iris_tietze 08.10.2009, 11:49 Uhr 21 0
NEON täglich

Die kleine Raupe Nimmersatt

Wie oft wollt ihr euren Partner sehen?

Verknallt. Jede Zelle des Körpers verlangt nach dem Partner. Das Treffen mit den Freundinnen? Ach, das ist nicht so wichtig, lieber mit dem Freund kochen und vor dem Fernseher schimmeln. Wer frisch verliebt ist, will oft jede Minute mit dem Partner verbringen.

Aber tut das der Beziehung wirklich gut?
Schnell fühlt sich die liebende Hand um den Hals an wie ein Würgegriff. Bloß nicht nervig werden, kalkulieren Strategen. Denn wer sich abgrenzt, bleibt interessant.

Die Angst vor zuviel Nähe hat sich erledigt, sobald beide im Berufsleben
stehen: Man ist um jede ruhige Minute zu zweit dankbar. Denn eine dringende Sitzung oder ein drohender Abgabetermin verhindern allzu häufig das gemeinsame Abendessen. Zwischen Arbeit, Uni-Stress und Sporthalle ist die Zeit für den Partner einfach zu kurz.

Nah oder eng ­ viel oder wenig Zeit ­ was ist euer Geheimrezept für eine gute Beziehung?

21 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0


    "zu viel" - das mag es theoretisch geben - ich kenne zeit unseres Zusammenseins nur zu wenig. Aus der Fernbeziehung ist erst beim Eintritt ins Berufsleben ein Zusammenleben geworden, mit unterschiedlichen Arbeits- und Urlaubszeiten, Hobbys, Freundeskreisen und ehrenamtlichen Beschäftigungen.

    Ich möchte weder auf das eine noch auf das andere verzichten und habe von allem, was nicht Erwerrsarbeit ist, eher zu wenig und kann damit zu diesem Thema überhaupt wenig sagen.

    Als Abiturient war ich mal enttäuscht von einem Freund, der sich arg auf seine Zweisamkeit konzentriert hat. Aber auch da war nicht ein "zu viel", sondern ein "zu wenig" an Interesse der Aufrechterhaltung des Freundeskreises.

    19.10.2009, 10:14 von LudwigMartin
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wenn man sich liebt dann will man sich sehen...am liebsten ständig...

    18.10.2009, 22:56 von olunia
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...der perfekte Ausgleich! Ich bin in den Ferien mit meinem Freund zusammen gekommen. In den sechs Wochen waren wir Tag und Nacht zusammen, haben sogar zwölf Stunden am Tag zusammen gearbeitet. Dann musste ich wieder Heim.. Abi machen und mich wieder im Alltag einfädeln. Er arbeitet in einer Camphilleinrichtung, von daher kann er mich nicht einfach besuchen, wann er will. Ich fahre also meistens jedes WE zu ihm hoch, reichen müssen bis dahin immer sms.... und das geht auch. So bleibt die Beziehung spannend^^ Schade ist es natürlich trotzdem, dass wir uns nicht immer sehen können...

    18.10.2009, 05:54 von laily_evans
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Die primäre Frage ist doch einfach die, OB man überhaupt zueinander findet oder nicht.

    Wenn ja, dann ist doch die Frequenz sekundär.

    18.10.2009, 02:55 von lisbeth_salander
    • 0

      @lisbeth_salander
      Ich glaub, das OB wurde hier vorausgesetzt. Es geht schließlich um "den Partner" - und nicht darum, wie oft man einen beliebigen Menschen sehen will. ;-)

      19.10.2009, 10:27 von LudwigMartin
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    am WE reicht ...

    17.10.2009, 20:09 von Zuendy
    • Kommentar schreiben
  • 0

    2 mal im monat fürn wochenende.. das reicht mir schon

    17.10.2009, 19:58 von mOnKi
    • Kommentar schreiben
  • 0

    man sollte sich so oft sehen, dass man sich zwischen den treffen vermisst.

    17.10.2009, 18:47 von isa-pisa
    • Kommentar schreiben
  • 0


    Ein bitte was?! Geheimrezept?

    Wir haben also mal ganz plötzlich jegliche Ahnung von Individualität vergessen und setzen auf ein "Geheimrezept"... oha.

    Es ist doch exkremental egal, wie oft man sich sieht, wie lang oder gar in welchen Intervallen. Das Einzige was bei der ganze Sache zählt, ist das Einverständnis beider Partner. Wenn sich beide nicht jeden Tag sehen wollen und sich Freiraum wahren wollen - ist doch nix dabei.
    Solange eben alle Beteiligten derselben Ansicht sind.

    17.10.2009, 02:42 von bibliophile
    • 0

      @bibliophile
      Hey, bibliophile, Du warst lange nicht auf "neon täglich". ;-)

      Hier gibt es erstmal das "Wir", dann nochmal das "Wir" und dann erstmal lange Zeit gar nichts... Die Rubrik hätte auch Margot Honecker übernehmen können.

      19.10.2009, 10:25 von LudwigMartin
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] 400g Beziehung für zwei Personen ist aber recht überschaubar...

      17.10.2009, 15:00 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht]
      Völlerei ist ja auch nicht gesund...

      17.10.2009, 16:53 von sailor
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare