Vada 11.06.2014, 23:22 Uhr 4 13

Dieser (scheiß) Moment

Das erste Geheimnis

Verdammte Scheiße!
Du sitzt vor mir. Genau vor mir. Und ich vermisse dich.
Und ich würde dir am liebsten einfach eine runterhauen.
Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich dich liebe.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sehr ich dich liebe.
Aber das tue ich, scheiße ja, das tue ich.
Und damit meine ich nicht so eine frühpubertäre Verliebtheit, die beim ersten Rumgefummel anfängt und beim ersten Streit aufhört, sondern so eine Liebe, die man nur für jemanden empfinden sollte, mit dem man den Rest seines Leben verbringen will.
Sowas ist echt ein Wunder und ein Geschenk und ein Segen und was weiß ich noch alles.
Und du? Du machst es kaputt, ich korrigiere: du hast es kaputt gemacht. Das Dumme ist, du weißt es nur noch nicht.
Und dafür könnte ich dich schlagen. Und treten. Und ohrfeigen. Und schütteln. Und du würdest es wahrscheinlich immer noch nicht begreifen.
Wir hätten uns nie küssen dürfen. Falsch, ich korrigiere: wir hätten uns nicht so küssen dürfen. Viel zu zärtlich. Viel zu leidenschaftlich. Viel zu lächerlich.
Und dann gehst du einfach, lässt dir von dieser dummen Tante den Kopf verdrehen (und ich sag noch, dass es eine dumme Tante ist) und jetzt sitzt du hier, wunderst dich, warum das alles nicht klappt und starrst mich hilflos an.
Aber ich will dich nicht mehr. Selbst wenn ich wollte.
Es gibt diesen scheiß Moment, diesen scheiß kleinen Moment, der entscheidet, ob etwas richtig gut werden kann. Richtig groß. Richtig echt. Und du - du hast ihn einfach verkackt.
Keine Sorge, das halte ich dir nicht vor. Sowas kann man jemanden gar nicht vorhalten.
Also sitze ich dir brav gegenüber. Und während unsere Welt unter Staub zusammenbricht, schlürfe ich eine scheiß Kartoffelsuppe.
Ich hoffe, sie war es wert. Ich hoffe, sie war es wert, dass nicht mehr viel von uns übrig geblieben ist. Es hätte groß werden können, weißt du, so richtig groß. Und das Schlimmste ist: ich habe gespürt, dass du es auch gespürt hast. Aber keine Sorge, es ist vorbei. Und du siehst mich an. Und scheiße: ich vermisse dich.

13

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    wow.. einfach wow! ich hab keine Worte um zu beschreiben wie tief mich dieser kurze, aber gerade deswegen so auf den Punkt formulierte Text gerade getroffen hat.. und ich übertreibe hier absolut nicht. Es fühlt sich an, als wäre in mir gerade was zerbrochen.. oder vielleicht viel mehr eine alte Wunder wieder aufgerissen.

    16.06.2014, 21:08 von sautichii
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das ist so wahr.


    14.06.2014, 18:38 von Gartenzaeunchen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderschön! Berührt mich gerade sehr..
    Wie soll ein Mensch das ertragen....

    14.06.2014, 00:18 von Luckylissy
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare