Schriftstehlerin 28.06.2013, 10:18 Uhr 5 23

Hollywoodschaukel- erinnerungen

Silberstreifen an deinen Schläfen. Falten an deinen Händen. Sie schmücken dich mehr als das Gold.

Viel zu viel Schmuck an deinen Händen. Doch jedes einzelne Stück trägt eine Erinnerung in sich. Das Goldkettchen erzählt von den Sonnenstunden des letzten Toskana-Urlaubs. Der leicht verbogene Ring an deinem Mittelfinger, ein Erbstück deiner Mutter. Er ruht gleich neben dem Ringfinger, an dem dein Ehering angewachsen zu sein scheint. Warst du glücklich in deiner Ehe? Oder erdrückt dich der Ring noch heute? Deine Finger sind blau. Gold 585 steht da eingraviert. Die Schwere des Metalls kommt der Schwere der Geschichten, die du weiterhin für dich behalten wirst, gleich.

Silberstreifen an deinen Schläfen. Falten an deinen Händen. Sie schmücken dich mehr als das Gold. Weise plaudern sie über deine Jahre als junge Frau und über deine Jahre als junge Frau in einem alten Körper. Die gute Zeit, sagst du. Früher war also alles besser?

Du duftest nach Marmelade, nach Leberknödelsuppe, nach Haarspray. In deinem Keller riecht es nach Staub und alten, mottenbefallenen Kleidern. Ich hätte gerne gesehen, ob sie mir auch stünden, Oma.
Ich würde gern wissen, weshalb du mal glücklich warst, weswegen mal traurig. Und ob mich das selbe Schicksal erwartet, ein Fluss voller richtiger und falscher Entscheidungen.

Alle sagen, ich sei dir so ähnlich, Oma. 

Ein Nachmittag mit dir auf deiner Hollywoodschaukel wäre mir lieber als jedes Buch. Umblättern. Innehalten. Zwischen den Zeilen lesen.

Stattdessen liegst du da mit all deinem Schmuck und in Samt verpackt.
Und ich schreibe meine Kapitel selbst. Manchmal wäre ein Lektor nicht schlecht.


Tags: Oma, Falten, Schicksal, Hollywoodschaukel, Lektor
23

Diesen Text mochten auch

5 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    ohhh
    ansonsten schließe ich mich meiner vorkommentatorin an.
    meine großmutter ist ein vorbild geblieben

    28.06.2013, 22:06 von yuhi
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Eine sehr liebevolle Hommage. Ich habe für meine Oma sehr ähnlich gefühlt und hätte noch so viele Fragen gehabt, die jetzt in der Luft hängen. Manchmal hoffe ich einfach, sie ist stolz auf den Menschen, der ich bin.

    28.06.2013, 21:54 von Sommerregen03
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ich frage mich gerade, was man selbst einmal so seinen Kindern und Enkeln von sich so erzählen wird.... 

    feiner, kleiner Text.

    28.06.2013, 18:29 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Top.

    28.06.2013, 17:42 von forst
    • Kommentar schreiben
  • 1

    "Hollywoodschaukel" ist sooo ein schönes Wort!

    28.06.2013, 15:59 von See_Emm_Why_Kay
    • Kommentar schreiben
  • Chronik einer Liebe

    Passend zur Titelgeschichte erzählen im NEON-Blog zwei weitere Paare ihre digitale Liebesgeschichte - wir zeigen ihre unbearbeiteten Nachrichten.

  • »Wir sind alle egozentrisch«

    Die 26-jährige Zosia Mamet aus der Serie »Girls« erzählt im NEON Blog, was man macht, wenn ältere Frauen in der U-Bahn über Oralsex reden möchten.

  • Die Fluchthelferin

    Einen Tag lang haben wir Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin Julia Engelmann begleitet. Im Blog gibt sie Tipps für einen gelungenen Auftritt.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android