double.minded 30.11.-0001, 00:00 Uhr 11 54

das Paradoxon der Freiheit

Jetzt, wo er gescheitert ist, wird mir nämlich klar, dass ich sehr wohl einen Plan hatte.

Was wir wollen, ist frei sein. Tun, worauf wir Lust haben.  Rationalität mal einen Moment sein lassen und Fehler machen, statt Gedanken zuende zu denken. Grenzenlos sein ! 


Das mit dir war auch so eine Sache. Einfach mal machen, tut ja keinem weh. Ich hab' mich so selbstbestimmt gefühlt, als ich meine Vernunft ausgeblendet und das mit dir angefangen hab'. 

Die Idee vom Pläne über Bord werfen ist so eine selbstbetrügerische Sache. Jetzt, wo er gescheitert ist, wird mir nämlich klar, dass ich sehr wohl einen Plan hatte.

Der Plan war die friedliche Koexistenz mit dir ohne emotionale Abhängigkeit. Nur mal kurz den Wind spüren, dann wollte ich mein frisch aufgeräumtes Leben weiter leben und mich darauf konzentrieren, möglichst viel von dem, was es mir bietet, auch mit zu nehmen. Keine Zeit zu verlieren. 

Aber da sind diese Hormone. Mein Herz ballert lauter kleine Momente  in meinen Kopf und überall ist da irgendwas von dir. Ohne, dass einer von uns es gewollt hätte, bist du auf einmal in der Lage, über mein Glück zu verfügen. 

Eben habe ich noch meine Freiheit zelebriert, jetzt finde ich mich im goldenen Käfig wieder. Meine Vernunft steht draußen und lacht mir höhnisch entgegen.

Und du, du bist Kopfmensch. Du kannst mich von deiner Welt trennen, wenn ich gerade nicht hinein passe. Aber ich bin Herzmensch durch und durch und gefangen in unserer Illusion.

54

Diesen Text mochten auch

11 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    hirz !

    25.11.2014, 16:13 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Herzmenschen♡

    25.11.2014, 15:29 von dali-na
    • Kommentar schreiben
  • 1

    sehr schön!

    17.11.2014, 20:30 von Liz--
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Oh man..du sprichst mir aus der Seele.
    Danke für diesen Text!

    16.11.2014, 22:13 von matracuja
    • Kommentar schreiben
  • 1

    friedliche Koexistenz ist Herzmenschsache? Der Text hat ne intelligente Überschrift, aber leider ist der Inhalt ne Themaverfehlung. Interessant ist allerdings die Aussage, dass du dir ne friedliche Koexistenz vorstellst...dieser Begriff sollte zum Unwort des Jahrhunderts gekürt werden. Die nicht-einlassung auf die Emotionalität einer Beziehung ist die Schande der Neuzeitfeiglinge, um mal mit Rammstein zu sprechen...wenn die Philosophen wären ;-)

    16.11.2014, 19:34 von Filousoph
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Tolle,vielversprechende Überschrift. Ich hätte gerne mehr davon gelesen, so ist es doch mehr Kopf als Herz ;)

    14.11.2014, 02:15 von pecadomortal
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Und du, du bist Kopfmensch. Du kannst mich von deiner Welt trennen, wenn ich gerade nicht hinein passe. Aber ich bin Herzmensch durch und durch und gefangen in unserer Illusion." 

    Wunderschön ! Ich hatte erst letztens genau das Thema und nun geht's mir genauso

    13.11.2014, 18:55 von Lottinski
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      stimmt. ich glaube aber schon, dass es da Tendenzen gibt.. 

      12.11.2014, 16:49 von double.minded
    • 2

      Aber so eine Unausgeglichenheit zwischen Herz und Verstand führt auch zu Unausgeglichenheit in der Partnerschaft, wenn sich nicht beide aufeinander zubewegen.

      13.11.2014, 19:31 von Cyro
  • 0

    Zum Glück gibt es noch Herzmenschen!

    12.11.2014, 15:20 von Chulie
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare