Frau_Irma 30.11.-0001, 00:00 Uhr 47 109

Die Falsche.

Sie, Du, ich.

Sie hatte diese athletisch sportliche Figur. Mit schmalen Oberarmen. Fast schon androgyn. Einen tollen, festen Arsch.
Ihr Gang. Ihr Lachen. Ihr Körper – alles drückte pure Lebensfreude aus. Kraft, Energie und Willensstärke.
Die Männer drehten sich nach ihr um. Aber ich war der Mann, den sie wollte. Jackpot.
Sie war neugierig, wach, ständig auf der Suche nach Abenteuer. Kreativ und findig, scheute keine Herausforderung und keine Niederlagen.
Sie war einfach das, was ich immer gesucht hatte.
Wir machten Outdoor-Touren durch Panama, fuhren mit den Moutainbikes über die Alpen und zelteten an der Ägäis.
Ich war glücklich. Wir konnten unsere Hobbies teilen. Die Neugier auf das Leben und die Welt.
Sie war anders als du. Entschlossener.
Als ich mit ihr morgens dem Sonnenaufgang entgegen jogge, denke ich kurz an dich. Du hättest jetzt wieder gemeckert. Dass es zu früh sei, zu steil, zu kalt. Du hättest bestimmt Seitenstechen bekommen.
Ich muss kurz lächeln, als ich an dein Gesicht denke. Du hast immer ganz wehleidig die Augen zusammengekniffen, wenn dir etwas nicht passte. Ich habe dich dann wieder zum Lachen gebracht. Und zum Weiterlaufen. Du warst nie lange schlecht gelaunt. Das mochte ich an dir.

Abends lag ich verschwitzt mit ihr im Bett. Ich zog sie an mich, umfasste ihre schmale, feste Taille. Du hattest immer ein bisschen Speck an den Seiten und wenn ich dich dort angefasst habe, hast du mich jedes Mal vorwurfsvoll angesehen. So, als ob ich dich ärgern wollte.
Ja, du bist gemütlicher gewesen. Hast länger geschlafen. Und auch wenn ich Frühaufsteher war, so habe ich gerne mit dir noch länger in den Laken gelegen.
Dein Lachen geht mir plötzlich durch den Kopf.
Deine Art, mich vollständig zu umarmen.
Mit deiner Seele, deinem Körper, deinem Herzen.
Aber wir haben nicht so gut zusammen gepasst.
Nicht so gut wie sie und ich.
Das haben wir doch beide festgestellt.
An ihr stört mich fast nichts.
Ich muss sie nicht antreiben. Nicht inspirieren oder überraschen.
Sie ist toll. Und gewandt.
Du warst immer tollpatschig. Hast dich oft gestoßen oder bist gestolpert. Und ich musste dann meistens lachen. Ich habe viel mit dir gelacht.
Ich betrachte sie im Schlaf. Sie ist perfekt. Wenn ich so überlege, gibt es nur eine Kleinigkeit, die mich wirklich an ihr stört:
Sie ist nicht du. Sie ist einfach nicht du.

109

Diesen Text mochten auch

47 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Weil jeder auf der Suche nach etwas besserem ist und niemand merkt wie perfekt unperfekt dieser jemand ist, den man für selbstverständlich hielt

    15.07.2016, 12:47 von wordsgivepower
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Hach... diese kleinen Macken die das Perfekte etwas würzen, einzigartig machen.

    30.05.2016, 11:17 von unschoen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    "Sie ist nicht du. Sie ist einfach nicht du."


    'Sie' scheint zu vollkommen, um liebenswert zu sein. 
    Sehr schöner Text.

    08.04.2016, 23:49 von itmua
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Es gibt immer diese eine Person...seufz.;)

    03.04.2016, 19:54 von clothesofmyyouth
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Perfektionismus und Schönheit spielen eben bei der wahren Liebe keine Rolle :). Sehr schön geschrieben!

    28.03.2016, 23:57 von JosiMcFly
    • Kommentar schreiben
  • 1

    oder man lässt sich erst auf was Neues ein, wenn man das Alte losgelassen hat. Sonst hat man meistens den Salat aus falsch und richtig. 


    Ok zugegeben, ein gutes Dressing reisst so einiges raus.^^

    22.03.2016, 14:25 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      Ich habe ja nicht den Eindruck, das sie die falsche ist...

      16.03.2016, 08:52 von sailor
    • 0

      Nein, ganz und gar nicht. Das ist diese menschliche Regung, mit etwas, was eigentlich in jeder Hinsicht paßt, nicht zufrieden zu sein, weil es da noch was gibt, was man sich - meistens zu Unrecht - als noch besser passend vorstellt ...

      17.03.2016, 14:03 von alter_hund
  • 0

    Wunderschön, doch irgendwie traurig...

    15.03.2016, 23:04 von herzchaos
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Sie ist einfach nicht du".... 

    15.03.2016, 21:36 von Ferropolis91
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wie schön zu wissen, dass man trotz bisschen Speck doch ein wenig gegen die "tollen, sportlichen" Weiber ankommen kann - mit Charakter ;-)

    14.03.2016, 12:33 von Vonni85
    • 0

      Weiber ist immer supernett.


      Und toll und sportlich ist übrigens durchgehend charakterlos.

      Wie böse doch dieser Selbsthass sein kann, dass er es vollbringt, dass Frauen sich gegenseitig degradieren, um sich irgendwie besser zu fühlen.

      29.03.2016, 10:43 von FrauKopf
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare