pepita 25.03.2004, 20:05 Uhr 11 0

18 Anrufe in Abwesenheit

"Where've you been? Who've you seen? You didn't call when you said you would!"

Sie rast über die Autobahn nach Hause, nachdem sie blöderweise im Stau festgesteckt hat. Es ist spät. Sie kommt zur Tür rein, ihr Telefon klingelt, stolpert über den CD-Player, die Handtasche fliegt aufs Bett, nimmt das Telefon ab:zu spät! das war er, er, er!
Sie holt ihr Handy aus der Handtasche: 18 Anrufe in Abwesenheit: SCHEISSE! Anrufliste: 18 mal "jorgito"!
Sie weiss was jetzt kommt!
Sie ruft ihn zurück, boxt sich durch einen Fragenkatalog, das Ganze 'in english,please': zehntausendmal ob sie ihn noch liebt, ob sie allein sei, wo sie war.
Es scheint als ob jeder Kilometer der sie trennt alles NOCH schlimmer macht.

Freitag abend: Er hatte den ganzen Tag Stress mit seinem Doktorvater, nichts klappt! Auf ihn warten viel Arbeit und ein Stapel voller ungelöster Probleme! Als "Ausgleich" schnappt er sich die Kommilitonen aus seinem Büro und alle Mann ab in den Pub 'Frust abbauen'.
Er ist gegen 2 (in Deutschland 3) back home.

Freitag abend: Sie sitzt zu Hause und wartet auf seinen Anruf, ruft ihn tausendmal an, er geht nicht dran! Sie hatte Stress an der Uni, weil das mit den Prüfungen nicht so klappt wie es sollte und will sich jetzt bei ihm ausheulen.
Er geht nicht ans Telefon!!!
Es macht sie krank dieses Kopfkino! Es nimmt ein Eigenleben an und wenn sie ihm nicht in die Augen sehen kann, dann sagt das kleine Teufelchen in ihrem Kopf: er lügt, er lügt, er lügt!!!
Dann fängts wieder an:
"18 Anrufe in Abwesenheit":

...die Nacht ist noch lang!

11 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kann nur sagen: wenn ich das jetzt lese, dann muss ich echt ein bisschen lächeln! Manno, wie "kindisch"! Mittlerweile trennt uns keine Nordsee mehr, wir sind verheiratet und alles ist gut!
    No more Kopfkino!

    Pepita.

    08.09.2007, 13:28 von pepita
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ohhhjaaaa, in Kopfkino kann man sich so dermaßen schlimm ergehen...

    20.04.2005, 01:12 von Azaki
    • Kommentar schreiben
  • 0

    stimme zu......je weiter desto schlimmer! ich in münster, er in iowa (usa). wir sehen uns mit glück alle 4 monate, meistens dauert es aber länger. wenn ich mich in den zug oder ins auto setzen könnte um ihn zu sehen, selbst bei 10 stunden fahrt, dann wär ich glücklich. kopfkino ist wirklich schlimm wenn du die meisten freunde/freundinnen deines partners nur vom namen her kennst. kopfkino ist echt grausam wenn du extra bis 3 uhr morgens wach bleibst um seine stimme zu hören doch er ist nicht da.
    aber trotzdem...man schafft es immmer irgentwann einzuschlafen und wenn du am nächsten tag rausfindest, dass er nur im supermarkt war, dann ist alles wieder vergessen.

    10.10.2004, 12:29 von Juju83
    • 0

      @Juju83 juju83, ich weiß so ziemlich gaaanz genau, wie du dich fühlst. ich führte eine 1.5 jahre lange beziehung über den riesengroßen ozean hinweg. ich - berlin. er - michigan, usa. ich erinnere mich noch sehr gut an die 18 anrufe in abwesenheit, an das bis 3 uhr nachts aufbleiben und an die gedanken: is this all even worth it? jeder, der sowas mal durchgemacht hat, weiß wovon ich spreche. glaubt ganz ganz fest daran und wer weiß...vielleicht ergibt sich ja irgendwann mal wirklich etwas großartiges daraus...sogar mal auf dem gleichen kontinenten.. der artikel übrigens ganz toll...and so so true...

      23.10.2004, 18:15 von sasha3
    • 0

      @sasha3 merci *knicks*
      i have survived and it IS worth it...and more...

      03.01.2005, 00:38 von pepita
    • Kommentar schreiben
  • 0

    hi
    ich hatte mit meiner freundin ein jahr eine 380 km beziehung, bis sie vor einem jahr näher zu mir gezogen ist und wir jetzt nur noch ca 100 km auseinanderwohnen.
    bei allem negativen ist es doch wunderschön, wie sehr man sich über die anwesenheit des anderen freut, wenn man sich nach zwei, drei wochen wiedersieht.
    jetzt wissen wirerst recht wie schön es ist, dass wir uns eigentlich jedes wochenende sehen können. hoffentlich können wir uns aber auch irgendwann jede nacht persönlich gute nacht sagen, nicht nur übers telefon...

    05.08.2004, 00:17 von tonymontana
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Oh man, jeder der schon al so eine Art Beziehung hatte, weiß wovon du schreibst. Und es ist ganz egal ob du die Beziehung zwischen Stuttgart und Hamburg führst oder zwischen Deutschland und England. Das "Kopfkino" ist immer da. Super Artikel!

    04.08.2004, 00:29 von Chat-Babe
    • 0

      @Chat-Babe teilweise schließe ich mich dem an, Chat-Babe, dennoch je weiter - je schlimmer (vgl. mein Beitrag)

      Aber: wirklich eine ausnehmend guter Artikel!

      dazu hörst du am besten die-Etüde op.25, Nr. 6 von Chopin. Sie setzt brilliante Beherrschung der Terzenläufe vorraus aber wesentlich ist, dass die mit der linken Hand gemalte melancholische Melodie aus der unglücklichen Liebe zu seiner Klavierschülerin Maria Wodzinska entstanden ist.

      05.08.2004, 12:14 von Antaios
    • Kommentar schreiben
  • 0

    hmmmm...... "Warum geht mir das nicht so?" -frag ich mich jetzt. Oder soll ich mich freuen, dass es dieses "Kopfkino" bei mir (ich wage zu sagen 'bei uns') nicht gibt, obwohl uns 500km trennen?

    03.08.2004, 21:37 von Gwendoline
    • 0

      @Gwendoline Har har, nett!

      Aber was sind schon 500 km? Bei solchen Entfernungen tritt das glaube ich nicht auf.. ich denke es immer ein Problem wenn´s mal richtig weit ist und man auch nicht jeden Tag Kontakt hat uns ich mir dann überlege: was macht meine Katze jetzt wohl.. ich ruf einfach mal an... irgendwann bekommt da so eine Art Überwachungscharakter und du willst über alles und jeden Schritt informiert sein. Dann kommt es zu Sätzen wie: "ACH! Das hast du mir ja noch gar nicht erzählt!" oder "und .. wie war der Abend? Ich hab versucht dich zu erreichen´.. aber dein Handy war aus! Hätte ich etwa gestört?" 500 Km kann ich jederzeit schnell zurücklegen! 4 Std. im Zug oder 6Std im Auto! Wenn´s aber mal 1.700 km sind und du für die letzten 300 km noch mal 6 Std. brauchst weil die Bahnverbindung einfach mehr als bescheiden ist, ist das schon schwieriger! Glaub mir! Wenn du dann auch noch arbeitest und immer dann wenn ich oder sie frei hat sie oder ich irgendwelche „wichtigen“ unverrückbaren Termine haben, kann das echt schlimm sein! Du stellst dir den krassesten abwegigsten Mist vor und in deinem Selbstgedrehten Kopfkino ist einfach alles Möglich!

      Antaios

      04.08.2004, 08:03 von Antaios
    • 0

      @Antaios ich schliss mich an...es geht hier um ca 1500 km, die erlaufen, erschwommen und erfahren werden müssen! und jeder kilometer machts schlimmer da oben im kopf!
      where've you BEEN!? angsteifersuchtangst!

      05.08.2004, 10:56 von pepita
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...kenne ich! Muss gar nicht nur bei einer Fernbeziehung passieren, bei der einer der Partner im Ausland ist... und kann einer Beziehung auf Dauer wirklich schaden, weil zumindest ich beides, das eigene Kopfkino und auch sein Kopfkino, nicht mehr ausgehalten habe... Ist auch eine Frage des Vertrauens, oder nicht?
    Gut zu wissen, dass andere ähnliche Probleme haben!

    03.08.2004, 17:45 von Naupolo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich kann nur sagen: Du sprichst mir aus dem Herzen! Führe seit 1 1/2 Jahren eine Fernbeziehung nach Italien. Aber wir können doch nur hoffen, dass dieses ewige Kopfkino unsere Liebe nicht kaputt macht. Und dass das mit der Fernbeziehung irgendwann in naher oder ferner Zukunft mal ein Ende hat...!
    Schön aber zu wissen, dass man mit diesen Problemen nicht allein da steht.
    Danke!
    Florence

    03.08.2004, 16:30 von Florence
    • 0

      @Florence bitte bitte!
      man steht mit den wenigsten dingen alleine da! :-)
      sind wir nicht alle ein bisschen ... eifersüchtig?

      03.08.2004, 23:10 von pepita
    • Kommentar schreiben
  • 0

    True! True! Wirklich! Vor allem das schlimme Kopfkino. Aber glücklich sind wir ganz besonders dann, wenn der viel zu seltene Fall eines unerwarteten Wiedersehens eintritt, wie letztes Wochenende, als ich doch nach Berlin fahren konnte! Dann ist jedes Kopfkino vergessen und nur die Liebe zählt! Danken meine Katze, es war ein tolles Wochenende! Kocham cie! barzo mocno!

    Schöner Text, Danke dafür!

    Antaios

    03.08.2004, 09:49 von Antaios
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare