Maskerade 17.02.2011, 02:41 Uhr 2 7

Für Mama.

Was öfter gesagt werden sollte.

Es gibt Formulierungen wie „Ich wünsch dir alles Liebe“ oder „Bleib so wie du bist.“ Am leichtesten dahin gesagt wird wohl das bekannte „Danke für Alles“. Es steht am Ende von e-Mails oder als Lückenfüller in Grußkarten zwischen dem letzten Satz und der Verabschiedung. In seltenen Fällen allerdings steht es am Ende einer Nachricht, die das Herz geschrieben hat. Aber meistens sagt man es, ohne zu wissen, was "Alles" überhaupt bedeuten kann.

Danke dafür, dass du mir Kraft gibst, das zu tun, was ich für richtig halte. Auch wenn wir da nicht immer einer Meinung sind.
Danke dafür, dass du mir Cookies kaufst, obwohl ich sage „Ich mach Diät!“

Danke dafür, dass du mich immer wieder daran erinnerst, wie wichtig es ist, an sich zu glauben und nicht aufzugeben.
Und danke dafür, dass du mich immer wieder daran erinnerst, wie wichtig es ist, nach dem Duschen die Fugen zu trocknen. Und andere, wirklich richtig wichtige Haushaltsdinge.

Ich danke dir für deine Geduld, während ich mich nach allen Regeln der Kunst über die Kunst zu leben beschwere.
Ich danke dir für deinen ehrlichen Blick währenddessen, der mir zeigt, dass ich übertreibe.
Und ich danke dir für dein Schweigen, mit dem du mich dennoch ausreden lässt.

Vielen Dank für meine Kindheit und dafür, dass es sie dank dir erst gab. Danke für die vielen Stunden in und an meinem Bett, danke für’s Händedrücken, während ich im Fieberwahn böse Monster bekämpfen musste.
Und danke für jedes Betthupferl vorm Einschlafen, das mich für eben diese Kämpfe stärken sollte.

Danke für jedes peinliche Gespräch beim Kaffee mit Bekannten, wenn ich unsichtbar und doch Thema war.
Danke auch für jedes Foto, jedes Video, das mich zur rechten Zeit daran erinnert, was wir mal waren und was wir heute sein dürfen.

Danke für deinen Stolz. Danke für mich.

Danke für deinen Mut, den du schon so viele Male aufbringen musstest, danke dafür, dass es sich immer gelohnt hat.

Ich danke dir für deinen Humor und für die vielen lustigen Momente, die ich und viele andere schon wegen dir erleben durften.
Danke für jedes Mal, wenn du fragst, „Ziehst du wirklich noch all diese Schuhe an?“ und danke dafür, wenn du mich fragst, welcher deiner schwarzen Highheels am besten zu deinem Outfit passt.

Tausend Dank für deinen weltbesten Kartoffelsalat, für Nudeln mit brauner Sauce und Erbsen und Mais, danke für den Zimt im Blaukraut, danke für Himbeeressig im Salat.
Danke für das „Ach, lass das Kind doch.“ nach jedem „Isst du dein Fleisch etwas nicht?“

Danke für frische Bettwäsche und den Duft nach Kindheit.

Danke für auffangende Umarmungen, wenn ich drohe zu fallen – und danke für das Hochhelfen, wenn ich doch mal gefallen bin.


Mama, ich danke dir für Alles.

7

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    fine... =)

    18.02.2011, 17:10 von Caespar
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das is lieb :)

    17.02.2011, 08:15 von Daner
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare