aufgerissen 01.10.2008, 21:24 Uhr 47 15

Bobby und Sue

Ich bin nicht schadenfroh. Ich bin nur gerecht. Und ich habe immer an das Gute im Menschen geglaubt.

Bobby und Sue sind schon eine halbe Ewigkeit zusammen. Bobby ist eher der Draufgänger, immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Sue ist der ruhigere Pol und furchtbar eifersüchtig. Seit einer Weile sind sie meine Nachbarn. Sie haben keine Kinder, denn Bobby ist zeugungsunfähig. Aber sie haben einen Hund: Wilfried. Er ist das Ersatzkind der beiden.

Wenn ich abends im Bett liege, dann höre ich, wie Bobby und Sue streiten. Wenn ich aufwache, streiten sie immer noch oder schon wieder. Die beiden können scheinbar nicht anders. Sie sind zu verschieden, aber dennoch glücklich zusammen. Zumindest scheint das so.

Bobby ist beruflich viel unterwegs. Dort lernt er auch Frauen kennen. Er flirtet gern. Sue bringt das zur Raserei. Sie vertraut ihm nicht. Sie unterstellt ihm ständig, dass er auf seinen Reisen etwas mit anderen Frauen hat. Deshalb liest sie seine SMS und checkt seine Anrufe.

Als Bobby und Sue noch nicht meine Nachbarn waren, haben sie auch schon zusammen gewohnt. Bis Sue ihn einmal Hals über Kopf rausgeworfen hat, weil er wohl was mit der GoGo-Tänzerin in München hatte. Da ist Sue sich ganz sicher. Einmal hat sie auch allen Mut zusammen gefasst und unter Alkoholeinfluss bei ihr angerufen. Als sie aber ranging, legte Sue auf. Es dauerte nicht lange, da durfte Bobby wieder einziehen und bald darauf wurden sie meine Nachbarn.

Wenn Bobby auf Reisen ist, versucht Sue ihren Kummer mit Putzen oder Alkohol zu verdrängen. Wenn Bobby am Wochenende zu Hause ist, darf er nur noch zusammen mit Sue raus. Im Haus wohnen einfach zu viele Frauen, mit denen er flirten könnte. Flirten bedeutet für Sue schon dumme Sprüche auf neutraler Ebene zu äußern.

Mellie ist unsere andere Nachbarin. Sie ist ungefähr so alt wie ich und sie hat ihr Töchterchen Kim. Mellie sucht einen neuen Mann an ihrer Seite. Bevor sie meine Nachbarin war, habe ich nur Schlechtes über sie gehört. Sie macht für jeden Mann die Beine breit und weiß nicht umsonst nicht zu 100%, wer Kims Vater ist. Mellie tröstet Sue auch immer, dass Bobby nicht der Typ fürs Fremdgehen ist. Dazu ist er viel zu lieb. Besonders lieb ist er zu Kim. Das begeistert Mellie immer wieder und sie träumt davon, einen Mann wie Bobby als Papa für Kim zu finden.

Einmal war Sue bei ihren Eltern und Bobby mit Hund Wilfried allein. Ich weiß nicht, wieso, aber irgendwie haben Mellie und Bobby dann zusammen auf der Terrasse gesessen und Wein und Bier getrunken und zu viel geraucht. Eine Weile später sind sie dann im Bett gelandet. Mellie, die immer noch auf der Suche nach einem Papa für Kim ist, und diese Qualitäten zu erst im Bett austestet und Bobby, der laut Mellie nie fremdgehen würde und seiner Sue jeden Abend Liebesschwüre bringt.

Kurz nachdem sie fertig waren, kam Sue und hat Bobbys Kumpel Dave mitgebracht. Da in Bobbys und Sues Wohnung nicht genug Platz war, sollte Dave bei Mellie schlafen. Bei Mellie. Aber am Ende hat er mit ihr geschlafen.
Seitdem schreibt Mellie Bobby immer Nachrichten, dass sie ihn vermisst, wenn er auf Geschäftsreisen ist. Sue liest diese Nachrichten und wird stinksauer. Dann tröstet Mellie sie und sagt, dass Bobby sie nicht betrügt, dazu liebt er Sue ja zu doll.

Ich warte auf den Tag, dass Sue mal wieder genug Alkohol intus hat und die unbekannte Nummer aus Bobbys Handy anruft. Ich bin nicht schadenfroh. Ich bin nur gerecht. Und ich habe immer an das Gute im Menschen geglaubt. Ich habe meine Vorurteile über Bord geworfen und Mellie eine Chance gegeben und auch Bobby, der mir schon immer so draufgängerisch vorkam. Bis dahin aber wird Bobby noch oft seine Liebe beteuern und Mellie Sue oft trösten.

15

Diesen Text mochten auch

47 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ein wirklich amüsanter Text(:

    10.03.2009, 21:57 von apfel_saft
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ja so sind sie die männer.
    und das schlimmste gefühl ist wohl der ungerechtigkeit zusehen zu müssen obwohl man die "waffen" hätte,sie zu bekämpfen.

    02.01.2009, 16:25 von JoannaStarlette
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das Leben ist wohl so...
    Manchmal ziemlich ungerecht.

    19.11.2008, 14:58 von laughing_penny
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    wie haben alle dreck an stecken, die einen mehr, die anderen weniger ;)

    27.10.2008, 20:48 von TivoLisa
    • Kommentar schreiben
  • 0

    He, tja das kommt wohl öfters vor im Leben. Es ist immer die Frage, ob man sich dann trennt und konsequent ist oder ob man es hinnimmt. Sue tut mir jedenfalls leid- soviel Ärger um einen unfruchtbaren Kerl und keinen Mum alleine zu leben.
    Na wenn es aus ist zwischen den Nachbarn erbitte ich kurze Notiz ;o)

    25.10.2008, 11:56 von Meeresbriese
    • 0

      @Meeresbriese mir gefällt 'Mellie mobben' und 'Tratsch im Treppenhaus' - wären auch gute Titel für diesen Text gewesen ;-)

      26.10.2008, 18:43 von Fuexa
    • Kommentar schreiben
  • 0

    hmm.. irgendwie nehme ich das so wahr als ob du dich bobby und sue eig. null interessieren und es dir eher darum geht mellie zu mobben. um es ma vereinfacht auszudrücken.

    und der stil in dem der text geschrieben ist, das vllt. sogar kaschieren soll.

    mir springt auch ein wenig das " ich bin nicht schadenfroh" ins auge... ich nehme dir das nicht so ab. ich mein beim lästern meinste ja auch das das ja wohl jeder tut. so ist es auch mit der schadenfreude. jeder ist einmal schadenfroh. könnte man denn ebenso behaupten... .

    auch habe ich den eindruck das der text evtl. nicht zustande gekommen wär, würde mellie nicht deine nachbarin sein. mein eindruck ist, das du in gewisser weise angst haben könntest das auch eine mellie in dein leben treten könnte.

    13.10.2008, 20:21 von Morea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    bla bla bla. ziemlich beliebig.

    13.10.2008, 16:25 von enfant.terrible
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich sehe in dein Herz, sehe gute Zeiten, schlechte Zeiten...

    12.10.2008, 20:47 von nadeshiko
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich habe gerade deinen Text "3 Minuten" gelesen - und wenn er autobiographisch ist, dann frage ich mich, mit welchem Recht du dich über deine Nachbarn aufregst. Ich finde es wesentlich schlimmer, jemandem der mir vertraut ein Kind unterzujubeln.
    Dieser Text hier? Tratsch im Treppenhaus - triefend vor Selbstgerechtigkeit. Die ja wohl völlig fehl am Platze ist, wenn der andere Text... s. o.

    10.10.2008, 20:09 von Irgendwo
    • 0

      @Irgendwo Hey, ich weiß leider nicht, wer den Artikel "3 Minuten" verfasst hat. Aber irgendwer hatte damit mächtig Spaß. Auch damit irgendwelche Profile zu kommentieren usw.

      13.10.2008, 15:04 von aufgerissen
    • 0

      @aufgerissen noch mal zum mitschreiben:
      Jemand hat sich mit Hilfe eines Passwortgenerators in Dein Profil gehackt - und hat dann nichts anderes getan, als einen kompletten Text zu verfassen und Profile zu kommentieren?
      Das KÖNNTE ja nur jemand mit zugang zu deinem rechner sein wo das pw gespeichert ist. Ich tippe auf Bobby oder Sue, die sich rächen wollen...

      14.10.2008, 10:05 von Dunnagh
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare