huepfer 19.11.2006, 20:26 Uhr 4 2

Lach dich schlank!

Brigitte und Dr. Atkins können einpacken: Jetzt kommen wir mit der ultimativen Diät!

Das Beste daran: Sie kostet so gut wie nichts, steigert das allgemeine Wohlbefinden und ist gänzlich frei von Nebenwirkungen wie vorrübergehendem Heißhunger.

Die Rede ist von der absolut neuen „Lach-dich-schlank“-Diät.
Und so funktioniert sie:

Man verabrede sich mit ein paar guten Freundinnen. Der Anlass is völlig gleichgültig, wichtig ist nur, dass es keine Liebeskummernothilfe oder ähnliches ist. Auch sind miesepetrige, stets vernünftige Gefährtinnen auszuschließen.
Bei einer Flasche Weinschorle und einem leckeren Kuchen kann man dann so richtig ins Schwatzen kommen. Unabdingbar ist, bereits zu Beginn des Abends einen richtig guten Running Gag zu prägen. Und koste es, was es wolle: Immer anbringen, ob’s passt oder nicht!

Hauptbestandteil der Gebrauchsanweisung: Lachen, lachen, lachen.
Dieser Vorgang steigert erwiesenermaßen die Endorphinproduktion und damit das allgemeine Wohlbefinden. Zudem schweißt dieses Erlebnis noch einmal unglaublich zusammen. Gefühle wie „Das ist mir jetzt aber zu albern!“ sollten nicht erst auftreten.

Ihr wollt eine persönliche Erfahrung?
Vier Mädels, drei Erstis und eine Abiturientin, treffen sich auf eine Caipi-Torte. Die Running Gags des Abends: „Mein Block...“ und „Dafür studiert ihr nun!“ Nach drei Stunden droht eine mit Bauchmuskelkater durch zuviel Lachen. Die Biologiestudentin: „Keine Angst, ich kann dich ja aufschneiden, gleich nach der Ratte!“ Am nächsten Morgen ist die mit der Drohung ein halbes Kilo leichter – und das trotz vier Stück Kuchen.

Also: Wir werden ein Buch schreiben und dann werden wir berühmt! Seriös ist das Ganze auch noch, dank unserer Biologiestudentin.
Lacht mal wieder richtig! Ob am Tisch, auf dem Sofa, auf dem Hallenboden, in der Schule oder Uni, am Telefon oder ganz für euch allein... Bauchmuskelkater kriegt man vom Lachen jedenfalls kaum!


PS: Gerade sagt eine Freundin, dass es die Diät schon gäbe. Stimmt aber nur halb, denn die Lachseminare kosten ja Geld. Und sind nicht halb so lustig!

Also: Selber ausprobieren!

2

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    geht uns auch so :D

    23.11.2006, 15:07 von Preussenprinz
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    *lach* :)

    19.11.2006, 23:12 von gerrymander
    • Kommentar schreiben
  • Durchs Wochenende mit Lena Steeg

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Textredakteurin Lena Steeg.

  • Platzverweis

    Um den perfekten Kinositzplatz wird gestritten, seit es das Kino gibt. Das ist jetzt vorbei. Die Tipps aus dem August-Heft nun auch im Blog.

  • Links der Woche #25

    diesmal u.a. mit den Kid-Emmy-Awards 2014, einem Podcast zum Einschlafen und Hunden, die ihre Herrchen drücken.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare