FrauFee 01.03.2016, 13:23 Uhr 9 21

Alles(auf)geber

Ich will, dass du deine scheiß Mauern einreißt und blaue Flecke riskierst, ich habe mir doch auch schon die Knie an dir aufgeschürft.

Allesgeber will ich. Ich will dein Bestes und dein Tiefstes. Ich will deine Abgründe und deine Sucht. Deine Fassade interessiert mich nicht, du brauchst gar nicht erst so tun. Halt mich fest und rüttel mich durch. Sei anwesend und lass uns mit gespielter Überheblichkeit in einer Espressobar den Kaffee verpöhnen. Repariere ungefragt mein Fahrrad- du weißt ich hasse es mich damit zu beschäftigen und du weißt ich liebe mein Rad. Dafür alleine würde ziemlich viel Liebe aus mir herausplatzen. Du musst mit mir dreckige Witze erzählen und über meine noch dreckigeren lachen und dann will ich mit dir gestikulierend diskutieren über Stebehilfegesetze oder Flüchlingskrise. Erzähl mir deine Geheimnisse und hüte meine und schwöre, dass wir sie uns nie an den Kopf schmeißen. Fahr einfach nach der Arbeit los...stundenlang, nur weil du kurz bei mir sein willst um deine wilden Haare in meinen Schoß zu legen.

Ich will, dass du deine scheiß Mauern einreißt und blaue Flecke riskierst, ich habe mir doch auch schon die Knie an dir aufgeschürft. Ich will dass wir uns selbst applaudieren wie elegant wir mit den Gefühlen des anderen umgegangen sind. Lass mich Teil sein und haben. Und such in meinem verqueren Kopf die Antwort unter der Antwort. Und wenn du sie nicht findest, weil sie sich versteckt, dann geb mir die Zeit um rauszufinden was da raus will aus meinem Kopf. Dem dem du gerade einen Kuss gibst. Sei mein „partner in crime“ mit Blicken die wir uns zuschmeißen, die nur wir verstehen weil wir in bestimmte Welten niemand anderen mitnehmen.

Allesaufgeber will ich nicht. Du sollst mit deinen Freunden in die Kneipe gehen ohne das Gefühl mich mitschleppen zu müssen. Du sollst einen Ort haben um dich über unseren letzten Streit um die Sonntagsbrötchen auszukotzen. Danach komm wieder und kotze dich bei mir aus- damit ich dir sagen kann dass die Sonntagsbrötchen mir eigentlich scheißegal sind. Ich will dass unsere Streitereien Sinn machen. Gebe nicht nach wenn ich verdammt nochmal im Unrecht bin und wir das beide wissen und nur meine Arroganz uns gerade im Weg steht. Ich will nicht dass du immer an meiner Seite bist, denn ich will dir abends etwas erzählen können. Von der Lesung letzte Nacht oder der Städtereise auf der Anne und ich aus dem Picasso Museum rausgeschmissen wurden. Dass ich dich zum lachen bringe, soll nicht heißen, dass dich niemand sonst zum Lachen bringen darf. Willst du campen gehen mit deinen Kumpels packe ich euch eine Verpflegungstasche, sogar Würstchen sind drin. Wir waren ja vor drei Wochen mit dem Zelt unterwegs. Schau dich ruhig um- kommst du danach in mein Bett verbinde ich deine Augen. Braucht eine Freundin deine Unterstützung will ich dich mit einem Kuss ziehen lassen und stolz sein, dass du jemandem ein Freund bist.

Wie ein Reißverschluss will ich dass unsere Wege, Ziele und Vorstellungen sich manchmal miteinander verzahnen und dann aber auch wieder gelassen auseinanderzippen. Davon gehen wir nicht kaputt- dafür sind Reißverschlüsse und wir gemacht. Ich will deine Nähe nicht wenn du sie mir gerade nicht wirklich geben kannst. Schlüpfe einfach später zu mir unter die Decke wenn du bereit bist. Nie werde ich erwarten, dass du alles für mich bist-ich nur dich brauche- diese Last soll nie an uns hängen-trotzdem bist du meine #1 und will auch deine sein. . Nicht „wir zwei gegen die Welt“. Mehr „Wir zwei mit der Welt“. Geb dich mir hin aber geb dich nicht auf.

Allesgeber will ich. Allesaufgeber will ich nicht. Und einen Widerspruch sehe ich da nicht.


Tags: Vorstellung
21

Diesen Text mochten auch

9 Antworten

Kommentare

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare