Weintrinkerin 07.10.2007, 00:25 Uhr 3 4

Aber mein Herz, das hast noch du...

Ich kannte dich schon vorher, aber an dem Abend ist es passiert. Ich hab mich in dich verliebt.

Ich kannte dich schon vorher, aber an dem Abend ist es passiert. Ich hab mich in dich verliebt. Deine Nähe, deine Art zu sprechen, deine Bewegungen… Ich hab es gespürt… da war mehr… und ich hab angefangen dir mein Herz zu schenken.

Wir haben uns getroffen, du hast mich zum Lachen gebracht, du hast mir Nähe gegeben, du hast mich umarmt und ich hab mich noch mehr in dich verliebt.

Nie zuvor hab ich das erlebt, dieses Gefühl im Bauch, das einen zum Platzen bringt, in den Wahnsinn treibt, zum Lachen bringt und auch zum Weinen verführt.
Auch zum Weinen.. ich hab dir meine Liebe gestanden und plötzlich warst du so fern. Du wolltest mich nicht und ich hab die Welt nicht mehr verstanden. Wie kann das sein? Die vielen Momenten, der Spaziergang mit dir, auf deinem Bett, der letzte Kuss…
So fühlt sich Sterben an, dachte ich mir und fühlte es… So verzweifelt war ich noch nie zuvor.

Aber dann ging es doch weiter… Wir schauten wieder zusammen einen Film. Ich war so glücklich und wieder ein Teil meines Herzens ging zu dir.

Wir haben uns weiter getroffen, du hast mich zum Lachen gebracht, du hast mir Nähe gegeben, du hast mich umarmt und ich hab mich noch mehr in dich verliebt.

Dann kam mein Geburtstag, ich wollte dich ganz und schon warst du wieder fort. Ich hab so gelitten, so sehr, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde…

Wir haben uns wieder getroffen und einen Cocktail getrunken… du sagtest mir, dass du dich verliebt hast. Mein Körper, meine Seele, mein Herz… wie ein Blitz, der direkt mein Herz trifft, wie ein LKW, der mich überrollt, wie ein Teufel, der mir mein Herz rausreißt… Ich wollte nicht mehr leben.

Dann war es vorbei, ich weiß nicht warum, aber es hat nicht geklappt, mit ihr und dir. Und dann fing es wieder von vorne an…

Wir haben uns wieder getroffen, du hast mich zum Lachen gebracht, du hast mir Nähe gegeben, du hast mich umarmt und ich hab mich noch mehr in dich verliebt.

Ich habs dir nie wieder gesagt, aber ich wollte so sehr… war nicht mehr verliebt, ich habe geliebt.

Dann zogst du weg, ich auch… und der Kontakt blieb intensiv. Wir haben telefoniert, gechattet, ich hab dich besucht, du mich.

Du hast mich zum Lachen gebracht, du hast mir Nähe gegeben, du hast mich umarmt und ich hab dich noch mehr geliebt.

Die Liebe war bedingungslos, aber du hast nicht zu mir gestanden, du hast mich nicht geliebt, du wolltest mich nicht.

Dann kam Er, es war anders… aber er steht zu mir, er liebt mich, er will mich.

Und du, du schwirrst immer mal wieder in meinem Kopf rum… und ich frage mich: Ist das Liebe? Du warst für mich alles! Niemals hab ich vorher so empfunden, niemals werde ich so empfinden… aber kann es nicht auch sein, dass ich dich nur wollte, weil du mich nie wolltest?

Ich will dich nicht mehr sehen, nicht mehr sprechen, nie mehr… Ich will ein neues Leben, ohne dich, mit ihm… Vielleicht werd ich doch noch glücklich!

Aber mein Herz, das hast noch du…

Nein, nicht mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich liebe ihn! Es ist so toll, so schön, viel besser als das mit dir! Mit dir hatte ich Schmerzen und mit ihm spür ich nur Liebe! Ich könnte es in die ganze Welt hinausschreien…
Danke! Endlich bin ich glücklich!!!

4

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderschöner Text. Du sprichst mir aus dem Herzen. Geht mir derzeit genau so - mit dem Unterschied, dass er schon in einer Beziehung ist. Mein Kopf weiß das, doch mein Herz interessiert das nicht... :-(

    Ich bin einfach in ihn verliebt. Ich weiß, dass ich sein Herz nicht erobert habe (da ist ja auch schon jemand). Zumindest behauptet er das, aber mein Herz sagt dann: "Aber da waren doch diese Anspielungen..." Waren es Anspielungen? Oder deutet mein Herz dahin gesagte Sätze von ihm einfach nur wie es will?

    Deshalb: danke für den schönen Text. Vor allem für: "Nie zuvor hab ich das erlebt, dieses Gefühl im Bauch, das einen zum Platzen bringt, in den Wahnsinn treibt, zum Lachen bringt und auch zum Weinen verführt." Ja, geweint hab ich auch, und gedacht, ich werde wahnsinnig, hab ich auch. "wie ein Blitz, der direkt mein Herz trifft, wie ein LKW, der mich überrollt, wie ein Teufel, der mir mein Herz rausreißt…" Oh, ja ! Scheiße, dass Loslassen so schwierig ist.

    07.10.2007, 10:54 von rainbow73
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kenne das... könnte meine Geschichte sein... sehr traurig... und schmerzend.

    07.10.2007, 03:47 von kleeneprincess
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wow, also das ist mal ein Text. Sehr intensiv voller Gefühl, ich kann dir echt nachempfinden, ich renne auch schon seit 2 Jahren...
    Ich wünsch dir Glück beim loslassen, mir ist es nicht geglückt.

    07.10.2007, 02:39 von maxschulze
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare