DieCaro 05.06.2004, 19:12 Uhr 4 0

Wie geht es dir?

Warum haben wir nicht miteinander geredet als wir noch konnten?

Ich vermisse dich so. Es wird nicht leichter, es wird immer schwerer...
Als du im Dezember 2002 gestorben bist, habe ich alles verdrängt, nicht an mich rangelassen-aber jetzt, nach und nach, kommt alles wieder...
Ich weiß, du weißt jetzt mehr von mir als vorher. Ja, ich rauche und trinken tu ich auch manchmal zu viel. Aber warst du besser? Zu behaupten, dass du dein leben nicht gelebt hast, wäre eine Lüge.

Warum haben wir uns damals nicht unterhalten? warum hab ich dir nie von meinem Freund erzählt, obwohl du es doch ganz genau wusstest? Jetzt sind wir verlobt. Ich würde es dir gerne persönlich sagen... Ich hoffe du magst ihn und freust dich für mich. Ich hätte dich so gerne dabei gehabt.

Auch sonst fehlst du einfach. Niemand der blöde Witzte über meine Musik macht, niemand der so nervtötend penibel ist, niemand der das ißt, was ich nicht mehr möchte... Du solltest sehen was im Kühlschrank alles übrig bleibt.

Ich bin doch noch viel zu jung um ohne dich auskommen zu können. Ich wollte noch so viel von dir lernen. Mama vermisst dich wahnsinng-aber ich glaube du sie auch. Und sei nicht böse, dass ich nie an dein Grab komm. Ich finde das so unpersönlich, da sollst du nun liegen, aber ich kanns mir garnich vorstelln. Und allein trau ich mich eh nich...

Du warst ein toller Mann. Ich hoffe ich bin irgendwann nur ein bisschen wie du, so ehrlich, zielstrebig, gern mal faul, unternehmungslustig, liebevoll...
Ich werde dich nie vergessen. Danke für alles-es waren geniale 17 jahre.

Ich liebe dich

P.S.: Danke, dass du es damals für mich hast schneien lassen...

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    auch meine Tränen laufen mein Gesicht entlang.

    Am 01. September waren es vier Jahre, dass mein Dad, nach 3 Jahren Krebs, gestorben ist.
    Ich weiss nicht warum es mir 'erst' an diesem Jahrestag bewusst wird, dass ich immer und immer wieder vor dem verarbeiten seines Todes davonlaufe und Dinge zu tun finde die mich davon abhalten zu verarbeiten und von den Gedanken es zu verarbeiten ablenken.

    Zudem mir klar wird, das ich diese starke Schulter, in Form meines Vaters sooo sehr vermisse.

    Ich möchte Ihm noch so sehr viel sagen, wie Leid es mir tut, wie sehr ich Deine Stärke bewundere. Ich merke das es mir immer mehr die Fröhlichkeit nimmt. Ich bin mir sicher er kann es hören.. Kann er es? Passt Du auf mich auf?
    Gib mir ein Zeichen.

    @holfernes911
    Was war der Auslöser dieses Momentes. Kannst du uns das noch sagen? War es ein bewusster Moment?

    04.09.2005, 23:41 von misswia
    • Kommentar schreiben
  • 0

    hmm, ich kann meine gedanken eigentlich gar nciht in worte fassen... bis auf das eine: danke.

    ich habe meinen vater 2000 verloren und habe das bis heute noch nicht richtig kapiert... aber ich kann dir versprechen: irgendwann wird es besser, aber es wird dauern... ewig. ich dachte es wird nie passieren, aber auf einmal, in einem moment, wo ich es überhauptnicht erwartet hätte: ich könnte wieder ganz unbefangen lachen und habe das leben wieder genossen.

    dafür wünsche ich dir ganz viel kraft und es ist nichts schlimmes um hilfe von anderen zu bitten (obwohl man manchmal das gefühl hat)

    16.07.2005, 21:42 von holofernes911
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Uiuiui, ich bin den Tränen nahe. Ich fühle mit dir obwohl ich einen solchen Verlust noch nie habe erleben müssen.
    Wenn man ein Elternteil verliert, dann verliert man ein Stück Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, man verliert ein Stück von sich selbst. Menschen, wie du müssen sehr tapfer sein. Ein Drahtseilakt, zwischen fassungsloser Ohnmacht und dem Weg zum Glück. Niemand kann sagen, ob du daran zerbrichst oder es schaffst. Doch zweifle nie daran, dass fern am Horizont die Sonne scheint, dich wärmt und dir den Glauben an die Liebe wieder bringt. Ich Gedanke bin ich bei dir und schicke dir einen Engel, damit er dich auf den Weg zum Horizont begleiten kann.

    Liebe Grüße Tasja

    25.06.2004, 09:58 von crazyTiger
    • 0

      @crazyTiger Liebe Caro.
      Es tut unendlich weh so etwas zu lesen, weil ich, wie du weisst bald in der selben situation stecke.
      Obwohl ich es mitmache, finde ich keine Worte...Ich kann dir nur ganz, ganz viel Kraft wünschen.Das tut bestimmt jeder, und helfen tuts doch irgendwie nicht.Denn keiner kann ihn dir wieder bringen.Niemand!man könnte Millionen zahlen und könnte doch nichts ändern...Es tut mir leid.Ich schreibe dir nochmal persönlich.
      Alles Liebe, bleib tapfer.
      Ganz liebe Grüße

      27.06.2004, 18:39 von laureen
    • 0

      @laureen ich weine... ehrlich... es tut mir so leid für dich... ich weiß nicht was ich dazusagen soll...

      07.07.2004, 14:56 von DieCarooo
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare