deterioratedSystem 01.12.2012, 12:13 Uhr 7 4

Da wären wir wieder.

"Nun, da wären wir wieder. Ich sollte wohl auf den Zug.", sagt er. Ich lächle.

Wir schlenderten die vielen Treppen runter, von der Uni zum Bahnhof. Quatschten und lachten. Bis wir am Bahnhof waren, die grosse Halle durchquerten und zwischen den unseren Gleisen standen.

"Nun, da wären wir wieder. Ich sollte wohl auf den Zug.", sagt er. Ich lächle, er lächelt. Etwas verlegen. "Hm. Na dann tschüss", sag ich und drehe mich um, um zu meinem Zug zu gelangen.

"Wart ma' kurz-", sagt er. Ich dreh' mich wieder um, verdutzt. "Äh, könntest du bitte ganz kurz deine Augen schliessen?", fragt er. Ich folge. Zitternd. Wartend.

Seine Hand auf meiner Schulter, seine Lippen auf meinen. Nur einen kurzen Moment lang. Dann öffne ich wieder die Augen, ich weiss nicht genau was sagen. "Ich glaub- ich glaub ich mag dich", flüstert er. "Ich auch", sag ich. Stelle mich auf die Zehenspitzen und küss' ihn wieder. "Bis morgen. Komm' gut nach Hause", flüstere ich. Er steicht mir über die Wange und geht.


Die Bahnhofsansage bringt mich zurück in die Wirklichkeit. "Na dann, tschüss!"- Er legt zwei Finger an seine Stirn, winkt irgendwie, lächelt und geht.

Er geht einfach. Ohne sich auch nur einmal umzudrehen. Und ich steh' immer noch da, wie ein Volltrottel.


4

Diesen Text mochten auch

7 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    spontan doch schön :)

    20.11.2013, 20:21 von hide
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich finde ihn perfekt.
    Er beschreibt für mich perfekt den U`Übergang von Realität zu seiner eigenen Traumwelt und dann das schmerzhafte Erwachen.
    Unsere Fantasie tut uns nicht immer gut :(

    03.12.2012, 19:46 von ewafee
    • 0

      Herzlichen Dank für das liebe Lob :)

      03.12.2012, 20:01 von deterioratedSystem
    • 0

      oh, es ist ihre Trauwmelt, nicht seine.
      Aber wie dem auch sei, wirklich gut :)
      hat spaß gemacht es zu lesen.

      03.12.2012, 20:02 von ewafee
    • 0

      danke :))

      03.12.2012, 20:23 von deterioratedSystem
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Der Text wirkt gefühllos.

    02.12.2012, 15:02 von marco_frohberger
    • 0

      Die Idee zum Text ist sehr plötzlich in meinem Kopf entstanden, und ist eigentlich nur eine Rohfassung. Klar sah es im Kopf viel bunter aus und es ging dort auch viel gefühlvoller zu und her. Aber irgendwie mag ich den Text so...Dennoch danke für die Kritik. :)

      02.12.2012, 16:15 von deterioratedSystem
    • Kommentar schreiben
  • Ski und Schiene

    Freeriden ist Tiefschneefahren für jedermann. Wir haben die besten Abfahrten verbunden – mit Hilfe der Eisenbahn.

  • Die Weihnachts-Links d. Woche

    u.a. mit klingenden Kassen, jeder Menge Vorfreude auf das Fest der Liebe und einem treffenden Rückblick auf die Highlights und Fauxpas des Jahres.

  • Wie siehst du das, Valerie Schmidt?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Adventskalender: Jetzt gewinnen!

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare