Produktionswut 24.12.2012, 14:12 Uhr 3 7

Fröhliche Weihnachten

"P.S. Aus gegebenen Anlass werde ich dann auch unsere Facebookfreundschaft kündigen. LG Tim"

Morgen ist Weihnachten. Ich starre auf mein Handy.
Du meldest dich nicht mehr.
Das Fest der Liebe. Die Geschenke liegen vor mir- unfertig.
Du meldest dich nicht.

Weihnachtslieder, die wollen das man glücklich ist. Mir geht es schlecht.
Du fehlst mir.
Liebliche Düfte. Heiße Bleche. Ich esse seit Tagen nichts.
Du fehlst.

Es ist Nachmittag. Ein Chor singt im Park. Eine Nachricht.
Sie ist von dir.
Der Weihnachtsbaum steht. Grelle Lichter. Ich zögere.
Sie ist von dir.

Menschenmengen auf den Straßen. Hektik. Mein Herz pocht.
Du willst mich nicht mehr sehen [...], Jahresabschluss [...],
persönlich wäre zu anstrengend [...], viel Spaß weiterhin.


Mein Kopf ist leer. Überall Weihnachtslieder. Ich weine.
Ich muss weg.
Ich renne durch die Menschenmassen. Sie starren.
Ich kann nicht zurück.

Gedanken blockieren meine Sicht. Du hast mich gelöscht.
Du bist weg.
Ausradiert. Aus meinem Leben.
Jahresabschluss.

Heute ist Weihnachten. Das Fest der Liebe.
Ich bin allein.

7

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich find den Teaser so falsch.

    26.12.2012, 11:35 von FrauKopf
    • 0

      Absicht, ist original aus der Mail kopiert. 

      26.12.2012, 14:01 von Produktionswut
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Durchs Wochenende mit … Lars

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Text-Praktikant Lars Weisbrod.

  • Hobo-Reise: Zur großen Freiheit

    Wer auf Güterzügen durch Amerika reist, lernt Menschen und Landschaften kennen, die sonst verborgen bleiben. Ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe.

  • Fabelhafte Fundstücke

    Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare