einfachMarie 23.07.2019, 20:45 Uhr 1 3

Deine Dachterrasse

Aber Du bist Seelenfutter, zwischen dem ganzen Junkfood, wenn ich etwas weiß, dann das du mir gut tust.

Wir sitzen auf deiner Dachterrasse, mitten zwischen all den Anderen, 

Aber wenn du mich ansiehst, fühlt´s sich an, als wenn wir ganz alleine sind.
Wir bleiben hier, bis die Sterne am Himmel stehen, auch wenns stockdunkel ist, kann ich dich sehen.
Doch ich bin nicht sie, und du bist nicht er. Ich weiß nicht, ob's das leicht macht oder schwer. Aber Du bist Seelenfutter, zwischen dem ganzen Junkfood, wenn ich etwas weiß, dann das du mir gut tust.
Alles in mir bebt, wenn du mich berührst, wenn du deinen Körper zwischen meine Beine führst.
Dann vergesse ich alles.  Alles was es schwerer macht weil alles Schwere leicht wird wenn das Feuer entfacht, wenn du neben mir liegst in der Nacht.
Ich bin wieder ich bei dir, habe das erste Mal keine Angst mich zu verlieren.
Und auch wenn wir unsere Angst nicht händeln können, vielleicht können wir unsere Zweifel bändigen.  Denn unsere Wunden heilen nicht schneller als die der Anderen, doch meine tun weniger weh wenn ich bei dir bin. 
Und vielleicht ist das das Einzige was zählt, dass man sich irgendwie zusammenhält. 
Ohne die Antwort auf die Frage zu kennen,  die der Zweifel uns stellt.
Vielleicht müssen wir jetzt einmal mutig sein und unserer Vergangenheit verzeihn´.Vielleicht,vielleicht.
Denn davon kommt nichts mehr zurück, Baby, wir können nur ändern, was vor uns liegt.

3

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Richtig schöner Text! Du hast mir grad schöne/traurige Rückblicke mit Bauchkribbeln verpasst :) 

    01.08.2019, 12:31 von somethingwithgin
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare