Lebi25 12.11.2018, 16:53 Uhr 11 6

Du bist - alles aber nicht vernünftig

Die besten Dinge kommen in den kleinsten Stückzahlen Wir meinten immer nur einander, wenn wir „Glück“ sagten

Ich trinke oft zu viel kann mich dann nicht an die schönsten Momente erinnern. Leider. 
Du wolltest unbedingt mit mir frühstücken gehen und als wir vor dem Cafe stehen zünde ich mir eine Zigarette an. 
Du guckst ganz entzückt die Häuser an, die um uns herum stehen und ich sage, dass mich das stresst. Ich merke wie deine Begeisterung abfällt und ich dir eigentlich sagen wollte, dass es mich stresst, dass ich nicht weiß, wie es jetzt weitergehen soll......mit uns. 
Stattdessen erzähle ich dir irgendeinen Blödsinn, wieso ich mir nicht vorstellen kann hier zu wohnen. Dabei hätte ich es mir sehr wohl vorstellen können. Du und ich in der Stadt und überall die kleinen Stadthäuser und mit dir mitten im Geschehen zu sein. Als wir im Cafe sitzen, kriege ich wieder kein normales Wort raus. Manchmal musst du denken, dass ich unfassbar dumm bin. Dabei bin ich nur unsicher und habe keine Ahnung, wie es weitergehen soll. 

Auf der Rückfahrt fährt die Straßenbahn vor uns und als Sie anhält ziehst du mich zu dir und küsst mich. Du trägst diesen gelben Pullover und siehst wie immer wunderschön aus, sogar nach dieser viel zu kurzen Nacht. 
All' die Jahre hast du das nicht abgelegt. Aber ich kenne dich ohne Kleider. Ich kenne dein Innerstes. Deine Augen lügen nie, nur dein Mund ist ein Dieb. 

Ihr seid jetzt getrennt und du bist erleichtert sagst du am Abend zuvor, als wir die Flasche Wein leeren. 
Und während du erzählst, wie gut es dir damit geht und wie es jetzt weitergehen soll, fühle ich mich einfach unfassbar wohl in deiner Gegenwart. Filmriss. Sektionen. Wohnzimmer, Weinflasche. Gemeinsamen Zähneputzen. 
Stop.
Wo sind wir eigentlich gelandet? 
Als du mich zum Abschied erneut küsst, wird mir klar, dass ich nicht am Abend mit dir um die Häuser ziehen werde. 

Und als du mir am Nachmittag schreibst, dass du einen Scheißtag hattest, frage ich mich, wie ein Tag mit der Freude auf den Abend und die der letzten Nacht so scheiße werden konnte. 

Die Sommernächte und die in denen ich auf dich gewartet habe sind vorbei. Ich packe meine Sachen und steige in den Bus. Als ich am Bahnhof stehe, wird mir klar, dass du vielleicht hören wolltest, dass wir uns einen schönen Abend machen. Aber es ist zu spät. Ich warte nicht mehr. 
Nochmal umsonst warten. Sorry aber mein Stolz ist einfach zu groß. Dachte immer, dass man mit fast 30' dieses Ding ablegen kann, dass man jemanden sehr mag oder eben nicht. 
Du sprichst nicht mehr mit mir und ich weiß nicht mal warum. 
Denkst du genauso wie ich? 
Wieso haben wir das solange mitgemacht? 
Nach all' den Jahren dachte ich, in denen wir uns kennen, dass wir einen zweiten Anlauf wagen. Aber als ich neben dir wach geworden bin, da wusste ich, dass es der falsche Zeitpunkt ist
Der Tag hat gestimmt, es war nur nicht das richtige Jahr. Wie so oft bei uns. 
Wenn du nur gesagt hättest, dass ich nicht fahren soll. 
Es wäre wahrscheinlich zu spät gewesen, aber du hättest mir damit gezeigt, was du fühlst. Stattdessen sagst du wieder nichts und flüchtest dich in alte Verhaltensmuster. Du konntest noch nie sagen, was du denkst. Und wenn du es mir in der Nacht erzählt haben solltest, dann tut es mir leid, dass ich mich nicht erinnern kann. Vielleicht erwarte ich Dinge von dir, die ich bereit wäre für dich zu tun. Aber ich muss lernen, dass nur weil ich so bin, nicht jeder so ist. 

Ja, ich habe noch nicht viel vom Leben gelernt. Du aber genauso wenig. Du wohnst wieder bei deinen Eltern, hast sie zurückgelassen und keinen Plan, wie es weitergehen soll. Aber für mich warst du immer mehr. Damals als wir zusammen waren. Später als wir getrennt waren und heute wo wir irgendwas dazwischen sind.
Ich glaube auch, dass du Zeit brauchst, um alles zu verarbeiten. Aber irgendwann kommt eine Zeit wo das Vertrauen schwindet und Taten wichtiger sind als Worte. 

Durch Schweigen lösen sich Probleme nicht auf, genauso wenig wie durch Alkohol. Glaube mir, Sorgen können schwimmen und das tun sie verdammt gut. 

Stell dir vor, wie schön es gewesen wäre. Wir hätten uns am Abend eine Pizza geholt, die die ich die ganze Zeit haben wollte. Und danach wären wir in einer kleinen Kneipe versackt. So wie damals. Und wir wären betrunken und lachend nach Hause gelaufen und wären übereinander hergefallen. Wir hätten über alles Mögliche gesprochen und ich wollte dir sagen, was ich für dich empfinde. Ich wollte es dir wirklich sagen. Habe mir vorgestellt, wie wir nackt nebeneinander aufwachen. 
Ein zweites Mal. Nur diesmal wäre es anders gewesen. Hätte dich zärtlich wachgeküsst und wäre nicht um 5 Uhr morgens mit schlechtem Gewissen durch die Wohnung gewandert in der Hoffnung, dass du es mitbekommst und mir sagst, das alles gut ist.

Wie es gewesen wäre, werde ich wohl niemals mehr erfahren. Ich habe mir gewünscht, dass das passiert, weil ich es nie bereuen wollte, es nicht getan zu haben. Vielleicht denkst du irgendwann wieder daran. Dann, wenn du dein Leben sortiert und geordnet hast und dich erinnerst, dass du doch eigentlich nicht vernünftig bist und dieses wundervolle Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommst, wenn du mich siehst. 

Ich freue mich auf diesen Tag. Und ich freue mich darauf, wenn du dich erinnerst, dass du das mit uns doch die letzten Monate unbedingt wieder wolltest und das da all' die Jahre eigentlich nur ich in deinem Kopf war. Zwischen all' den Anderen. Zwischen "du willst mich" und eigentlich "wird es Zeit vernünftig zu werden". 

Du bist nicht vernünftig, genauso wenig wie ich. Das bringt es auf den Punkt. 

6

Diesen Text mochten auch

11 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Großes Herz!

    14.11.2018, 21:38 von xmadame
    • 0

      Danke :)

      16.11.2018, 17:55 von Lebi25
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Hach, der ist schön! Danke!

    13.11.2018, 10:48 von KaffeJunge
    • 0

      Vielen Dank,  schön, dass er dir gefällt 

      13.11.2018, 18:36 von Lebi25
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Danke für den Text!

    13.11.2018, 08:29 von LifeLoveLust
    • 1

      Schön, ,dass er dir gefällt :)

      13.11.2018, 18:37 von Lebi25
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare