fraeuleinungern 30.11.-0001, 00:00 Uhr 69 101

Du hast Suchtpotential

Und deshalb genieße ich die Zeit mit Dir in homöopathischen Dosen. Nur so zur Sicherheit.

Es gibt ja Dinge, die kann man nur in kleinen Mengen vertragen. Wie frischen Koriander zum Beispiel. Oder Salz. Oder Chili. Oder Alkohol. (bei letzterem kann man natürlich etwas üben, um die Toleranz zu erhöhen) 


Wenn man es mit diesen Dingen übertreibt, dann ist einem entweder umgehend übel, oder es brennt wie verrückt (meist auch noch ein zweites mal) oder man läuft zwei Tage wie ein Zombie mit ganzkörperbäh durch die Welt und schwört, nie wieder auch nur an diesem Teufelszeug zu schnuppern. Bei Alkohol wendet sich das Blatt allerdings mit der Zeit. Wenn man nur regelmäßig genug davon zu Trainingszwecken konsumiert ist bald das Gegenteil das Problem: Ohne ist plötzlich alles blöd. Und man hat irgendwie schon immer ein bißchen Lust auf ein klitzekleines Gläschen. So zum Entspannen. Da muss man höllisch aufpassen.


Mit Dir geht es mir gerade so ähnlich. Da muss ich höllisch aufpassen. Von Dir wird mir nicht übel - ganz im Gegenteil. Du schmeckst, riechst und fühlst dich nach mehr an. Aber das ist gefährlich. Ganz schrecklich gefährlich. Du hast nämlich Suchtpotential. Und angenommen ich würde es übertreiben, dann würde aus der glücksbringenden Wirkung, die du in homöopathischen Dosen hast eine ausgewachsene Abhängigkeit entstehen. 


Ich würde ständig an dich denken, und dich anfassen wollen, und das Bedürfnis verspüren, mit Dir über die Welt im allgemeinen und im speziellen zu diskutieren. 


Und das wollen wir ja nicht. Und deshalb gehe ich immer ganz leise, wenn du noch schläfst. Und ich verordne mir dann immer eine Weile Abstinenz. So zur Sicherheit.

101

Diesen Text mochten auch

69 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    Völlig falsch. Weshalb tut man sich so was an?

    01.07.2013, 11:49 von Wettfuchs
    • Kommentar schreiben
  • 0

    <3

    18.06.2013, 21:07 von ahimas93
    • 0

      ?  Wieso <3, ich dachte Abstinenz statt Klöten, aber ... ach so, das ist ja nur ne Tüte Eis mit zwei Kugeln für den morgigen bisher heißesten Tag in DE 2013.

      18.06.2013, 21:34 von Cyro
    • Kommentar schreiben
  • 1

    "ganzkörperbäh" :)

    06.06.2013, 11:29 von Kathue-tata
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Kann mich damit gerade sehr gut identifizieren, gebe aber @marco_frohberger da vollkommen recht!
    hab selbst die Erfahrung gemach, wenn du jetzt schon daran denkst, Gefühle entwickeln zu können, und von einem Suchtpotenzial sprichst, kann das ganz böse enden! Überleg dir das gut ;)

    02.06.2013, 21:08 von Slammerlady
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Gefällt mir gut!

    29.05.2013, 22:14 von reziproka
    • Kommentar schreiben
  • 6

    Das ist Selbstzerfleischung in Raten.

    Man muss sich für etwas entscheiden, oder es lassen, auch wenn der eine Teil davon mit Schmerzen verbunden ist. Alles andere, so sehe ich das, ist ein kleiner Tod auf Raten.

    28.05.2013, 17:32 von marco_frohberger
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Den Gedankengang kann ich nicht nachvollziehen. Warum sollte man bewusst wenig Zeit mit jemandem verbringen, wenn man eigentlich gerne Zeit mit ihm verbringt? Oder ist in dem Fall schon klar, dass er nur seinen Spaß will und sie eigentlich mehr...

    27.05.2013, 11:49 von Yangus
    • 0

      Ist doch ganz einfach - man hat Angst, verletzt zu werden, wenn man zu viele Gefühle für den andern entwickelt ode rzulässt. Daher versucht man, sich selbst zu schützen. Aber weh tut's auch so...

      27.05.2013, 13:09 von melie80
    • 0

      Ja, aber das macht doch eben nur Sinn, wenn man schon weiß, dass die eigenen Gefühle nicht in ausreichendem Maße erwidert werden. Sonst würde man sich doch mit dieser Einstellung um jegliche Liebesbeziehung bringen...

      27.05.2013, 14:34 von Yangus
    • 0

      Nun, manchmal ist einer mehr in einer Beziehung involviert als der Andere. Manchmal sogar sehr oft.

      28.05.2013, 16:28 von pinkness
    • 0

      Bestimmt. Aber der Text legt doch nirgendwo nahe, dass dem in dem geschilderten Szenario so ist...

      28.05.2013, 17:14 von Yangus
    • 0

      es steht doch da:

      So zur Sicherheit.

      29.05.2013, 22:13 von reziproka
    • 0

      Nein, das macht auch Sinn, wenn man schon einige Male verletzt wurde und Angst davor hat, dass dies wieder geschieht. Aber ja, es wird vielleicht ein bisschen schwieriger mit der Zeit oder über die Jahre, sich "einfach so" auf jemanden einzulassen...

      30.05.2013, 11:14 von melie80
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Toll geschrieben.

    Und leider ein altbekanntes Problem...

    26.05.2013, 23:50 von Toxifairy
    • Kommentar schreiben
  • 4

    und dann wird man es doch irgendwann, ungewollt. süchtig.

    26.05.2013, 22:58 von hold_on_all_errors
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Gar nicht richtig. Vollkommen falsch.

    25.05.2013, 02:30 von Plutarch
    • 0

      wieso falsch?

      26.05.2013, 19:53 von Lacrashflash
    • 1

      Weil das kein Weg ins Glück ist. Das ist Verderben auf Raten.

      27.05.2013, 00:04 von Plutarch
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Sensationelle Webseite. Fast so universell wie Aspirin.

      27.05.2013, 00:28 von Plutarch
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare