tiptappin 06.08.2017, 22:08 Uhr 3 11

Das falsche Bett

Ich liebe dich nicht, ich liebe dich nur.

03:51 - Erkenntnis spuckt mir ins Gesicht: Ich liege im falschen Bett. Ich versuche heimlich herauszufinden wann die Sonne heute aufgeht, um nicht im Dunkeln nach hause laufen zu müssen. Dabei nicke ich, oder gebe zustimmende Geräusche von mir, damit der Mann neben mir nicht bemerkt, wie falsch sein Bett ist.

"Zeig mir deine Titten."

Ich will nicht. Ich wünsche mich in dein Bett, oder auf deine Fensterbank. An einen Ort, an dem unsere verschränkten Hände genug sind. An dem Küsse noch Geschichten erzählen und nicht nur ein abzuhakender Tagesordnungspunkt sind, um Ficken zu rechtfertigen.

Versteh mich nicht falsch, ich schlafe unendlich gern mit dir. Weil es so pur und echt und real ist. Und weil es genug ist.

Du bist nicht der richtige, aber du bist genug für mich.

Das falsche Bett mit dem falschen Mann darin, greift nach mir. Wie falsch er ist, hätte mir früher auffallen müssen; als ich bemerkt habe, dass ich seinen Geruch hasse. Wie er noch tagelang an mir klebt und mich ohrfeigt, jedes Mal wenn ich meinen Zopf löse.

Ich ertrage seine Nähe nicht, ich will ihn wegtreten, ich will wegrennen.

Du bist kein Feuerwerk, wir sind nicht perfekt.

Ich liebe dich nicht. Ich liebe dich nur. Du kannst mich nicht lieben hast du gesagt.

Also bleibe ich im falschen Bett liegen und ersticke den Ekel. Also halte ich den Atem an. Also halte ich die Stille zwischen uns aus und lasse sie vom falschen Mann mit belanglosen, leeren Worten füllen.

Vielleicht gibt es zwischen Menschen kein richtig. Aber das hier, das hier ist falsch.


11

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Vielleicht gibt es zwischen Menschen kein richtig. Aber das hier, das hier ist falsch.


    07.01.2018, 15:25 von Svenskeren
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Der letzte Satz ist so gut. 

    03.09.2017, 00:50 von spreadhummusnothate
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare