mrs_single 30.11.-0001, 00:00 Uhr 27 1

10% Gefühl

Du und ich, das wird es niemals geben. Denn du willst nur 10% von deiner Freiheit und deinem Leben geben. Da hätten wir beide ein ganz schönes Defizit

Philosphieren, das können wir beide ganz gut. Über das Leben und über die Liebe. Naja in deinem Fall eher die Libido... Ich weiß nicht was passieren musste, dass jemand so tolles und lebensfrohes, Beziehungen als etwas absolut schlechtes ansieht. Du sagst du bist einfach  freiheitsliebend. Ich glaube du siehst das Ganze grundsätzlich falsch. Beziehungen und Nähe sind das, was einen eigentlich erst so richtig glücklich machen kann. Klar heute sagt jeder: Ich brauche nur mich selbst um glücklich und zufrieden zu sein, ich bin nicht unvollständig ohne andere Menschen. Dieser Gedanke ist sicherlich nicht schlecht und auch nicht falsch. Aber schaut man sich die glücklichsten Beziehungen an, dann sieht man doch genau eins: Menschen die nicht ohne einander können. 

Wir hatten ein Gespräch über Freiheit und über Opferbereitschaft. Du sagtest: Mehr als 10% deiner Freiheit würdest du nicht aufgeben für einen anderen Menschen. Du hast mich schockiert angeschaut, als ich dir meine Zahl verraten habe. Zwischen unseren Ansichten liegt eine sehr große Spanne. Unüberwindbar. Hoffnungslos.
 Freundschaft, das ist alles was es je zwischen uns geben wird. Ich sehe das ein, denn mit dir hätte ich ein ganz schön großes Defizit. Und du würdest dich wahrscheinlich angekettet fühlen. Deswegen helfe ich dir stattdessen, das Mädchen dem 10% genügen, zu finden. Und du hilfst mir mutig zu sein und offen auf neue Menschen zuzugehen. Wir ergänzen uns perfekt als Wingman und Wingwoman.
Ich bin fast zufrieden damit. Nur fast weil ich, wenn ich dein unglaubliches Lächeln sehe, trotz allem weiche Knie bekomme. Und dann kurz das Mädchen beneide, dass du heute Nacht mitnimmst, bevor ich dir wieder helfe sie zu kriegen...


Tags: Freundschaft, Beziehungen
1

Diesen Text mochten auch

27 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

     Du sagtest: Mehr als 10% deiner Freiheit würdest du nicht aufgeben für einen anderen Menschen.


    Kannste mir mal dessen Tel.Nr. geben? Der Junge gefaellt mir !! :-)


    23.07.2016, 16:05 von Dr_Lapsus
    • 0

      Ich wusste garnicht, dass  'Freiheit' in Prozenten messbar ist...

      24.07.2016, 08:30 von sailor
    • 0

      tja, bei neon  lernst du dazu !

      24.07.2016, 09:45 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ein schöner Freiheitsbegriff: 
    Ich raube mir die Hälfte aller Handlungsmöglichkeiten schon im Kopf (Glaubenssatz: "Beziehung kommt aus der Freiheitsperspektive nicht in Frage") und wähne mich in Freiheit. Die Tücke der Illusion.

    23.07.2016, 13:41 von Hattori-Hanzo
    • 1

      Der Typ hat ein Problem , bzw. macht er sich was vor... ^^

      23.07.2016, 21:03 von Gluecksaktivistin
    • 0

      Das ist sein Problem. :-) 

      24.07.2016, 10:29 von Hattori-Hanzo
    • 0

      Nicht, wenn er andere involviert.

      24.07.2016, 13:50 von Gluecksaktivistin
    • 0

      selbst schuld, wenn sie sich involvieren lassen :-)

      24.07.2016, 15:37 von Dr_Lapsus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Klar heute sagt jeder: Ich brauche nur mich selbst um glücklich und zufrieden zu sein...
    Das sagt doch garnicht jeder...

    23.07.2016, 12:44 von sailor
    • 2

      Hier schon gar nicht, wenn ich mir die Texte der letzten Zeit so angucke...

      23.07.2016, 14:15 von Gluecksaktivistin
    • 0

      Genau das Gegenteil ist der Fall !


      Die klagenden Weiber hier heulen den Kerlen nach, denen deren Anhaenglichkeit auf den S........enkel geht.


      23.07.2016, 16:13 von Dr_Lapsus
    • 2

      Schenkel? Sauenkel? Schöngeplenkel? Schmutzsprenkel? Ich komm nicht drauf. 

      23.07.2016, 17:34 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      Worauf kommst du nicht?  Soll ich dir die Steigbuegel halten, du   f.....e Schnecke ?

      23.07.2016, 23:05 von Dr_Lapsus
    • 1

      Schnecken sind immer feucht, sonst können die ja nicht gleiten, dafür brauche ich keinen Steigbügel. Ich komme auch so auf den Esel, Pferde sind mir zu hoch und ich finde Esel süßer. 

      24.07.2016, 13:07 von Fin_Fang_Foom
    • Kommentar schreiben
  • 1

    »Aber schaut man sich die glücklichsten Beziehungen an, dann sieht man doch genau eins: Menschen die nicht ohne einander können.«

    Abhängigkeiten machen niemanden frei (glücklich auch nicht...).

    23.07.2016, 12:43 von sailor
    • 2

      Die größte Illusion von allen:
      Zu glauben, dass es Liebe ohne (einen gewissen Grad) an Abhängigkeit geben könnte ^^
      Aber ich mach jetzt nicht wieder ein neues Fass hier auf.
      Schönes Wochenende!

      23.07.2016, 14:21 von Gluecksaktivistin
    • 0

      :)

      Das weite Feld der Liebe... Steile These: Liebe ist kein Gefühl...
      ;)

      Schönes Wochenende.

      23.07.2016, 16:07 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Der fundamentale Denkfehler: Beziehung schränkt Freiheit ein.
    Solange diese Schablone im Kopf ist, wird das in der Tat nix mit Beziehung (mit Freiheit allerdings auch nicht...^^)

    23.07.2016, 12:41 von sailor
    • 1

      Wie wahr: 

      Beziehungen und Verstrickungen liegen oft nah beieinander und sind doch meilenweit voneinander entfernt. Liebe macht nicht nur stark, sondern frei.

      23.07.2016, 13:43 von Hattori-Hanzo
    • 0

      Ja nur genau diesen Punkt versteht er nicht. Liebe gibt einem viel mehr als dass sie einschränkt... 

      23.07.2016, 18:58 von mrs_single
    • 0

      Dann ist er einfach der Falsche. :-)

      23.07.2016, 20:47 von Hattori-Hanzo
    • 0

      Ist er definitiv. Aber ich mag ihn. Und der Richtige ist nicht in Sicht...

      23.07.2016, 21:02 von mrs_single
    • 0

      »Aber ich mag ihn.«

      Das ist ja schonmal eine gute Voraussetzung.

      24.07.2016, 08:26 von sailor
    • 0

      " Aber ich mag ihn. "


      Mögen ist so eine Sache - dazu ein überpritzter Vergleich: Adipöse Menschen mögen z.B. auch gerne Chips, Schoki und andere Diätnahrung. Allerdings macht sie diese "Mögerei" auf Dauer nicht wirklich glücklich. 

      24.07.2016, 10:36 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Und Du meinst, diese Art der Hilfsbereitschaft tut Dir gut??

    23.07.2016, 09:38 von alter_hund
    • 0

      Schwer zu beurteilen. Aber er hilft mir manche Dinge aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Er ist so ziemlich das Gegenteil von mir, deswegen mache ich mir keine falschen Illusionen. Ich helfe ihm, er hilft mir. Nur so richtig verstehe ich ihn eben nicht...

      23.07.2016, 18:50 von mrs_single
    • 0

      Solange das eine "win-win"-Situation ist, ist doch alles okay! :)

      23.07.2016, 21:02 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare