DieKender 20.10.2014, 17:18 Uhr 1 2

Die Frechheit

6 Monate danach

Du besitzt die Frechheit, ohne mich glücklicher zu sein,
als mit mir.
Ich bin noch so verletzt, dass ich dir nicht mal in die Augen sehen kann.
So ängstlich, dass ich überall in unserer Stadt nach dir Ausschau halte, nur um dir dann aus dem Weg gehen zu können. 
Ich verstecke mich vor dir.

Und du besitzt die Frechheit, das ok zu finden.
Auf die Idee, mich einmal anrufen zu können, kommst du nicht.

Also liege ich alleine im Dunkeln, grüble, weine und erdulde den Schmerz.
Warte, dass die Wogen weniger werden - seltener vielleicht. 
Aber solang du diese Frechheit besitzt, mich einfach nicht so zu vermissen, wie ich dich. Solang wird's mir nicht besser gehen.

2

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Du kannst einem anderen Menschen keine Gefühle aufzwängen.
    Lerne die Situation zu akzeptieren.

    21.10.2014, 15:13 von -Maybellene-
    • Kommentar schreiben

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare

Spezial: Deutsche Fernsehlotterie