Lili-Marlen 30.11.-0001, 00:00 Uhr 65 57

"Da geht doch was."

“Irgendwas … ich weiß nicht”, sagt sie immer zu mir, wenn ich sie spaßeshalber frage, was da ist, zwischen ihr und ihm. Dann lacht sie.

Ich würde behaupten, dass hier der Allgemeinplatz ‘das sieht doch ein Blinder mit nem Krückstock’ gut passen würde. Also, dass da irgendwas geht, zwischen ihr und ihm. Aber das streitet sie in letzter Instanz natürlich ab.
Natürlich, weil sie seit fünf Jahren verheiratet ist. Und das eigentlich glücklich, soweit mir bekannt. Und natürlich, weil er eine feste Freundin hat. Auch schon seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnte. So genau habe ich ihn danach nie gefragt.

Jedenfalls sehe ich - ohne Krückstock und auch nur ein bisschen weitsichtig - dass da irgendwas ist, zwischen ihnen. Vielleicht sind es die Blicke, mit denen sie einander bedenken, wenn sie das Gefühl haben, der andere sähe es nicht. Er schaut sie so zärtlich an, dass man vor Entzückung die Hände ins Gesicht schlagen und dabei laut Quietschen möchte.

Selten knistert es sogar unüberhörbar laut zwischen ihnen. Wenn sie sich zufällig berühren und sich dann in Schockstarre anstarren, aus Angst, das könne jetzt schon zuviel sein. Aber eigentlich war es viel zu wenig.

Irgendwann frage ich sie dann einfach, in meiner bekannt flapsigen Art: “Sag mal, geht da was?” Ihr feuerroter Kopf schreit Ja, ihre heisere Stimme bringt aber ein Nein über die Lippen. Letztendlich ist es so, dass da gar nichts geht. Dass beiden irgendwie komisch und schwindelig wird, wenn sie nah beieinander stehen, das Parfum vom anderen riechen, den anderen kurz und zufällig berühren. Aber mehr … war da nie. Wird da wohl auch nie sein.

“Ich wünschte, er würde mir nur sagen, dass er das auch spürt. Dass ich mir das nicht nur einbilde. Mehr nicht. Ich wünschte, er würde mir sagen, dass es ihm auch so geht. Dass er auch so empfindet. Mehr will ich nicht.”, sagt sie schließlich.
“Und was hättest Du davon, wenn Du mehr nicht willst?”
“Gewissheit, dass ich das kleine Stück meines Herzens nicht verloren habe, sondern dass er es hat und gut darauf aufpasst. Ein Leben lang.”

Ich nickte. Die Vorstellung, dass man die kleinen Stücke seines Herzens, die mal für eine Person schlugen, nicht wiederbekommt, sondern bei der betroffenen Person verbleiben, finde ich bemerkenswert. Immerhin war diese andere Person mal dafür verantwortlich, dass man sich glücklich, schwindelig, verliebt gefühlt hat. Sie hätte es somit verdient, ein kleines Stück des für sie schlagenden Herzens ein Leben lang bei sich zu tragen.

Und plötzlich verstehe ich auch, was sie meint. Wenn sie weiß, dass auch sein Herz für sie leise und schüchtern schlägt, dann fällt es ihr leichter, ihrem eigenen Stück Herzen Lebewohl zu sagen.

Es ist ja in guten Händen.

57

Diesen Text mochten auch

65 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    wuhaa.

    ,,Immerhin war diese andere Person mal dafür verantwortlich, dass man sich glücklich, schwindelig, verliebt gefühlt hat. Sie hätte es somit verdient, ein kleines Stück des für sie schlagenden Herzens ein Leben lang bei sich zu tragen"
    wie wahr




    20.03.2009, 15:25 von knisterbrause
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Mir fehlen die Worte...danke für den wunderbaren Text!

    12.01.2009, 22:32 von melii
    • Kommentar schreiben
  • 0

    schön.
    wiedereinmal findet man sich darin ein bisschen wieder...
    berührungen, blicke, was gibt es denn da schöneres?

    05.01.2009, 18:43 von Sinaxi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Oh Gänsehaut! Einfach schön!

    27.12.2008, 20:55 von Pommetie
    • Kommentar schreiben
  • 0

    seltsam... so viele unterschiedliche Menschen und doch sind die Gefühle gleich. Wirklich sehr schön.

    04.12.2008, 12:11 von Nic_Nac
    • Kommentar schreiben
  • 0

    unerwartetes ende
    aber ein angenehmes, so finde ich.

    danke für den neuen gedankengang

    24.10.2008, 11:34 von Spice
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich glaube, ich persönlich hätte mein Stückchen lieber wieder zurück - so denkt man ständig daran, dass da noch wer ist/war... Zu viele was wäre wenn Gedanken...

    26.09.2008, 04:42 von Sinaphila
    • 0

      @Sinaphila Das sehe ich auch so. Bei mir löst der Text eine gewisse Traurigkeit aus ...

      15.12.2008, 18:16 von Lilivy
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich finde den Text ganz große Klasse.
    P.S.:
    Und ja ich habe ihn nur einmal gelesen, und ja mir es es ziemlich wurscht ob er stilistisch wertvoll ist oder nicht und ja ich habe eine Meinung obwohl ich keine Ahnung habe.

    21.09.2008, 23:01 von schlumph
    • Kommentar schreiben
  • 0

    !!!

    13.09.2008, 17:58 von rohrspatzkatz
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 7

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare