smn_ 22.01.2013, 02:36 Uhr 48 110

Bis morgen

Der schwierigste Teil ist das Aufwachen am Morgen. Daran denkend, was du gestern Nacht vergessen wolltest.

Alleinsitzend, im Halbdunklen, an unserem alten Küchentisch. Massiv. Standhaft. Tragend. Robust. Gute Eigenschaften für einen Tisch, der mich für diese Nacht stützen, meine Flasche Wein halten und meinen Kummer ertragen muss.

Verstreute Fotokopien auf unserem alten Küchentisch. Beinahe verfremdet, übermalen sie sich mit meinen Gedanken. Schattenwerfend lehne ich mich über sie. Streichend über das Ein oder Andere. Denkend an das "Was wäre wenn..." und wie es hätte sein sollen.

Ertränkt in Sehnsüchten an unserem alten Küchentisch. Nur noch ein Schluck Wein. Nur noch ein Zug an der Zigarette. Nur noch ein Blick auf ein gemeinsames Bild. Dachte ich zum zehnten, elften und zwölften Mal.

Betrunken aufstehend von unserem alten Küchentisch. Verzehrend nach dir, lege ich mich in mein Bett. Während du in deinem liegst, weit weg von mir, träumend von jemand' anderen. 

Betäubt, im Dunklen, in meinem Bett. Ich werde dich gehen lassen. Hier und jetzt. Ein letzter Gedanke an dich.


Bis morgen.

110

Diesen Text mochten auch

48 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Wer kennt das nicht!


    Bis morgen!!

    09.02.2013, 13:32 von timlink
    • Kommentar schreiben
  • 0

    das "Tschau" am Ende reißt den ganzen Text in Fetzen...passt da gar nicht rein.

    08.02.2013, 19:30 von bunteschaos
    • 0

      Du bist aber kleinlich.

      08.02.2013, 20:40 von smn_
    • 0

      Eigentlich gar nicht. Aber wenn davor so was Wertvolles passiert, und dann...steht da so ein Wort, das..das das Ganze irgendwie...bricht..dann find ich das schade. Also, ich hab mich halt daran gestört. 

      16.02.2013, 17:18 von bunteschaos
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bis morgen ;) Genau so ist es!

    03.02.2013, 18:05 von einzelsocke
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ohne den Einfluss der Kommentare, würde ich sagen: "Bis morgen" hat mir gezeigt, wie oft es für mich "Bis morgen" heißt. Inspirierend ;)

    03.02.2013, 15:27 von schmopsi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Heut Nacht leistet mir der Küchentisch auch Gesellschaft, das ist aber auch der einzige ;)


    Bis morgen. 

    26.01.2013, 00:16 von FeineKleine
    • 0

      Ich wette, mindestens eine Zigarette hat dir zusätzliche Gesellschaft geleistet. ;-)

      26.01.2013, 21:21 von smn_
    • 0

      gut, erwischt ;)

      die redet wenigstens auch nichts!

      27.01.2013, 02:01 von FeineKleine
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Sehr, sehr toll - "Ertränkt in Sehnsüchten, im Halbdunklen, an unserem alten Küchentisch. (...)" das ist für mich der allerstärkste Absatz, der geht richtig rein!

    25.01.2013, 13:52 von zuckagoschal
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Traurige aber bekannte Nacht.sehr schön geschrieben 

    24.01.2013, 21:59 von MorenitaCathy
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hallo gestrige Nacht

    24.01.2013, 18:54 von MiezeTatzeKatze
    • Kommentar schreiben
  • 1

    "Tschau, Isabel... - Bis morgen"

    Wie wahr, wie wahr! Der Schluss gefällt mir.

    24.01.2013, 18:18 von Hegelsburgkoenig
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4
  • »Feminismus muss in den Mainstream«

    Die Regisseurinnen Katinka Feistl und Tatjana Turanskyj setzen sich mit »Pro Quote« sich für die Gleichberechtigung von Filmemacherinnen ein.

  • Die Stimmen einer Generation

    Die große NEON-Umfrage: Unsere politische Haltung, unser Liebesleben, unsere Karriere: 82 Fragen an die jungen Erwachsenen in Deutschland.

  • Ice, Ice, Baby

    In der NEON-Redaktion wurde in den letzten Tagen über Social Freezing diskutiert - Redakteurin Judith Liere hat ihre Meinung niedergeschrieben.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare