_Jubilee_ 30.11.-0001, 00:00 Uhr 15 9

Der ewige Kumpeltyp

Dabei hättest du einfach nur kämpfen müssen.

Das ist so eine Sache. Neue Männer kennenlernen.

Man will sie beeindrucken, sie für sich gewinnen, unbedingt attraktiv wirken.
Und man denkt, läuft doch ganz gut soweit. Sie lachen mit dir, machen dir Komplimente, sagen dir, wie toll sie dich finden.
Bis sie dir von ihrer großen Liebe erzählen.
Du lächelst weiter. Nickst stumm, aber verständnisvoll.
So, als würdest du immer noch genau so ausgelassen den Abend genießen. Aber du wurdest soeben abgestempelt. Als Kumpeltyp. Abgeschoben in die allbekannte "friendzone". Wie schon so oft.
Sie sagen dir, wie gut man doch mit dir reden kann und was für tolle Tipps du geben kannst. Und heulen dir dabei die Ohren voll, wie sehr sie sich wünschen, dass ihre Liebe von diesen ja so perfekten Menschen erwidert wird.
Und weil du ja ein so verflucht gutherziger Mensch bist, rätst du ihnen mutig zu sein. Gibst ihnen Ratschläge und siehst dabei zu, wie sie langsame eine der glücklichsten Beziehungen eingehen, die die Welt je gesehen hat, die aber ohne dich, vermutlich nie zustande gekommen wäre. Dabei hättest du einfach nur kämpfen müssen. Ihn von dir selbst überzeugen sollen, dass du die bessere Wahl gewesen wärst. Aber hast du nicht. Wie so oft. Weil du dieses immerwährende Helfersyndrom einfach nicht ablegen kannst.
Und dein Freundeskreis wächst weiter, wird größer und größer...und trotzdem fühlst du dich mit jeder neuen Bekanntschaft, der du auch heute noch voller Hoffnung entgegen blickst, einsamer.

9

Diesen Text mochten auch

15 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Einfach mal die äh, die ähm äh Sache in die Hand nehmen!

    25.10.2015, 17:57 von quatzat
    • Kommentar schreiben
  • 0

    dass du die bessere Wahl gewesen wärst.

    Vergleiche mit anderen und Konjunktive... Ich meine, einen Hasen im Pfeffer zu erkennen.

    Mein Tipp: Keine Tipps mehr.
    ;)

    07.05.2015, 07:56 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 5

    Dabei hättest du einfach nur kämpfen müssen. Ihn von dir überzeugen sollen, dass du die bessere Wahl gewesen wärst.


    Gefühle kann man sich nicht erkämpfen. Jedes noch so gute Argument wird zu nichts führen, wenn er keine Liebe für dich empfindet.

    03.05.2015, 15:29 von Paraplueja
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Nichts ist schmerzhafter als eine Freundschaft, wenn man sich nach mehr sehnt. Da muss man einfach ehrlich zu sich und zu anderen sein und Konsequenzen ziehen.

    03.05.2015, 12:30 von nuescht
    • 0

      Man könnte aufhören zu sehnen und gucken, was die Freundschaft so bringt...

      07.05.2015, 07:57 von sailor
    • 0

      Ja das wäre optimal, aber das klappt in den meisten Fällen nicht, weil das Herz nun mal will, was es will. Ich weiß nicht, wie du es schaffst, dein Herz zu steuern, ich kann´s noch nicht...

      07.05.2015, 08:07 von nuescht
    • 1

      Abhaken, weitermachen.

      Ich steuere nicht mein Herz, ich konzentriere mich einfach nicht auf abgefahrene Züge.

      Melancholie ist eine feine Sache, steht aber auch gerne mal blöd im Weg rum.

      07.05.2015, 08:37 von sailor
    • 0

      Ja aber genau das habe ich damit sagen wollen weiter oben. Mann soll einfach tief in sich hinein horchen und wenn man das Gefühl hat, dass eine Freundschaft nicht möglich ist, dann soll man die Person gehen lassen und in Frieden leben, anstatt noch Jahre sich zu quälen mit einer wagen Hoffnung.


      So lebe ich zumindest seelisch gesünder, andere sind bestimmt fähiger oder einfach mal weniger sehnsuchtsvoll als ich. Zum Glück gibt´s ja alle Sorten von Menschen auf diesem Planeten, ich bin ein starker Befürworter von Diversität auf Erden.

      07.05.2015, 10:22 von nuescht
    • 0

      Wenn man eine positive emotionale Verbindung hat, halte ich Freundschaft für möglich.

      Das man im Leben nicht alles bekommt, was man ersehnt halte ich für eine ganz basale Erfahrung. Das ist eine Frage von Frustrationstoleranz.

      Für meine Begriffe. Man kann da gerne temporär Distanz reinbringen, aber irgendwann ist eben auch mal gut mit 'sehnen'.
      Wenn da langfristig die Akzeptanz der konkreten Situation fehlt, fange ich eher an mir Sorgen um mich selbst zu machen...

      07.05.2015, 10:51 von sailor
    • 0

      Ja ist doch wunderbar, dass du es so handhabst, aber wie ich schon weiter oben sagte, deine Maßstäbe gelten nur für dich und nicht für andere.


      Ich stecke meine Energie liebe in Freundschaften, die auch wirklich reine Freundschaften sind, wo ich mich wohl fühle und geborgen und keine blöde Sehnsucht dazwischen kommt.


      Ich würde jetzt auch nicht sagen, dass dein Weg der falsche ist oder dass ich mir Sorgen um meinen geistigen Zustand machen würde, wenn ich irgendwann so emotionsbefreit wäre, dass ich komplett von Sehnsucht auf platonische Freundschaft umstellen könnte. Jeder sieht das anders und ich habe gelernt die Vielfalt der Menschen, wert zu schätzen, anstatt schnell zu urteilen.

      07.05.2015, 12:34 von nuescht
    • 0

      Ich maße mir nicht an, daß dieses auch für andere gölte... Das das mal klar ist. Deswegen stehen da ja so Dinge wie 'halte ich für möglich', 'für meine Begriffe' oder 'meine Sorge um mich selbst'...
      ;)

      Ich bin nicht emotionsbefreit, eher im Gegenteil.

      Wer urteilt denn worüber?

      07.05.2015, 12:56 von sailor
    • 0

      Hmmm, ja Lesen wird wohl überbewertet. Ich verweise als Antwort auf Obriges, siehe "Ich würde jetzt auch nicht sagen..."

      07.05.2015, 14:21 von nuescht
    • 0

      ?

      Schon klar...
      Dem stimme ich auch lauthals zu...
      Ich sehe nur nicht, wo in unserem kleinen Dialog irgendetwas einem Urteil untrzogen wurde... Dasalles...

      07.05.2015, 14:33 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 2

    "Ich wünschte ich wäre so wichtig, um eines deiner Probleme zu sein. Stattdessen bin ich diejenige mit der du über Sie sprichst."
    -Genau so geht es mir auch ;)

    03.05.2015, 11:02 von Maiomai
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare