wickedchick 29.05.2005, 21:06 Uhr 9 0

Baby wenn Du down bist....

Eigentlich ist dies kein Abschiedsbrief. Ich will von Dir kein Abschied nehmen. Noch nicht und eigentlich niemals. Dafür bist Du viel zu wertvoll.

Die Zeit mit Dir, so kurz und belanglos sie mir irgendwann mal erscheinen wird – sie war verdammt schön. Mein Herz hast Du nicht gebrochen – dafür hast Du es noch nicht besessen. Warst kurz davor. Ganz schön viel Verantwortung die Du da hättest tragen müssen – mit meinem Herzen in Deinem Besitz.

Ich wär Dir gern böse - es würde alles viel leichter machen. Es geht nicht.
Ich würd Dich gern hassen – dazu gibt es nur keinen Grund. Es geht nicht.
Ich würd Dich gern vergessen – hab’s vergeblich versucht. Es geht nicht.

Die Zeit mit Dir war das intensivste was ich bisher erlebte
konnte selbst kaum fassen wie sehr mein Herz bebte,
wenn ich in Deine funkelnden blauen Augen sah,
da wusste ich, für den Moment, nie wie mir gerade geschah.

Das alles zu tight, too much und fast overload war,
wurde mir zwischendurch auch oftmals klar…
Meine Gefühle Dir zu stark, meine Nähe Dir unerträglich …offenbar.

Unsicherheit machte sich in mir breit,
bedingt durch meine Unfähigkeit Dich einzuschätzen.
Hatte zwar stets Lust Dich zu sehen –
aber auch mal Bock abends nicht zu Dir mit auf die Veddel zu gehen.
Ob nun aus Gedanken der Obligation
oder aus Angst vor Deiner Reaktion,
hab ich dann trotzdem Deine Wohnung als Nachtquartier bezogen.

Das mit der Quality-time ist bei unser beider Jobs auch so ne Sache…nach der ich eigentlich seit 3,5 Jahren pausenlos schmachte.
Stress haben wir beide beruflich genug,
kommen auch ohne Beziehung mit Zeit und Prioritäten in Verzug.

Ich spüre irgendwie bist Du echt meine Nr. Eins und unsere Dates und der Sex rulten
wie Nas gern die Welt und Brasilien das Fussballfeld.
Das mit uns gehört der Vergangenheit an und trotzdem bleibst Du in meinen Augen ein echt toller Mann - äh boy, who sometimes plays with chicks like a toy....
Dass ich für Dich nicht nur ne Tussi war, versuch ich Dir zu glauben ähnlich wie Joy-
dem Max feat. FK in Mit Dir…ist ja klar…

Und wenn Du derbe down bist oder mal ins Schleudern kommst – meld Dich – ich bin immer für Dich da und halt Dich fest…bin so Eine, die Dich niemals hängen lässt.

Ich hoff wir bleiben Freunde und verlieren nicht den Kontakt…Die Situation zwischen uns ist ja alles anderes als vertrackt…Für mich wirst Du immer etwas besonderes sein – ich mag und schätz Dich sehr, sowie Du bist …Und die weisse Flagge bleibt von meiner Seite stets gehisst…auch wenn Deine Aktion mit der Anderen im Waagenbau mich irgendwie doch anpisst…
Zieh Dein Ding durch und cruise beständig Deinen Beat – und vergiss mich nie …
wie den Text und die Melodie von einem derben Lied…

9 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Hi!

    Oh wie ich das nachfuehlen kann! Man denkt es passt aber das ist nur Augenwischerei, in wirklichkeit rennt man der Realitaet davon.
    Nicht um sonst heiszt es: Life is a bitch, cuz u neva know where u gonna go

    10.03.2006, 17:02 von pht025
    • Kommentar schreiben
  • 0

    hey liesel !
    Danke für Deinen Kommentar.
    Ist ja jetzt schon was her, der Beitrag.
    Es mag sein, dass ich Dir "stark" erscheine - unverletzbar bin ich jedoch auch nicht. Sicherlich, muss man eben manchmal den Tatsachen ins Auge blicken und realistisch sein. Nicht das mir das immer leicht fallen würde. Wichtig ist, dass man/frau sich klar macht, dass es nicht an einem selbst liegt, wenn der "Partner" nicht mehr so viel für einen empfindet.
    Desweiteren kann man jemanden diese Entscheidung auch nicht übel nehmen.
    Der Typ um den es da geht, ist ein echt lieber Mensch und im grossen und ganzen haben wir die Sache zwischen uns fair geklärt. Hab viel von ihm gelernt. Es ist alles ne Respektssache- den nie dem anderen gegenüber zu verlieren, ist die Hauptsache. Und vergeben muss man halt auch können- auch eigentlich unentschuldbares Verhalten. Das Leben geht weiter und vergiss nie:um neue Ufer zu erreichen muss man die alten aus den Augen verlieren.
    Gruss erstmal von den Dardanellen- wo ich gerade rumtuckere....

    Wickedchick

    13.10.2005, 15:50 von wickedchick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wenn das wirklich deine gefühle und deinen standpunkt widerspiegelt, dann hut ab, du bist sehr stark!

    06.10.2005, 14:11 von liesel
    • Kommentar schreiben
  • 0

    am anfang eher soft und danach auf rap getrimmt.. hm nicht schlecht... =)

    31.07.2005, 10:34 von PuKi
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] Wen verstehtst Du ? Danke wofür?
      Klär mich auf...
      LG Wickedchick

      07.07.2005, 15:08 von wickedchick
  • 0

    Hey du, ein unglaublicher Gänsehaut-Text!! Sprichst mir aus der Seele...

    29.06.2005, 10:35 von Zwielichtlein
    • 0

      @Zwielichtlein Hey!
      Danke für das Kompliment- ist halt auch an nen Typen adressiert, bei dem ich immer noch Gänsehaut krich, wenn ich ihn seh...
      Aber, danke für das Kompliment!
      LG Wickedchick

      30.06.2005, 11:27 von wickedchick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    auch wenn ich das gereimte nicht ganz so mag:
    genau so fühle ich mich gerade und es war ziemlich hart, das aufgeschrieben zu lesen!
    als hättest du mir in den kopg geguckt.....

    20.06.2005, 12:10 von mucki
    • 0

      @mucki Geht's auch um den selben Typen ;-) ?

      20.06.2005, 15:07 von wickedchick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Interessante Mischung aus reflektion und Rap.
    es scheint, als sei mindestens eine der beiden Persönlichkeiten Soziopathisch gestrickt...
    Nähe herzustellen ist eine Sache, sie auch dauerhaft auszuhalten eine andere...
    Gut fand ich den Satz mit dem Herzbesitz...

    05.06.2005, 11:32 von Arion
    • 0

      @Arion Arion...
      Meine Antwort kommt spät aber sie kommt...
      Also, danke für Deinen Kommentar.
      Denkbar wäre es wohl mit der Veranlagung zur Soziopathie:
      Eine Persönlichkeitsstörung, die durch eine Mißachtung sozialer Verpflichtungen und herzloses Unbeteiligtsein an Gefühlen für andere gekennzeichnet ist.
      Ich glaube ich war nur einfach nicht die EINE, JENIGE, WELCHE...that's life...
      Und mit der Nähe herstellen und dauerhaft aushalten ist es tatsächlich so eine Sache...
      LG aus Hamburg...Wickedchick

      14.06.2005, 13:41 von wickedchick
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ein interessanter text - egal ob authentisch oder eine themenbearbeitung;
    aus meiner sicht interesant vor allem aus zwei gründen: erstens - innerhalb des texte ist eine entwicklung der auseinandersetzung mit dem "gegenstand" erkennbar; zweitens - der text legt zeugnis ab von der dynamik einer beziehung, einer beziehung, die zum schluss immer nur noch eines zeigt - fortbestand einer liebe, einer zwar einseitigen liebe, aber diese ziemlich total;

    die "unerfüllte" liebe ist vielleicht im einzelfall die einzige große liebe, in ihr zeigt sich die ganze ambivalenz von stimmungen, widerstreitenden emotionen, einsichten, verweigerungen, erkenntnissen, von denen man glaubt, mit ihnen leben zu können;
    eine betsändige herausforderung oder ein nachhaltig wirkender selbstbetrug?

    stark die dargestellte "haltung": kein vorwurf an den anderen, aber auch kein verlust von selbstwertgefühl, kein selbstmitleid - eine beachtenswerte "leistung", wenn man es vermag letztlich die unerfüllte liebe so zu sehen;

    wer es nicht aushalten kann, muss den schlusstrich ganz anders ziehen; wer es aber auszuhalten vermag, zeigt stärke; nur an dieser stärke darf man mittel- oder langfristig nicht scjeiter, neu lieben zu können - eine sehr grenzwertige emotionale situation;

    wenn ich sie nicht kennen würde, könnte ich vielleicht den text weniger verstehen - liebe kann auch ein tiefes geheimnis sein ...........
    egal, aber stets ein gutes gefühl, ich möchte es nicht missen - auch meine unerfüllte liebe nicht

    01.06.2005, 19:45 von zarejewitsch
    • 0

      @zarejewitsch Wow! Messerscharf analysiert! Was soll man da noch hinzufügen?
      Ich sag ma ganz schlicht: kuuuuuuuuuhlo!
      grinz*

      03.06.2005, 01:08 von mejami
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare