poesietanz 30.11.-0001, 00:00 Uhr 0 6

Dein Comeback in mein Leben

Du verfällst in das alte Handeln und es fällt mir schwer, dir nicht zu verfallen. Ich will nicht noch einmal fallen, nachdem wir so hoch flogen.

Hallo du,


es wurde mal wieder Zeit, dir ein paar Zeilen zu widmen, nachdem wir so lange keine Gespräche mehr geführt haben, sondern nur unsere Monologe so unangerührt aufeinandertrafen wie unsere Blicke, unsere Hände, wir jedes Mal.

Es tut gut, deine Anwesenheit wieder genießen zu dürfen. 
Auch deine verstohlenen Blicke von der Seite und der Versuch, mich nicht zu offensichtlich zu grüßen, das macht mich irgendwie so neugierig. Aber das weiß ich ja bereits, dass eine deiner größten Stärken ist, mein Interesse zu wecken.
Auch, dass du plötzlich unbedingt meine Anwesenheit wünschst, bei diesem für dich wichtigen Event. 
Verwirrend, nach all den Ereignissen.

Das will ich auch eigentlich nicht. Ich will stark bleiben, dich so behandeln, wie du mich hattest fühlen lassen. So lautete mein neues Mantra. Dieses verabschiedet sich allerdings jedes Mal aus meinem Gedächtnis, wenn du mir über den Weg läufst.

Mittlerweile sehe ich es sowieso nicht mehr als sinnvoll an, mich an dieses Mantra zu halten, da du ja die Grenzen überschreitest, die ich gezogen hatte, um mich von dir fernzuhalten. Wenn du dich dazu entschließt, dieses Mal beide Füße über meine Grenzen zu setzen, musst du dieses Mal allerdings auch dein Herz in voller Größe und Qualität mit in mein Universum nehmen. Und deinen Verstand und deinen Willen.

Deine Liebste


Tags: Neuanfang
6

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare