coconutkate 14.08.2017, 23:29 Uhr 1 0

Wie ich mich in dich verliebt habe

bedingungslose Freundschaft

Sonnenverbrannte Haut, Tage am Beachvolleyballplatz, Nacktbaden, Fahrrad fahren - unsere Freundschaft begann recht wild, laut, voller Lachen und viel, nein, sehr viel Bier.

Du hast mich von Anfang an immer wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht, mir den stürmischen Wind aus den Segeln genommen, mir gesagt, wie naiv ich manchmal bin, wie wirr es in meinem Kopf wohl aussehen muss, geredet, bevor du nachgedacht hast. Auf eine angenehme Art und Weise. Auf eine nette, liebevolle, amüsierte Art und Weise.

Wenn ich so darüber nachdenke war unsere Freundschaft von Anfang an sehr direkt, aber keinesfalls ernst. 2 Menschen, die einen Sommer lang Zeit haben. Zeit, um stundenlang am See zu liegen. Zeit, um mit dem Auto durch das ganze Land zu fahren, um in ein Café zu gehen. In ein Café, das deinen Namen trägt. Zeit, um gemeinsam die ganze Nacht durch die Stadt zu laufen. Durch eine Stadt, die am Tag laut, wild und voller Leben ist, wie wir. Und nachts? Nachts ist sie ruhig, kühl und bedacht. Dennoch war klar, dass wir beide getrennte Wege gehen werden. Nach diesem Sommer. Nach diesem lauten, wilden Sommer.

Der Moment in dem ich mich in dich verliebt hab, war jedoch anders. Anders, als ich dich sonst erlebt hab. Nicht wild, nicht laut, nicht aufgeregt. 
"Bist du verliebt?"
"Ob ich verliebt bin? Immer. Jeden Tag ein bisschen mehr. In Momente, Geräusche, Basilikum, Orte, Kuchen, Sonnenuntergänge, Bücher, Gedanken, Abende am See, Gin Tonic, Flughäfen, Menschen, Straßen und diesen Grashalm hier. Ich bin verliebt in das Leben, weißt du?".

Danach war ich verwirrt. Ich hab mich in dich verliebt. Nein. Ich bin nicht verliebt in dich. Ich bin verliebt in genau das was du gesagt hast, weil es dich so sehr beschreibt. so sehr. Ich bin verliebt in alle Momente, Orte, Kuchen und Worte von dir. Aber nicht in dich. Du hast mir gezeigt wie es ist, das Leben zu lieben.

Und obwohl dieser Sommer schon 3 Jahre her ist, ist er trotzdem noch nicht zu Ende. Wenn du das liest, wirst du dir denken, kitschig, durcheinander, naiv. Aber vielleicht erkennst du dich. und mich.

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Schön. 

    :)

    16.08.2017, 07:26 von sailor
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare