Little-Miss-Chaos 24.08.2018, 09:38 Uhr 3 1

Betrug. (Part I)

Zwei Päckchen Kippen, zwei Radler, zwei Pils. Er zahlt.

Ich freue mich. Schon seit Tagen freue ich mich auf diesen Abend und auf ihn und das ist der Moment, in dem der Betrug beginnt.

Ja, da war früher mal was aber das war ja nie was Ernstes und ist so lange her und wir sind ja mittlerweile alle erwachsen und überhaupt jetzt habe ich dich und er hat sie.

Natürlich haben wir so unsere Probleme aber wer hat die denn nicht? Wir sind doch glücklich, du und ich.

Und trotzdem sitze ich heute in der Bahn, kurz vorm Kino und freue mich. Er zahlt.

Horrorfilme sind auch gar nicht so dein Ding. Du hast nicht gefragt, mit wem ich mich treffe, also habe ich es dir auch nicht erzählt.

Dass wir seit einer Weile immer mal wieder Kontakt haben weißt du und auch dass er und seine Freundin Probleme haben. Dass ich eben im Kino nach seiner Hand gegriffen habe weißt du nicht, ist ja auch sonst nichts passiert.

Es ist halb elf, die Luft draußen warm und trocken, lechzt nach einem Bier. Wir laufen nochmal kurz zur Tanke. Zwei Päckchen Kippen, zwei Radler, zwei Pils. Er zahlt.

In meiner Tasche ist Platz. Platz für vier Bier und all seine Probleme, von denen er mir auf dem Weg zum Park erzählt.

Wir sitzen auf der Parkbank und jeder öffnet sein Bier. Wir reden über unseren Alltag, unsere Beziehungen, lachen über die Studentengruppen, die in wahnsinnig philosophische Gespräche vertieft an uns vorbei laufen und über die alten Tage. Er zündet sich eine Zigarette an und hält mir sein Feuerzeug knapp vors Gesicht. Unsere Hände berühren sich kurz, es knistert. Meine brennt auch.

Seine Freundin ist im Urlaub, du in der Nachtschicht. Wir haben Zeit.

Das vierte Bier ist leer und wir ziehen noch ein wenig um die Häuser. Der Späti da vorne hat noch vier weitere für uns und in meiner Tasche ist ja Platz. 

Du schreibst mir und willst wissen, ob ich einen schönen Abend habe. Ich antworte dir kurz, wir ziehen weiter.

Die Nacht wird dunkler und wieder heller, wir sitzen auf der Brücke über die wir früher immer fahren mussten, wenn wir mit dem Fahrrad noch vom feiern zu mir wollten.

Er legt seinen Arm um mich, ich meinen Kopf in seinen Schoß. Wir führen wahnsinnig philosophische Gespräche und lachen darüber. Reden von früher, erörtern unsere Gefühle von damals und warum wir niemals verliebt ineinander waren.

Ich will mir die Haare aus dem Gesicht streichen und unsere Hände berühren sich zufällig. Es knistert. Keiner raucht.

Deine Schicht ist bald zu Ende, ich sollte langsam nach Hause gehen.

Unsere Hände berühren sich, Zufälle gibt es nicht. Wir küssen uns.

Ich muss jetzt wirklich los. 

Ich gehe nochmal kurz zur Tanke und bringe dir Kippen, Brötchen und die Zeitung mit. Ich zahle.

Ich bin nur kurz vor dir zuhause und stehe unter der Dusche als du zur Tür reinkommst. Du springst eben mit rein; Deine Nacht war scheiße und du willst nur noch schlafen. Ich werde mich gleich auch nochmal einen Moment hinlegen.


Du sagst, dass du mich liebst. Du zahlst.


Tags: liebe, Betrug, Affäre, Kino, Bier, Radler, knistern
1

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Quatsch, du willst Sex mit nem anderen. Mach dich nicht kirre. Mach einfach. Darfst du. Aber nicht leugnen und belügen, wenn die Absprachen andere sind. Das ist dann Hintergehen und dann ist es Betrug. Weil du die Regeln eigenmächtig änderst. 

    Aber grundsätzlich haste meinen Segen. Die Welt ist zu bunt für Monogamie. Auch wenn die Ansicht oft abgewertet wird. Zieh dein Ding durch und sei ehrlich, steh zu dem was du fühlst. 

    25.08.2018, 16:16 von NieOhne
    • 0

      Vielen Dank für deinen Kommentar.


      Die Geschichte ist fiktiv aber natürlich sind meine Texte immer auch ein Abbild meiner Gedanken. 
      Ich denke, dass der/die ProtagonistIn und ErzählerIn gerade eine Sehnsucht in sich entdeckt und sich selbst noch nicht ganz darüber im Klaren ist, ob das nun ein körperliches oder emotionales Verlangen ist und ob und wie er/sie das mit der laufenden Beziehung vereinbaren kann.
      Den Begriff des Betrugs habe ich gewählt weil er den inneren Konflikt, wo und wann Betrug in einer Beziehunh genau anfängt, verdeutlichen soll.
      Liebe Grüße :)

      26.08.2018, 14:02 von Little-Miss-Chaos
    • 0

      *Beziehung

      26.08.2018, 14:18 von Little-Miss-Chaos
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare