nickilicious 09.02.2013, 16:38 Uhr 23 46

Denkst du manchmal auch an mich?

Ich denke gerne an den letzten Sommer und an dich zurück.

Ich erinnere mich sehr gerne an einen warmen Sommerabend letztes Jahr im Juni. Ich stand rauchend mit einer Freundin vor einer Wohnung und wir unterhielten uns mit den Bewohnern des ersten Stocks. Wir lachten alle laut und zogen an unserer Zigarette. Und dann kam ein unbekanntes Gesicht an das Fenster und stellte fest, mich wohl als einzige Person noch nicht zu kennen. Ich antwortete frech, dass er uns gleich die Tür aufmachen dürfe und dann schon herausfinden würde wie ich heiße.

Wir gingen hoch, und ab diesem Moment konnte ich deinem Lächeln nicht entfliehen. Wir müssen Stunden geredet haben, mehr Zigaretten geraucht haben, wie ich es sonst tat, und Gemeinsamkeiten entdeckt haben, die man nicht einfach mit jedem Fremden teilt. Auf einmal wurdest du ruhig, du hast weggeschaut und mich dann mit einer Intensivität angeschaut, die mir kurz Angst machte. Denn ich habe so einen Blick noch nie erlebt. Du sagtest du wärst verwirrt und du hättest so etwas noch nie erlebt. Ich verdrehte dir gerade den Kopf und dies wäre „too good to be true“. Das Schöne war, ich empfand genauso. Du küsstest mich und ließt mich danach wochenlang nicht mehr los. Du sprachst davon, dass wir etwas Großes werden könnten, und dass ich deine Mauer um dein Herz eingerissen hätte.

Heute weiß ich, dass wir nichts Großes geworden sind. Du hast mir gesagt, du seist verliebt in mich, aber irgendwie könntest du nicht mit mir zusammen sein. Ich könnte die Frau deines Lebens sein, aber nur im falschen Moment auf dich gestoßen sein. Du brachst mir das Herz.

Im Endeffekt war es ganz einfach: das, was zwischen uns war hat einfach nicht gereicht. Und trotzdem denke ich gerne mit einem Lächeln an dich zurück. Denn du hast mir bewiesen, dass es Liebe auf den ersten Blick gibt.

Denkst du auch manchmal gern an diesen Moment zurück, den wir letzten Sommer für ein paar Wochen teilten?

46

Diesen Text mochten auch

23 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Du beschreibst die Situation, in der ich mich gerade befinde mit diesem Text besser, als ich es im Moment könnte.

    19.02.2013, 00:34 von Regenbogenleicht.
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Eine absolut vertane Chance. Für ihn.
    "Jeder Anfang endet irgendwann, doch irgendwann kam viel zu schnell."

    18.02.2013, 11:25 von benschrott.
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 0

    sommer-szenen, die immer dann auftauchen, wenn man wieder melancholisch wird. gefällt mir sehr.

    17.02.2013, 12:59 von entfesselt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    aus dem Thema hätte man noch mehr rausholen können, so textlich gesehen, aber die Szene , euer Anfang, und vor allem, dass es nicht gereicht hat, kommt mir so bekannt vor.

    16.02.2013, 17:39 von bunteschaos
    • Kommentar schreiben
  • 1

    „too good to be true“

    ... nice....

    14.02.2013, 16:53 von Agunia
    • Kommentar schreiben
  • 1

    einfach liebenswert =)

    14.02.2013, 14:28 von ivchen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Unglaublich schöner Text! 

    12.02.2013, 19:30 von katschaju
    • Kommentar schreiben
  • 1

    kenn ich! genau so!

    12.02.2013, 18:05 von Die.
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3
  • Ski und Schiene

    Freeriden ist Tiefschneefahren für jedermann. Wir haben die besten Abfahrten verbunden – mit Hilfe der Eisenbahn.

  • Die Weihnachts-Links d. Woche

    u.a. mit klingenden Kassen, jeder Menge Vorfreude auf das Fest der Liebe und einem treffenden Rückblick auf die Highlights und Fauxpas des Jahres.

  • Wie siehst du das, Valerie Schmidt?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Adventskalender: Jetzt gewinnen!

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare