glam_scandalous 18.11.2012, 00:01 Uhr 1 4

Die Unscheinbarkeit

"Ich glaube nicht daran das ich unscheinbar bin, nur daran, das die meisten Menschen an mir vorbei gehen ohne mich richtig wahr zu nehmen".

"Ich glaube nicht daran das ich unscheinbar bin, nur daran, dass die meisten Menschen an mir vorbei gehen ohne mich richtig wahr zu nehmen".
"Glaubst du das wirklich?" er hält meinen Blick fest bis ich den Kopf leicht in den Nacken lege und nach oben sehe. Wir beide schweigen eine Weile.
"Du fährst jeden Donnerstag und Freitag morgen um 7.18 Uhr mit der Bahn. Zwei Bahnen später würdens auch tun, aber du sitzt gerne noch etwas vor der Klasse und unterhältst dich. Auf dem Weg zur Schule bleibst du an der zweiten Ampel immer stehen und blickst dich um, selbst wenn grün ist. Du wartest auf deine blonde Freundin um die letzten Meter mit ihr zusammen zu gehen. Obwohl es morgens schon schweinekalt ist trägst du noch immer den grauen Poncho mit der Kapuze, die du aber nie aufsetzt. Und ich weiß zwar nicht wieso, aber du steckst immer nur einen Kopfhörer rein und lässt den anderen runter hängen. Vor Wochen trugst du deine Haare immer zu einem Knoten gebunden während du sie nun fast täglich in dezenten Wellen und offen trägst. Denn nicht nur das gelb deiner Batman-Tasche leuchtet sondern auch dein Haar. Lass dir gesagt sein- du fällst den Menschen um dich herum auf".
Meine Lippen haften nicht mehr aneinander und lassen eine kleine Öffnung entstehen während ich ihn ansehe ohne zu blinzeln.
"Ich fahre zwei Bahnen früher um nicht zerquetscht zu werden" sage ich leise.
"Und was hat es mit den Kopfhörern auf sich?" noch immer ruht sein Blick auf mir.
"Mein Piercing" meine Stimme gleicht einem Flüstern.
"Es ist noch zu lang so das kein Kopfhörer in mein Ohr passt". Wieder schweigen wir.
"Wieso bist du mir nie aufgefallen"?
"Weil du die Menschen um dich herum nicht wahr nimmst".

4

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Fabelhafte Fundstücke

    Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

  • 12 Dinge, die Christine vom Praktikum gelernt hat

    Was lernen die NEON-Praktikanten so in drei Monaten? Diesmal: Christine, Online-Praktikantin.

  • Horror-Links der Woche #33

    Diesmal u.a. mit kotzenden Kürbissen, dem gruseligsten Wald der Welt und einer bösen Gute-Nacht-Geschichte.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare