Aldrig_Ensam 08.07.2014, 14:04 Uhr 51 17

Die glücklichere Beziehung

Die Frauen sollten früher als vereinbart von der Arbeit kommen und dem Manne einen heiteren Besuch am PC abstatten.

Mit Kaffee und Newsfeed startete ich in den heutigen Tag.

Und das war supi, na sichi! Denn einer meiner Freunde mag folgenden Post.

heftig.co/gluecklich-zusammen/

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie man eine längere Beziehung trotz lähmender Routine aufrecht und spritzig erhalten kann.

Ich kann all den genannten Tipps nur beipflichten. Aber nicht, ohne vertiefende Ergänzungen hinzugefügt zu haben.

1. Händchen halten

Händchen halten wird meistens unterschätzt. Aber es ist sehr wichtig! Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass es eine positive Wirkung auf Beziehungen hat. Und es gibt ein gutes Gefühl, gemeinsam unterwegs zu sein.

___________________________________

Völlig richtig! Das 'Gremium für Artgerechte Händchenhaltung' (GAHH) hat herausgefunden: Eine regelrechte Unterschätzung des Händchen haltens geht um in Europa.

Männer, zeigt allen anderen da draußen damit "Du kommst hier net rein!", egal wo! Selbst im MANGO, wo kaum ein einzelner Mensch durch die Gestänge mit den Stoffen für Gestänge hindurch kommt. Drängelt andere Passanten zur Seite. Zeigt Euren Besitz. Haltet ihn!

Lasst Euch nicht von Eurem Weibe Dinge verklickern wie "Boah, deine Hände sind verschwitzt!", das ist Unsinn! Wenn diese Situation eintritt, schaut Euch um und sucht nach großen, dunklen Typen in Chinohosen und Seemannspolos. Kein Gaultier (ACHTUNG: Französisch; kein Pferd) soll sie als Single erachten. Auch Saunengänge sollten keine Ausrede sein. Haltet Händchen!

2. Immer gemeinsam schlafen gehen

Als ihr damals frisch verliebt wart, konntet ihr es ja auch kaum erwarten die Nacht miteinander zu verbringen. Geht zur selben Zeit ins Bett! Selbst wenn einer von beiden später nochmal aufsteht, weil er nicht schlafen kann. Körperliche Nähe ist gerade kurz bevor man einschläft sehr, sehr wichtig!

___________________________________

Genau! Denn damals wollte man auch noch zeigen, wer der größte Aufbocker vom Dorfe war. Als diese Form der Beweisführung sich jedoch spätestens beim 10. Versuch - den Kasperl´ in die Schlucht hüpfen zu lassen - sich als Unwahrheit herausstellte, blieb nur noch eins.

Geht doch wenigstens gemeinsam schlafen. Und Kollege...DENK nicht mal aus der Ferne ans Löffelchen. Keine Frau kann schlafen, wenn sie das Gefühl bekommt, auf der Seite liegend Rad zu fahren.

3. Gemeinsame Hobbies (Anmerkung: Ich übernehme nur den Originaltext. Also bitte keine Hasstiraden a la "Das heeßt Hobbys, Voochl!")

Nach einiger Zeit schleicht sich Eintönigkeit in eine Beziehung. Besonders wichtig sind gemeinsame Hobbies. Denn zusammen erlebt man mehr! Andererseits sollte jeder dazu auch sein eigenes Hobby haben. Man will ja interessant bleiben.

___________________________________

Korrekt! Die gute, alte Eintönigkeit. Wer kennt das nicht. Wo zu Beginn einer Beziehung die Frau noch wartete, bis man ihre Wohnung verließ, um dann ENDLICH ihrem Gott Orkus ein Opfer darzubringen, weht nach Jahren der Eintönigkeit nur noch ein lauer Fartwind. Soviel zur Routine.

Hobbys müssen her. Am besten die gemeinsamen. Noch besser, die Symbiose der einzelnen zu einem gemeinsamen Hobby. Was bisher der Ausweg aus der Routine war - nämlich Männer- und/oder Frauenabend - sollte zusammengeführt werden.

Die Frauen sollten früher als vereinbart von der Arbeit kommen und dem Manne einen heiteren Besuch am PC abstatten. Und schwuppdiwupp kann sie sich ein Bild (oder Video) von seinem Hobby machen. Nanana! Nur keine Scheu! Einfach einen Stuhl heran holen, sich daneben setzen und mitmachen. Lassen Sie sich nicht von seinem überraschten Gesichtsausdruck ablenken. Übersehen Sie die entregte Tiefenregion. Machen Sie sich keinen persönlichen Vorwurf. Der kommt schon wieder, keine Sorge.

Auch die Männer können gern am Leben der eindeutig besseren Hälfte teilhaben. Setzt Euch einfach mit eurem Laptop neben sie und stöbert auch bei Zalando herum. Schreit, wenn es angebracht ist! Wuaaah, meine Größe haben sie nicht mehr! ist ein glaubwürdiger Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

4. Stolz auf die Partnerschaft

Glückliche Paare sind auch in der Öffentlichkeit gerne zusammen und suchen körperlichen Kontakt. Aber nicht als Show. Sondern um zu zeigen: Wir gehören zusammen!

___________________________________

Das A und O überhaupt! Drücken Sie sich. Reiben Sie Ihre Becken aneinander bis der Jeansstoff knistert und die Flüssigkeiten erste Weltkontakte machen. Am besten in der Öffentlichkeit. Die Warteschlange an der ALDI-Kasse ist der angesagteste Ort ever. Nicht als Show, nein! Bezeugen Sie Ihre Lust! Zwischen Ramschkiste und Dosenfisch lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf und genießen die Blicke anderer. Und falls sich jemand anstößig äußern sollte, keine Sorge. Das ist reiner Knatterneid. Und wenn Madame mit den Nippeln bereits Glas schneiden kann...dann zeigen Sie: Wir gehören zusammen! 

5. Vertrauen und Vergebung 

So sicher wie das Amen in der Kirche kommt es in Beziehungen zu Streit. Wenn es keine Lösung gibt, sollte man verständnisvoll sein. Wenn man verzeiht und dem Partner vertraut, wird man automatisch glücklicher mit der Beziehung.

___________________________________

So ist es! Laben Sie sich an Ihren Unvollkommenheiten! Provozieren Sie Fehler! Erfreuen Sie sich an der Untreue des Anderen. Erst recht, wenn es keine Lösung gibt. Lassen Sie sich sagen "Das mit uns ist aus. Und schwanger bin ich auch. Ja nee, von Dietmar". Zeigen Sie Verständnis. Sie werden automatisch glücklicher. Liegt die Socke seit Tagen vorm Bett, verzeihen Sie. Rülpst der Mann voller Entzücken beim Abendmahl, verzeihen Sie. Ja, sagen Sie mit einem breiten Lächeln "Respekt! Nochmaaal!". Können Sie es schon spüren?

6. Umarmungen

Es mag übertrieben wirken, aber für jede stabile Beziehung ist die Umarmung bei jedem Wiedersehen wichtig. Unser Gehirn verbindet die Umarmung mit unserer Haltung gegenüber der betreffenden Person. Keine Umarmung kann zum Beispiel auf Dauer eine negative Haltung gegenüber der Person erzeugen.

___________________________________

In der Tat! Warten Sie schon hibbelig hüpfend vor der Badtür! Spüren Sie Ihren immer wilder klopfenden Herzschlag, wenn da drin die Spülung angeht. Schwitzen Sie vor Begierde, wenn die Klobürste Kratzgeräusche macht und bereiten Sie sich vor für die Wiederkehr des/der Liebsten. Fallen Sie ihm/ihr in die Arme und sagen Sie "Gott, es war so schrecklich ohne Dich!" und Ihnen wird entgegnet "Jaaah, ohne Dich ist alles doof. Sonne doof, Klo doof!" 

Raunen Sie sich wild sabbernd ins Ohr "Komm, lass uns zu ALDI geh´n!" 

Am liebsten ist mir der Satz "Keine Umarmung kann zum Beispiel auf Dauer eine negative Haltung gegenüber der Person erzeugen."

Schon ziemlich dumm, oder?

Nietzsche sagte mal: "Man umarmt aus Menschenliebe bisweilen einen Beliebigen (weil man nicht alle umarmen kann): aber gerade das darf man dem Beliebigen nicht verraten..."

Schon weniger dumm.

7. "Ich liebe Dich"

Fast jeder ziert sich zu Beginn einer Beziehung, den berühmten Satz mit den drei Worten zu sagen. Man möchte ja niemanden verschrecken. Doch wenn man in einer Beziehung ist, kann man es nicht oft genug sagen. Am besten gleich morgens! Das gibt Kraft für jeden Tag!

___________________________________

Vorweg...es gibt da einen von mir selbst erfundenen Trick, Shorttime-Dramaqueens frühzeitig zu entlarven. Wer zu früh Ich liebe Dich sagt, geht auch als Erster wieder. Der Tipp war kostenlos, nicht umsonst.

Aber um beim Thema zu bleiben. Ja doch! Sagen Sie es bereits bevor der Hahn kräht. Rütteln Sie ihren Partner wach, sagen Sie Ach, Du bist ja schon wach, und hinterher Ich liebe Dich. Das gibt Kraft für den Tag. Es soll ja Menschen geben, die hinter diesem Satz etwas Besonderes vermuten. Dass man ihn nicht allzu inflationär verwenden sollte. PAPPERLAPAPP!!! Man kann es gar nicht oft genug sagen. Prügeln Sie diese Besonderheit aus jedem dieser drei Worte heraus wie aus einem reudig-ruppigen Köter! Bombardieren Sie Ihren Partner damit, bis er hinter einem gelegentlichen "Gesundheit!" das Gefühl bekommt, er erhielte einen Antrag. Alles was zu Routine und Eintönigkeit gesagt wurde, gilt! Aber nicht für ein zerfleddertes, dahingegähntes, täglichmurmeltiergrüßendes Ich liebe Dich. Viel Erfolg beim Zerreden.

8. Und "Gute Nacht!"

Genauso sollte man am Ende jedes Tages mit einem einfachen „Gute Nacht!“ zeigen: „Du bist mir wichtig! Egal, was heute passiert ist!“

___________________________________

Der Verrücktheit einer Beziehung sind keine Grenzen gesetzt. Also trauen Sie sich. Sagen Sie Gute Nacht! und wenn es ein allzu rammeldösiger Knatterspaß bei ALDI war noch ein frivoles Schlaf gut! hinterher. Vergessen Sie nicht das Ich liebe Dich. Seien Sie verrückt. Bleiben Sie anders. Umarmen Sie Ihren Partner im Bett, halten Sie Händchen. An den PC können Sie sich hinterher immer noch setzen.

9. Gelegentliche Wasserstandsmeldungen

Glückliche Paare erkundigen sich tagsüber, wie es dem anderen geht. So ist man abends auf schlechte Stimmung vorbereitet und vermeidet unnötigen Streit.

___________________________________

Schreiben Sie bereits via Mail, dass Sie sich während der Mittagspause in den Kollegen verguckt haben und es deshalb zum Dessert diesmal kein Magnum-Eis, sondern einen Flutschfinger gab. Kochen Sie Ihre Wut vor. Die kann man abends immer noch aufwärmen. Und vergessen Sie nicht die Umarmung.

10. Den Partner im besten Licht sehen

Wenn du nach Macken suchst, findest du immer etwas bei deinem Partner. Wenn du nach all den schönen Sachen suchst, wirst du auch vieles finden. Es ist alles eine Frage der Perspektive. Man hat die Wahl! Glücklich zu sein ist auch eine Entscheidung!

___________________________________

Suchen Sie nicht nach Fehlern! Wenn Ihnen der Po ihres Mannes gefällt, suchen sie nicht die Bremsspuren in der Buchse. Beschmachten Sie einfach sein Gebäck. Und falls der Po Ihrer Frau zur Furchenhaftigkeit neigt, zählen Sie diese wie Sterne. Ärgern Sie sich nicht über die Mails des Partners in denen dass/das-Probleme oder als/wie-Interpretationen auftauchen. Erachten Sie dies als Verrücktheit. Aneinandergereihte Worte sind die Spiegel unserer Seele. Lassen Sie eine verrückte Seele in Ihr Leben. Seien Sie glücklich und so wie Sie sind. Sehen Sie den Partner im besten Licht. Stellen Sie die NachtiSchlampe so hin, dass sie wie ein Fluter das an Ihrem Beckenbereich werkelnde Wesen im besten Licht erscheinen lässt.

Aber seien Sie sich im Klaren...Nicht alles, was man beleuchtet, kommt einer Erleuchtung gleich.

Bleiben Sie glücklich!


Tags: Routine, Eintönigkeit, Liebesleben
17

Diesen Text mochten auch

51 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    Grinseflatrate ohne Vertragslaufzeitbegrenzung :) :)

    25.07.2014, 21:52 von kleineMiranda
    • Kommentar schreiben
  • 1

    hahahahahahaha... gut gelacht

    11.07.2014, 01:28 von whoiswho
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Des Guckenden Neid ist des Knatternden Freud.

      10.07.2014, 19:20 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Nicht schmunzeln. Umsetzen! Den nächstbesten Chinotypen schnappen und mit zu ALDI schleppen^^

      10.07.2014, 19:23 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Versuch´s erstmal mit Ich liebe Dich.
      Man kann es nicht oft genug sagen. Oder setz Dich erstmal zu ihm mit ´nem Stuhl. Ach ja, sag Ich liebe Dich.

      10.07.2014, 19:28 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Nein, nein und nochmals nein.
      Das Warten an der Badtür ist das Vorspiel. Die Begierde kocht. Frag ihn erst, ob seine Mission erfolgreich war. Bejaht er, umarme ihn ganz fest. Verneint er, nimm einen Stuhl und setz Dich zu ihm.

      10.07.2014, 19:41 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Lass Dich nur nicht von der makellosen, perfekt gewachsenen Gesichtsbehaarung ablenken ;)
      Ok! Bleib glücklich!

      10.07.2014, 19:43 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich mache das alles nicht. Wenn ich das machen würde, wäre ich entweder schon längst geschieden oder tot.

    Oder in einer Nervenheilanstalt. 

    09.07.2014, 18:04 von cosmokatze
    • 0

      Was machst Du alles nicht? Was über oder unter den Strichen steht?

      09.07.2014, 18:38 von Aldrig_Ensam
    • 0

      ALLES!

      09.07.2014, 18:40 von cosmokatze
    • 0

      Du hältst Händchen und Händchen hältst Du nicht. ALLES eben. Ich verstehe NICHTS!
      Hihi, du lächelst wenn ich nen Kopfstand mache :)

      09.07.2014, 18:49 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar schreiben
  • 0

    freut euch schon mal auf die neue NEON, Thema: Glücklich im Bett trotz Liebesroutine

    09.07.2014, 16:53 von miriam_dahlinger
    • 1

      ich freu mich aufs bett wegen liebesroutine.

      09.07.2014, 17:13 von ga
    • 1

      Ganz dolle-babolle.

      09.07.2014, 17:45 von quatzat
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      quatze for ballament !

      09.07.2014, 17:49 von ga
    • 0

      Naja, wenn  der Text keine Steilvorlage war, dann weiß ich auch nicht.

      09.07.2014, 17:53 von miriam_dahlinger
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Für Social-Media-Anfragen wenden Sie sich gerne auch an meinen freundlichen Kollegen Onur Yildirancan.
      Mit freundlichen Grüßen ...

      09.07.2014, 17:58 von miriam_dahlinger
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      ich frag dieter nuhr.

      09.07.2014, 18:01 von ga
    • 1

      Steilvorlage. Mein Text. Für Dich. Miri. Ich bin für Dich beim Thema SEX eine Steilvorlage. Steil. Dir dienend. Als Vorlage. Nun muss ich überlegen, welche Art von Vorlage Du für mich bist :)

      09.07.2014, 18:31 von Aldrig_Ensam
    • 0

      Nein, nein, nein, nein, nein, nein!!!!
      NEIN!
      So war das doch alles nicht gemeint!

      09.07.2014, 18:36 von miriam_dahlinger
    • 0

      Mhm...also befriedigend war das nun nicht, Miriam. Aber egal. Ich diene jedenfalls gern als Vorlage in einem Kommentarbereich innerhalb eines Kommentarbereichs.

      09.07.2014, 18:45 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich hab gelacht.

    08.07.2014, 19:41 von nyx_nyx
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Das Zauberwort lautet 'Miebe'. Und beide Zauberer sollten täglich dazu in der Lage sein, zu denken, es könnte der letzte Tag dieser wundervollen Beziehung sein.

     

    Die Broschüre nehmen wir dennoch..nur so zur Sicherheit.

    P.S.: Urlaube helfen auch beim Verzaubern. :)

    08.07.2014, 17:31 von Tora
    • 0

      Manchmal auch 'Hiebe'. Aber das soll jeder selber wissen.

      Sehr gern. Ein dunkler Typ mit braunen Augen wird morgen in aller Früh bei Ihnen dreimal klingeln. Nehmen Sie also nicht Ihr Gesicht ab vorm Zubettgehen.

      Das PS ist notiert und wird im nächsten Artikel Verwendung finden.
      Vielen Dank

      08.07.2014, 18:48 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hihi :)   Ab sofort dreht meine Phantasie durch wenn ich zu Aldi gehe ...

    08.07.2014, 17:01 von Cyro
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Danke für den Strauß! Butterblumige Wallungen treten hervor...*hui* (da war´s)

      Was tun, wenn man Pipi muss und Papa in der Wanne liegt

      Nichts ist natürlicher, als das Ausscheiden vorher eingenommener Produkte. Dem Partner ist es völlig gleich, wie man damit umgeht. Er weiß ja, was man getrunken/gegessen hat. Wozu also die Schmach.
      Gönnen Sie sich gemeinsam einen XXL-Spargelteller. Trinken Sie dazu einen guten Liter Tee zur Anregung der Harnregion.
      Lassen Sie kühles Badewasser ein, um nach dem gemeinsamen Hineingleiten die warmen Strömungen zirkulieren zu lassen. Vergessen Sie grundlos überteuerte Fläschchen, welche wohltuenden Badezusatz suggerieren. Baden Sie im eigenen Safte und genießen Sie wohlig duftende Spargeldämpfe.
      Und wenn Sie vom Plantschen ganz hungrig geworden sind und die Blase noch fröhlich am Bumpern ist, gönnen Sie sich einen Nachtisch.

      Guten Tag

      08.07.2014, 15:55 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Du bist mehr Junge als jungfräulich.

      08.07.2014, 16:26 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Dafür schreibst Du die Mördertexte. Alles fügt sich.

      08.07.2014, 16:33 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      Fürwahr!

      (Dieser Kommentar dient der Erhaltung verloren geglaubter Wörter - bitte spenden auch Sie)

      08.07.2014, 16:43 von Aldrig_Ensam
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Boah! (Ich bin - fast - sprachlos.)

      08.07.2014, 18:56 von TheCaptainsFiancee
  • 1

    Für meinen Geschmack etwas zu lang geraten, aber ich musste hier und da schmunzeln, also würd ich ein halbes Herz geben.

    08.07.2014, 14:29 von Bender018
    • 1

      11. Auf die Länge kommt es an

      Ach Du wieder^^ Dann würde ich mich halb freuen :)

      08.07.2014, 14:33 von Aldrig_Ensam
    • 0

      :)


      <3 such's dir aus: oben oder unten. Das halbe Herz ist dein

      08.07.2014, 14:38 von Bender018
    • 2

      Ach komm mir nicht so! Ich sammel seit der Pubertät halbe Herzen. Und die vertragen sich alle nicht sonderlich gut^^
      Aber gern oben. Der Routine halber!

      08.07.2014, 14:42 von Aldrig_Ensam
    • 2

      Na guuuuut. Ich will heut mal nicht so streng sein. Bekommst ein ganzes. Aber jetzt nicht übermütig werden, nech?!

      08.07.2014, 14:44 von Bender018
    • 1

      12. Immer kleine Geschenke machen

      08.07.2014, 14:49 von Aldrig_Ensam
    • 0

      Hihi :)

      08.07.2014, 14:53 von Bender018
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare