franmarley 30.11.-0001, 00:00 Uhr 52 25

Au revoir.

Mir brannten die Worte auf den Lippen. Aber ich blieb stumm. Freunde können wir schließlich nicht sein. Wie auch, wo einst so viel Liebe war.

Wenn ich vor der Glocksee stehe, habe ich immer noch dein WLAN. Scheint, als ob das die einzige Verbindung ist, die es noch zueinander gibt. Die einzige, die du nicht selbstständig abbrechen konntest. 

Vor 4 Monaten hast du mich verlassen. Gesagt, es gibt nichts mehr über das man reden müsste. Mir brannten die Worte auf den Lippen. Wollten raussprudeln aus mir. Aber ich blieb stumm. Wusste nicht, wie ich mich äußern sollte. Freunde können wir schließlich nicht sein. Wie auch, wo einst so viel Liebe war. 

Ich würde lügen, wenn ich sage, das seither ein Tag vergangen ist, an dem ich nicht an dich gedacht habe. Ein Tag, an dem ich mich nicht fragte, wie ich wieder ins reine komme mit dir. 

2 Wochen bin ich noch da. Habe alles auf den Kopf gestellt. Pläne geschmiedet. Umgesetzt. Neue Wege beschritten, die ich vorher nicht zu gehen glaubte. Vielleicht hast du den Weg geebnet für mich. Als du sagtest, du würdest nicht mitkommen. 

Ich denke zurück, an dich. An vergangene Tage. Wie dir der Wind durch's Haar wehte, als wir am Strand entlang spazierten. Wie ich deinen Bart kraulte, als du noch schliefst. Wie das Sonnenlicht am Morgen auf dich fiel und dich in ein unvergleichliches Licht tauchte. Wie ich mit dir einschlief, fest umklammert. Und zur Ruhe kam, als ich deinen Atem in meinem Nacken spürte. 

Ich mochte es, wie du Auto fährst. Wie du verschmitzt zu mir rüber sahst. Deinen Kopf beim Lachen in den Nacken warfst. Meine Hand drücktest, während du leise mitsangst. 

Es fehlt mir, mit dir durch Gassen zu schlendern. Von Amsterdam, unserer kürzesten und doch längsten Wochenend-Zuflucht. Paris, unserem winterlichen Herzstück. Barcelona, unserer mühevollen Sommer-Romanze. Berlin, dem geliebten Ausstellungsquartier. Und Aalborg, dem verschlafenen Nest im schönen Dänemark. 

Und es fehlt mir, so behütet zu nächtigen. Noch immer liege ich links vom Bett. Ganz außen. Dein Platz bleibt unberührt. Vielleicht traue ich mich nicht in die Mitte. Vielleicht weil ich zu lange so geschlafen habe. Vielleicht weil ich es auch gar nicht will. Auf meiner Matratze zeichnet sich immer noch dein Abdruck ab, weil du viel schwerer warst als ich. Vielleicht ist es das. Aber wer weiß. 

Ich glaube, du kommst gut zurecht ohne mich. Ich freue mich. Für dich. Und dein neues ich. Nur will ich nicht, dass du mich vergisst. Mich so stehen lässt wie zuletzt. Mich ausradierst. Wie einen Fleck wegpolierst. So als wäre da nichts gewesen.

Ich denke, ich will nur danke sagen. Für jeden Stirn Kuss. Jedes hochheben. Jedes sanfte Händedrücken von dir. Deinen Mut. Und dein Vertrauen in mich, als ich selbst nicht an mich glaubte. Dein Verständnis. Dein Verzeihen. Dein Da-Sein. Dein Sein. Du hast mich bewegt. Geprägt. Gezähmt. Gejagt. Du hast mich verändert. Denn ein Stück von mir bist jetzt auch du. Das behalte ich. Beschütze ich. Auch jetzt.

Au revoir.


Tags: liebe
25

Diesen Text mochten auch

52 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Oh ja, ich kenne es!

    15.12.2017, 22:43 von cinnamonswan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Spricht mir ziemlich aus der Seele gerade. Schöner Text, besonders der letzte Absatz.

    25.08.2016, 14:00 von Kleinoede
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Löst Schmerzen in erinnerungsschweren Brust hervor!

    Die Ehrlichkeit trotzt mit jedem deiner Worte!! Sehr schön !

    25.08.2016, 00:18 von tinitus_
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wow, schön geschrieben! :)

    16.08.2016, 10:05 von Sweety82
    • Kommentar schreiben
  • 0

    <3

    12.08.2016, 00:32 von paemi
    • Kommentar schreiben
  • 0

    sehr schön!

    11.08.2016, 20:52 von JojoWrites
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Danke! Der letzte Abschnitt hat mich zu Tränen gerührt! 

    29.07.2016, 11:17 von teekanne.
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Au reservoir, ma schähr.

    08.07.2016, 05:30 von Elvira_Nocturna_Imperialis
    • 0

      auguste renoir, bittesähr!

      08.07.2016, 11:20 von ga
    • 0

      Bonjour baguette...

      08.07.2016, 11:27 von sailor
    • 0

      dö schwo

      08.07.2016, 11:44 von ga
    • 2

      Süd aloha!

      08.07.2016, 11:59 von Elvira_Nocturna_Imperialis
    • 0

      Darauf einen Schatoo Schlafitt...

      08.07.2016, 12:08 von sailor
    • 0

      Und ein/zwei Madeleines.

      08.07.2016, 12:09 von Elvira_Nocturna_Imperialis
    • 2

      Proust...

      08.07.2016, 12:12 von sailor
    • 0

      Shears

      08.07.2016, 12:13 von Elvira_Nocturna_Imperialis
    • 0

      Bon vivant...

      08.07.2016, 13:23 von sailor
    • 1

      bocüsschen!

      09.07.2016, 11:04 von ga
    • 0

      Maitre des chaussons

      09.07.2016, 13:25 von sailor
    • 0

      prêtre des chaussettes

      09.07.2016, 15:28 von ga
    • 0

      Stößchen...

      09.07.2016, 16:05 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Klingt wie ne  emotionale Bankrotterklärung. 


    Ich fühle mit dir.  Auch wenn ich etwas mehr Stolz vermisse.  
    So eine Trennung kommt nicht  über Nacht.  
    Wie lange ist die Geschichte her ?

    08.07.2016, 00:38 von Dr_Lapsus
    • 1

      Wieso man keine Freunde sein kann,  weil vorher so viel Liebe war, erschliesst sich mir nicht.


      Meine Exbeziehungen, mit denen ich einen grossen Teil meines Lebens verbrachte,  zaehle ich heute noch zu meinen besten Freunden.  Sie kommen mich sogar in Venezuela besuchen.  Das hat Mann sehr selten, wie ich finde ??

      08.07.2016, 00:44 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Ich mochte es, wie du Auto fährst. Wie du verschmitzt zu mir rüber sahst. Deinen Kopf beim Lachen in den Nacken warfst. Meine Hand drücktest, während du leise mitsangst. "


    Kann ich gut nachvollziehen. Sehr schöner Text!

    07.07.2016, 15:30 von DayDreamingNightThinking
    • 1

      The show must go on ....

      07.07.2016, 20:36 von Gluecksaktivistin
    • 0

      yes, my darling :-)


      three dog night,  leo sayer  ====  the show must go on. 

      Nice song

      08.07.2016, 00:40 von Dr_Lapsus
    • 0

      Da habt ihr Recht.

      08.07.2016, 07:51 von DayDreamingNightThinking
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare