woertermaedchen 30.11.-0001, 00:00 Uhr 87 118

Beste Freunde heiraten nicht.

Warum fast richtig manchmal ganz verkehrt ist und wieso ich nicht mehr mit dir zu Ikea gehen sollte, es aber trotzdem immer wieder tue.

Du und ich. Du und ich, wir sind Freunde. Das haben wir damals, als du unsere Verliebtheit, bevor sie zu so etwas wie Liebe werden konnte, erstickt hast, sogar mal schriftlich festgehalten. Was darunter denn genau zu verstehen ist, hatte ich für uns bei Wikipedia nachgelesen und mit copy und paste in einer versöhnlichen Mail an dich herangetragen: "Freundschaft bezeichnet eine positive Beziehung und Empfindung zwischen Menschen, die sich als Sympathie und Vertrauen zwischen ihnen zeigt. Die in einer freundschaftlichen Beziehung zueinander stehenden Menschen bezeichnet man als Freundin bzw. Freund. In einer Freundschaft schätzen und mögen die befreundeten Menschen einander. Freundschaft beruht auf Zuneigung, Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung."

Drei Jahre später kann ich sagen, dass das alles so zutrifft. Wir mögen uns, wir vertrauen einander, sind schon durch Dick und Dünn gegangen und können miteinander Pferde stehlen. Du und ich, wir sind also Freunde wie sie im Buche - oder eben auf Wikipedia - stehen. Und trotzdem reicht mir das irgendwie nicht aus, um uns zu fassen. Vielleicht könnte man sagen, dass wir eben sehr besondere Freunde sind. Denn wir zwei, wir sind mehr wie Ying und Yang oder wie Pech und Schwefel, passen wie die Faust aufs Auge, gehen Hand in Hand, laufen dabei wie am Schnürchen und treffen eigentlich immer den Nagel auf den Kopf.

Wir zwei, wir sind vielleicht ein bisschen sowas wie Seelenverwandte. Wahrscheinlich bist du sogar mein bester Freund. Aber das sage ich nie, wenn jemand mich nach dir fragt. Denn: beste Freunde heiraten nicht. Und genau das möchte ich immer tun, wenn wir bei Ikea waren. 

Denn bei Ikea können wir immer ein klein wenig das wir sein, welches es eigentlich nicht gibt, nie ganz gegeben hat und mit ziemlich großer Sicherheit auch nie geben wird. Wir laufen dann herum zwischen Möbeln, die lustige Namen wie Billy, Husar, Malm oder Micke haben, überlegen mit welchen tollen Teilen wir uns später entweder mal einrichten wollen würden oder echauffieren uns über ihre grenzenlose Hässlichkeit. 

Wenn man bei Ikea hineingeht, kommen gleich zu Beginn die ganzen Sofas. Die sind dir besonders wichtig. Noch wichtiger als dein passendes zukünftiges Sofa zu finden, scheint dir nur zu sein, dass es mich mindestens genau so, wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr wie dich, begeistern muss. 

In der Küchenabteilung sind wir auch recht gerne. Ganz nebenbei lasse ich hier jedes Mal wieder in unser Gespräch einfließen, wie ich mir meine Küche mal vorstelle. Einen guten Herd muss sie haben und ein geräumiges Waschbecken. Insgesamt muss sie groß sein und über viel freie Arbeitsfläche verfügen. Am Liebsten wäre mir ein frei stehender Küchenblock, der viel Platz bietet um an leckeren Köstlichkeiten herumzuwerkeln. 

Weiter geht es in die Kinderabteilung und wir schaffen es nie, an den Handpuppen und Plüschtieren vorbei zu gehen, ohne dass nicht wenigstens jemand von uns zweien, sie an sich nimmt und ein Weilchen damit herumalbert. Und da gibt es dann immer diesen kurzen Augenblick, in dem ich felsenfest davon überzeugt bin, dass ich wahrscheinlich nie einen besseren potentiellen Vater für meine ungeborenen Kinder finden werde als dich.

Wenn wir dann unseren Rundgang im Land der Küchenartikel und anderer Gebrauchsware abschließen, indem wir Kleinkram wie Servietten, Brettchen und neue Weingläser in unseren Wagen häufen, ihn gemeinsam zur Kassa schieben und ich die Familycard zücke, wünsche ich mir einfach nur, dass ich jetzt gerade mehr in die Vorstellung, verliebt zu sein, verliebt bin, als in dich. 

118

Diesen Text mochten auch

87 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    doch!

    24.03.2014, 12:23 von impact
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Mein exbester Freund wollte mich auch heiraten, seitdem gehört er zur Fraktion derer, die mit dem Ex-Attribut ausgestattet sind, denn ich wollte das niemals nicht und bin zudem sehr lange schon in einen komplett anderen Mann verliebt.
    Die Freundschaft hat für mich auch nur so gut funktioniert, weil ich ihn sexuell nicht anziehend fand, leider beruhte das nicht auf Gegenseitigkeit. Wie auch immer, es hat ja jede/r andere Prioritäten in Bezug auf Partnerschaft, für mich gehört sexuelle Anziehungskraft aber dazu und zwar in unerhörtem Ausmaß, damit sie später mal, wenn Alltag regiert und man mehr als nur einige Jahre zusammen ist, wenigestens noch in einen wahrnehmbaren Ausmaß vorhandne ist.

    03.02.2014, 15:06 von loopidoo
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Meinen besten Freund liebe ich von herzen, alleine weil er mich genauso liebt wie ich bin. Ich habe ihm irgendwann mal gesagt, dass er mein bester Freund und nicht meinPartner ist, weil ich ihn für den Rest meines Lebens behalten will und niemals Sorge haben möchte das wir uns irgendwann trennen!

    30.01.2014, 20:39 von PrinzipiellJa
    • 1

      Schöner Gedanke. Kann ich voll verstehen und da ist viel dran!

      30.01.2014, 21:35 von woertermaedchen
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Hm ... hat das einen speziellen Grund?

      30.01.2014, 13:20 von woertermaedchen
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      IKEA bei IKEA weil IKEA?

      Ein Teufelskreis also! 
      Dann am Besten einfach nicht hingehen und ich hoffe mein Text löst nicht allzu viel IKEA bei dir aus :S ;)

      30.01.2014, 21:33 von woertermaedchen
  • 1

    Hey, was für'n toller Text!

    "wir gehen Hand in Hand, laufen dabei wie am Schnürchen"  - grosse Klasse!!

    Ausserdem will ich dir sagen: Doch, beste Freunde dürfen heiraten.
    Meiner Meinung nach ist das die bestmögliche Vorraussetzung für eine wunderbare Ehe.
    Alles Gute!!! :)

    30.01.2014, 02:03 von Limonenkuss
    • 1

      Danke danke!
      Da stimme ich dir zu - ich glaube auch, dass die besten Partner, die sind, die auch Freunde sind :)

      30.01.2014, 13:16 von woertermaedchen
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Moin unbekanntes woertermaedchen...
    Ich finde deinen Text wunderbar, sehr schön geschrieben und klasse auf den Punkt gebracht. :)
    Ich hoffe dein "Seelenverwandter" bekommt deine Gedanken von dir vorgetragen oder falls es dir zu schwer fällt, bei IKEA auf einem seiner Lieblingssofas in die Hand gedrückt. Wer weiß, vielleicht geht es dann darum euer Lieblingssofa zu finden!? ;) Ich würde es dir wünschen und hoffe du wagst den entscheidenen Schritt, damit du dir später einmal nicht vorwerfen musst, ihn nicht in deine Gefühlswelt hinein gelassen zu haben. Alles Gute :)

    30.01.2014, 00:55 von Xenjin
    • 0

      Danke für deine lieben ermutigenden Worte! :)

      30.01.2014, 13:15 von woertermaedchen
    • Kommentar schreiben
  • 2

    ich bin vor 6 monaten mit meinem besten Freund nach 3 Jahre Freundschaft ein Paar geworden. Es ist die beste Beziehung die ich je hatte. Und die beste Freundschaft.
     Wenn du dir "sicher" bist, dass es nicht nur kurzfristig "verknallt" ist, dann versuch dich zu trauen. ich würde mich so für dich freuen ... auch wenn ich dich nicht kenne. Aber mir blutet das Herz wenn ich deinen Text lese.

    29.01.2014, 20:54 von LiberteHamburg
    • 0

      Danke dir :)


      30.01.2014, 13:14 von woertermaedchen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Genau die Situation kenn ich nur zu gut. Wundervoll geschrieben :)

    27.01.2014, 18:51 von Anker_247
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare