich anders bin als die anderen, doch besonders ist wohl das falsche Wort dafür. Eher verrückt.

Mein Psychologe meint, ich kann keine Liebe annehmen. Kann ich auch nicht, wieso weiß ich selber nicht so genau. Ich soll meine Ängste loslassen und endlich mal etwas riskieren.

Fast schon wehmütig drücke ich die Zigarette aus. Ich strecke mich und möchte aufstehen, doch du hältst mich zurück und ziehst mich zu dir. Wenn ich so neben dir liege, kann ich dir direkt in die Augen sehen. Jedes einzelne braune Pigment in deinen Augen scheint mich zu verstehen, scheint den Schmerz, den ich in mir trage, auch zu spüren. Noch bevor ich den Drang spüre zu weinen, schlingst du deine starken Arme um mich und ziehst mich an dich.

Innerlich zittere und schreie ich. Ich fühle mich verstanden. Von einem Mann. Meine zwei Persönlichkeiten beginnen zu streiten, die eine ist naiv und vertraut ihm, will ihn für immer bei sich haben. Während die andere sich entfernt, sich verschließt und kalt wie ein Stein bleibt. 'Du musst lernen Dinge so zu nehmen wie sie kommen, und dem Schicksal vertrauen!', höre ich meine Stiefmutter sagen.

Ich löse mich verwirrt aus deiner Umklammerung, drehe mich zur Seite und versuche einzuschlafen. Als ich wieder aufwache, drehe ich mich zu dir um, erwarte, dass auch du dich davongeschlichen hast, doch du liegst noch immer neben mir und siehst mich an. Erleichtert lächle ich, beängstigt stehe ich auf, schwankend gehe ich zur Toilette.

Eine blaue Anti-Durchgeknallt Pille, zwei orange Anti-Traurig Pillen und 1 weiße Anti-Angstzustand Pille. Du bist normal. Du bist normal. Du bist normal. Du kannst vertrauen, lachen, glücklich und unbeschwert sein! Eines Tages..

Langsam gehe ich zurück in mein Zimmer. 'Du solltest langsam gehen..' höre ich mich zu dir sagen. Deine Augen werden traurig und dein Mund formt ein erschrockenes 'Wieso?'. Du liegst noch immer neben mir und siehst mich an, ich sitzte auf der Bettkante und sehe dich an. Lange.

'Ich kann nicht, noch nicht, ich will nicht..' schon gerate ich ins Stocken, würde am liebsten weinend zusammenbrechen. Du siehst mich noch immer an, ich stehe auf, ziehe mich an. Nehme meine Zigaretten und mein Handy, setzte mich nochmals neben dich. Du ziehst mich an dich und gibst mir einen Kuss auf die Stirn. 'Ich weiss, ich auch nicht!', flüsterst du mir zu.

Verstanden zu werden fühlt sich glaube ich fast an wie Glück.

Ein letztes Mal sehe ich dich an und lächle. Werfe dir den Türschlüssel hin, 'Leg ihn nacher in den Briefkasten.'

Als ich rausgehe, siehst du mich noch immer an. Lächelnd trete ich nach draußen, zünde eine Zigarette an und mische mich unter die gehetzte Menschenmenge.

44

Diesen Text mochten auch

43 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Der Wahnsinn. 

    Verstanden zu werden ist kostbar, selten. 

    22.11.2011, 18:21 von seelenzoo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    dafür...dass du in deinen eigenen worten "nicht lieben" kannst, hast du ihm aber schnell vertraut siehe schlüssel und wohnung... immerhin ein schritt! kannst stolz auf dich sein. :)

    09.11.2011, 23:04 von MizTeeQ
    • 0

      wow.


      danke!
      das hab ich gar nie so betrachtet. wenn ich jemandem in dieser hinsicht vertrauen schenke, sollte doch das immer möglich sein.

      ehrlich, danke! hab da grad was glaube ich wichtiges erkannt...

      09.11.2011, 23:14 von stacey
    • 0

      gerne! ich freu mich sehr, wenn jemand selbst für sich etwas erkannt hat. :) ... ich finde, es zeigt uns, dass du selbst mehr willst udn kannst als du glaubst.. also glaub mehr an dich und deine fähigkeit, zu lieben... und an die liebe, an das gefühl... beides ist unschuldig.. die sind nur da, um dich glücklich zu machen! :)

      09.11.2011, 23:19 von MizTeeQ
    • 0

      und vertrauen kommt nicht einfach so... man fühlt es oder nicht! und das hängt mit anderen guten gefühlen zusammen :)

      09.11.2011, 23:20 von MizTeeQ
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wow.....

    08.11.2011, 21:09 von SophieAnders
    • 0

      danke (:

      09.11.2011, 14:11 von stacey
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Schön.
    Verstehen ist Glück, das ist wahr. Das kenne ich und es ist schön, dass zu erleben. :)

    06.11.2011, 17:59 von Der_Sommer_am_Meer
    • 0

      ganz richtig :)

      09.11.2011, 14:09 von stacey
    • Kommentar schreiben
  • 1

    wunderschön geschrieben:)
    ich verstehe und verstanden zu werden fühlt sich einfach als das größte Glück der welt an :)

    17.10.2011, 17:59 von Lucidsoul_
    • 0

      dankeschön!

      17.10.2011, 19:48 von stacey
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Erst letzte Nacht erlebte ich es genauso ;-(

    15.10.2011, 12:37 von Amaz
    • 1

      kopf hoch! :)

      16.10.2011, 17:00 von stacey
    • 0

      Danke ;)

      16.10.2011, 18:23 von Amaz
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich verstehe. Ich verstehe ganz genau.
    Wahnsinnig emotional hinter den wenig warmen Worten.
    Ich mag den Text nicht, weil er mich zu sehr betrifft.
    Aber ich weiß leider, was es heißt.

    15.10.2011, 10:47 von Elbdeern
    • 1

      allein das lesen tut mir schon weh...

      15.10.2011, 10:49 von stacey
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      ...und ich dachte schon meine Absichten als Verfasserin seien völlig falsch rübergekommen. Danke!

      15.10.2011, 08:22 von stacey
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      nein, aber es macht hoffnung :)

      14.10.2011, 16:54 von stacey
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare