WeCouldBePerfect 27.02.2012, 19:04 Uhr 0 3

Zwei Gesichter

Das wahre Wesen einer Person lernt man erst kennen, wenn man die härtesten Zeiten mit ihnen durch macht.

Du bist so süß, man bekommt Karies, wenn man dich ansieht.
Du hast eine gewisse Magie in deinen Augen. Ich glaube du kannst Seelen lesen. Meine zumindest.
Sie lieben dich weil du so nett und charmant sein kannst.
Du umarmst mich ständig, alle paar minuten, bist unheimlich herzlich, zeigst mir, was ich dir bedeute.
Du alberst mit mir rum, ärgerst mich, kitzelst mich, bringst mich zum lachen.
Du offnest dich mir, erzählst mir von deinen Problemen. Ich schätze dein Vertrauen sehr.
Ich vertraue dir. Keiner kennt mich so wie du. Wir reden über alles.
Von wegen Männer und Frauen können keine Freunde sein. Pah!
Du bist da für mich. Jederzeit.
Du rettest mich, holst mich aus den Löchern raus, in die ich gestürzt bin und fängst mich, wenn ich falle.
Du bist ein teil von mir.
Du bist mein bester Freund.

Und doch...

Du bist prollig.
Du pöbelst alle Menschen an, vor allem, wenn du getrunken hast.
Du lästerst über "fette" Menschen, obwohl ich auch übergewichtig bin.
Du bist ignorant und arrogant.
Du bist feige, rennst vor jeglichen Problemen weg.
Du bist stur. Wenn es nicht so läuft, wie du willst, dann läuft es gar nicht.
Du bist faul, willst nicht mal 500 Meter laufen, um mich vom Bahnhof abzuholen.
Du bist vordernd. Ich habe dir schon so oft einen ausgegeben, ohne dass ich es wollte, ohne ein "Danke" zu bekommen.
Du bist süchtig. Süchtig nach Frauen.
Du bist verletzend. Manchmal merkst du nicht, dass deine Worte mich schneiden wie Messer.
Du bist nichts mehr. Nicht mehr mein bester Freund.
Du fehlst extrem!

3

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare